167000 ohne Probleme und jetzt auf einmal hagelt es Defekte ...

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von schubertp, 27.10.2010.

  1. #1 schubertp, 27.10.2010
    schubertp

    schubertp

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hoyerswerda
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.6 16V Combi Sport
    Kilometerstand:
    61000
    Hallo,
    mein Kleiner hat mich 167.000 Kilometer problemlos befördert - vorige Woche Ausfall einer Zündspule am Topf 3, weil keine Werkstatt in der Nähe war habe ich mich auf 2 Töpfen etwa 18 Kilometer bis zur ersten Werkstatt "hingeschleppt".
    Dort wurde alle repariert, Zündspule gewechselt, dann alle drei alten Kerzen gegen Neue ausgetauscht - scheinbar keine Probleme - heute morgen bei den ersten minus einem Grad stottert der Wagen rum und stinkt hinten raus erbärmlich. Als ich ich zur Werkstatt fahren wollte, kam die rote Kühlwasserleuchte und der Wagen pfiff dreimal vor sich hin, damit ich es auch ja nicht übersehe. Bis zur Werkstatt etwa 1,5 Kilometer ging die Leuchte nicht mehr aus, aber die Temperatur des Motors stieg auch nicht an.

    1. Kühlwasser eingefroren ? Glaube ich nicht, es ist das originale rötlichfarbene G13 drin von der Werkstatt aus, bis weit übern Minimumstrich
    2. Kühlwasserverlust ? Ich sehe keine Pfützen unterm Auto

    Heute morgen dann - wieder ab in die Werkstatt, ran an den Computer, der liest aber keine Fehler aus, obwohl die rote Leuchte noch immer kommt, dann plötzlich auf einmal nichts mehr und auch der Motor läuft wieder ruhig - Vorzeige-Effekt gleich Null !!!

    Gegen Mittag bis jetzt war ich dann nochmals 100 Kilometer unterwegs, kein rotes Warnsignal mehr.

    Was mache ich denn jetzt ?( - ich habe am Sonntag und Montag insgesamt 1000 Kilometer vor mir. Soll man das wagen ? Der Wagen muß noch 3 Jahre halten, bis ich in Rente gehe, eher kann (darf) ich mir keinen Neuen mit einer vernünftigen Ausstattung leisten, auch oder trotzdem das Geld vorhanden ist. Keine weiteren Erklärungen, wer denken kann, wie das geht. Da kann man nichts dran ändern X(

    Bloß was soll ich jetzt in der Werkstatt, wenn die nichts findet und mir der Werkstattleiter heute morgen am Telefon gesagt hat - kein Problem, das haben viele Skodas, besonders so im Temperaturbereich +3 bis -3 Grad. Was aber soll eine rote Lampe, wenn sie nichts Gefährliches anzeigt ? Ich kenne das nur so, dass die Fahrt abgebrochen werden muß, wenn die oder irgendeine warnende Lampe rot leuchtet. Jetzt ist das auf einmal nicht mehr so ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fleder543, 27.10.2010
    Fleder543

    Fleder543

    Dabei seit:
    18.09.2005
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Octavia I RS (verkauft) - Audi Coupé GT - jetzt Peugeot 407 SW 3,0 V6
    Hallo, so wie es scheint ist der Ausgleichsbehälter verschmutzt, bzw. die Kontakte für die Kühlwasserstandsmessung verschmutzt.
    Dadurch entsteht ein Übergangswiderstand den das Steuergerät als zu wenig Kühlwasser auswertet und dadurch
    die Warnlampe einschaltet.

    Man kann versuchen den Behälter zu reinigen.
    Wenn man Glück hat, ist das Problem dann weg.
    Ansonnsten neuer Ausgleichsbehälter und gut.

    MfG
     
  4. #3 fabianewbie, 27.10.2010
    fabianewbie

    fabianewbie Guest

    Wenn der Kühlmittelstand passt und die Motortemperatur auch in Ordnung ist, liegt´s meist an dem Sensor für Kühlmittelmangel, welcher im Ausgleichsbehälter verbaut ist. Der macht in manchen Fahrzeugen bei den Temperaturen hin und wieder mal Theater. Da kann man nichts weiter machen als damit leben oder den Behälter zu wechseln. Wenn´s piept einfach noch mal neu starten, bei den meisten ist´s dann erst mal weg.

    Edit: Da war schon jemand schneller an der Tastatur...
     
  5. #4 Tanktourist, 27.10.2010
    Tanktourist

    Tanktourist

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    19
    aus Sicht meiner bisherigen VW kann ich nur sagen: vom Sensor fürt ein Kabel zur Auswertelektronik ins Kombiinstrument und wenn da eine kalte Lötstelle etc. ist, bekommst Du die gleiche Fehlermeldung!
    Höchstwahrscheinlich kannst Du die 1000km ohne Probleme fahren, wenn aber dazu noch ein wirklicher Fehler auftritt und zu viel Kühlerwasser verlorengeht, merkst Du es nicht -> Motorschaden. Also Sensor und Kabel genau prüfen und ggf. bei der langen Fahrt öfter mal Flüssigkeitsstand und Temperatur prüfen.

    Gruß
    Tanktourist
     
  6. #5 shorty2006, 27.10.2010
    shorty2006

    shorty2006 Guest

    die kühlwasserwarnleuchte ist ein altes problem beim fabia I um den gefrierpunkt. da hilft nur warmfahren und dann noch mal zündungsstart. da du im fabia I noch eine richte temp-anzeige fürs kühlwasser hast, achte auch diese
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 schubertp, 31.10.2010
    schubertp

    schubertp

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hoyerswerda
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.6 16V Combi Sport
    Kilometerstand:
    61000
    Danke - die antworten beruhigen erstmal. Das Verhalten der Kühlwasseranzeige ist seither so nicht mehr aufgetreten. Heute geht es in den Bayrischen Wald, ich werde also exolizit drauf achten, dass mich da nichts überrascht - im Falle der Fahrunterbrechung habe ich ja noch die ADAC-Karte :)

    Danke
     
  9. #7 pietsprock, 31.10.2010
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.598
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1130075
    Da drücke ich die Daumen, dass der Wagen keine Mucken macht...

    Erinnere mich noch gut an die Anfangszeit... und viele Fragen zum Fabia...



    Gute Fahrt
    wünscht
    Peter
     
Thema:

167000 ohne Probleme und jetzt auf einmal hagelt es Defekte ...

Die Seite wird geladen...

167000 ohne Probleme und jetzt auf einmal hagelt es Defekte ... - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit POIbase und Amundsen

    Probleme mit POIbase und Amundsen: Hallo, ich habe mir gestern meine Navi Software aktualisiert, was auch funktionierte. Jetzt wollte ich mir noch nützliche Update´s auf das Navi...
  2. Fabia joy schon micro defekt

    Fabia joy schon micro defekt: War heute beim :) und festgestellt das das Micro defekt war .Das Auto noch kein jahr alt .sofort getauscht und freisprechen geht wieder .top Service
  3. Canton Soundsystem Lautsprecher defekt - Ersatz?

    Canton Soundsystem Lautsprecher defekt - Ersatz?: Der Tief-Mitteltöner in der Beifahrertür hat sich heute endgültig verabschiedet. Angefangen hat es mit Geräuschen, die geklungen haben, als würde...
  4. 230V Steckdose - Probleme mit Einschaltstrom

    230V Steckdose - Probleme mit Einschaltstrom: Ich habe mir nach langem Überlegen nun endlich eine Kompressorkühlbox zugelegt. Gabs bei Amazon etwas vergünstigt und dank Weihnachten kann man ja...
  5. Fabia 2 Kombi 1.6TDI BJ2011 - Getriebe defekt ?

    Fabia 2 Kombi 1.6TDI BJ2011 - Getriebe defekt ?: Hoi zusammen, meine Frau hat nun 140tkm auf dem F2 1.6TDI aus dem BJ2011, Handschalter 5Gang. Seit ca.10tkm verstärkt sich ein surrendes...