140 PS versus 170 PS?

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb II Forum" wurde erstellt von riaf, 22.08.2010.

  1. riaf

    riaf

    Dabei seit:
    22.08.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi Elegance 2,0 TDI 170 PS
    Hallo zusammen,

    ich erstelle gerade meinen ersten Beitrag im Forum. Insofern bitte ich um Nachsicht,wenn es noch etwas unbeholfen ist.

    Ich stehe kurz vor dem Kauf eines Superb Elegance und konnte schon einige gute Hinweise für Detailentscheidungen im Forum finden. Unsicher bin ich immer noch bei der Frage, ob es der 140 oder 170 PS-Diesel sein soll. Hier die Fakten: ca. 20.000 km p.a., Schwerpunkt: Bundesstraße; im Urlaub Wohnwagenbetrieb (1.300 kg Gesamtgewicht). Hat jemand Hinweise aus der Praxis, die nicht im Prospekt stehen (Mehrverbrauch, Anfälligkeit, lohnen die 30 PS mehr??).
    Danke im Voraus

    mfg riaf
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Choppa

    Choppa

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2.5TDI L&K mit bissl mehr Bums^^
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann bzw. Skoda Günther :D
    Kilometerstand:
    87000
    Servus haste das hier schon gelesen? Klick mich

    Einfach immer mal wieder die Suchfunktion quälen ;) :D
     
  4. #3 Faritan, 22.08.2010
    Faritan

    Faritan

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    O3 Combi Bj.2014 150 PS TDI DSG
    ...was hat denn die Frage, ob PD oder CR mit der Frage des TE zu tun?

    Die Frage:140 PS oder 170 PS ist aber schon diskutiert worden, soviel ist sicher,
    also der Tipp mit der Suche steht nach wie vor im Raum!
     
  5. #4 leorphee, 22.08.2010
    leorphee

    leorphee

    Dabei seit:
    19.04.2010
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Malliß
    Fahrzeug:
    Superb Combi 2.0 TDI 170PS Elegance DK Platin Grau
    Kilometerstand:
    115000
    der 170 PS ist laut Liste sparsamer als der 140 PS Diesel...
     
  6. #5 Ampelbremser, 22.08.2010
    Ampelbremser

    Ampelbremser

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Škoda Superb II 1,4 TSI
    Herzlich Willkommen hier im Forum!

    Zum Thema: ich bin die Motorisierungen beide schon gefahren, allerdings nicht im Superb (bzw. da nur mal einen Tag in einem Vorführwagen). Wenn ich mir so Deine Anforderungen durchlese und wenn der Unterschied bei den Anschaffungskosten nicht den Ausschlag gibt, dann würde ich gerade in Hinblick auf den 1.3t-Anhänger zur 170PS-Version greifen. Und zwar sogar als Handschalter und mit Allrad. So ein Anhänger ist schon ein ganz schöner Brocken..., wenn ich mir damit im Urlaub z.B. eine Fahrt über die Großglockner-Hochalpenstraße vorstelle, empfände ich die Mehr-PS und den Allradantrieb mit dem Hänger hinten dran ganz schön beruhigend...

    Noch gibt es den 140PS-CR-Diesel ja nicht mit Allrad, verschiedentlich war aber hier zu lesen, dass er kommen soll, wenn Deine Kaufentscheidung also nicht sehr zeitnah sein muss, könnte man da auch noch abwarten und sich das dann nochmal überlegen, wenn es damit erste Erfahrungen gibt.

    Bist Du denn beide Motorisierungen schon einmal bei Deinem Freundlichen zur Probe gefahren?
     
  7. riaf

    riaf

    Dabei seit:
    22.08.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi Elegance 2,0 TDI 170 PS
    Hallo Ampelbremser,

    ich bin beide Versionen gefahren, allerdings den 170-PS-Motor in einem Automatik-Superb und die 140 PS-Variante in einem Seat Exeo, weil die Händler der Umgebung keine Alternativen bieten konnten. Ich empfand den Unterschied in der Fahrdynamik als eher gering, aber vielleicht "schluckt" die Automatik auch Kraft.

    mfg
    riaf
     
  8. #7 Ampelbremser, 22.08.2010
    Ampelbremser

    Ampelbremser

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Škoda Superb II 1,4 TSI
    Das DSG "schluckt" eigentlich keine Kraft, wie man das noch von einer Wandlerautomatik kennt. Subjektiv "zieht" der 140PSer schon auch ganz ordentlich, deutlich wird der Unterschied sicher gerade unter Belastung, wie mit einem so schweren Anhänger dran.
     
  9. #8 Klemens_1984, 22.08.2010
    Klemens_1984

    Klemens_1984

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Meck Pomm Greifswald Meck Pomm
    Fahrzeug:
    Superb Combi Elegance mit 140 PS CR, Aqua-Blau-Metallic und einigen Extras
    Werkstatt/Händler:
    ACG Grimmen
    Kilometerstand:
    12000
    Also ich bin den 170 PS CR auch als Vorführer mit DSG gefahren...leider in der Winterzeit. Und bei Schneefreier Straße mal auf das Gaspedal gedrückt und der SC ging richtig gut ab! Jetzt, zu meiner Bestellung hab ich mich aber trotzdem zu dem 140 PS CR Aggregat entschieden, für die 30 PS mehr, ca. 1000 € mehr zu bezahlen wollte ich einfach nicht.
    Jetzt würde ich den 170 PS Commenrail nehmen.
    Obwohl ich gestern wieder eines besseren belehrt worden bin, da fuhr meine Freundin und mich hat es ziemlich in den Sitz gedrückt. Man bekommt es selber hinter dem Lenkrad nicht mehr so mit wie gut der 140 PS einen noch vorne treibt.
    Also am besten beide Motoren testen und dann entscheiden.
     
  10. #9 Superb*Pilot, 22.08.2010
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    Bei einer Anhängelast von 1,3 To würde ich gar nicht lange überlegen und zu dem 170 PS starken Motor greifen.
     
  11. #10 Amarok64, 22.08.2010
    Amarok64

    Amarok64

    Dabei seit:
    27.03.2010
    Beiträge:
    929
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Fahrzeug:
    Superb Combi Elegance 125 KW DSG Ausgeliefert 23.05.2013
    Werkstatt/Händler:
    Eine gute Werkstatt und eine kompetente Händlerin
    Also ich fahre den 170 PSer mit DSG, habe oft einen Anhänger am Haken und kann diese Kombi nur empfehlen. Tempomat rein und 10% Steigung einfach hochfahren ohne mit den Gaspedal eingreifen zu müssen.
    Im Verkehrssicherheitszentrum Sachsenring meinten auch die Instruktoren das dieser Motor der bessere sei, die müssen es ja wissen, da sie diese Motoren öfters da haben und auch mehr ausreizen als es ein "Normalfahrer" macht. Es haben ja auch schon einige geschrieben das sie ihren 140 PSer chippen wollen. Nur ein gutes Tuning kostet weit mehr als 1000 € mit Eintragung und Garantie.
     
  12. #11 Schlusel, 23.08.2010
    Schlusel

    Schlusel

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hiddenhausen
    Fahrzeug:
    BMW 435xd
    Werkstatt/Händler:
    B&K
    Kilometerstand:
    32000
    Also beim 4x4 frisst der Allrad die 30PS fast wieder auf. Trotzdem finde ich den Allradantrieb beruhigend und gerade wenn Du was an den Haken hängen willst scharren die Vorderräder nicht wie wild. Ansonsten haben beide Motoren 350NM. Das nimmt sich beim ziehen nicht so viel. Der 170PS soll obenraus befreiter drehen. Das wird beim Hänger ziehen aber nicht der Regelfall sein.
    Wenn Du es im Normalfall nicht so eilig hast und Dir Frontantrieb reicht, nimm den 140PS. Der reicht eigentlich. Willst Du mehr Traktion, dann 4x4 170PS, auch wenn es den 140PS bereits mit 4x4 geben sollte. Ich bin froh, dass ich den Allradantrieb habe, da ich auch mal ein Boot slippe oder damit über eine Wiese muss.
     
  13. #12 Amarok64, 23.08.2010
    Amarok64

    Amarok64

    Dabei seit:
    27.03.2010
    Beiträge:
    929
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Fahrzeug:
    Superb Combi Elegance 125 KW DSG Ausgeliefert 23.05.2013
    Werkstatt/Händler:
    Eine gute Werkstatt und eine kompetente Händlerin
    Ich möchte den Allradfahrern ja nicht zu nahe treten und es ist mir auch klar das der Allrad auf der Strasse hilft. Jedoch auf einen wirklich nassen Wiese kann man diesen Allrad in den Skat drücken. Ich bin die letzten 10 Jahre echte Geländewagen gefahren. Das A+O sind die Reifen. Letztes Jahr im Mai kam ein bekannter mit seinen LR Freelander und einen Intercamp 440, trotz besseren Allrad als beim Skoda hat er sich so tief mit den Wohnwagen eingefahren, dass ich dann meinen LR Defender mit AT Bereifung und Untersetzungs nehmen musste.
    An diesen Discovery hatte ich oft genug Hänger mit bis zu 3,5 t, einfach genial. Mein Superb hat nun keine Allrad aber dafür das DSG, da rüttelt und zieht nichts an den Rädern, sicher AT Bereifung gibt es dafür nicht, aber auf Strassen lässt es sich super fahren, dank DSG. Und auch auf den Festivalwiesen bin ich bis jetzt noch nicht liegengeblieben, genauso wenig auf ausgefahrenen Waldwegen.
    Die Frage des TE bezieht sich ja auf das WoWa ziehen, die nächste Frage sollte dann sein, werden Campingplätze angesteuert, oder wird Wildcampen veranstaltet.
     
  14. #13 Faritan, 23.08.2010
    Faritan

    Faritan

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    O3 Combi Bj.2014 150 PS TDI DSG
    ...in Anbetracht des geplanten Wohnwagenbetriebs würde ich auch eher zu der 170 PS Variante raten.

    Was die restlichen Fragen angeht:

    Mehrverbrauch:
    Bei gleicher Fahrweise KEIN Mehrverbrauch. Wenn Du natürlich die Höchstgeschwindigkeit
    ausreizen möchtest, dann schon, was aber auch nicht verwunderlich ist.

    Haltbarkeit:
    Denke nicht, dass es hier große Unterschiede gibt. Das hängt mehr davon ab, wie
    mit dem Auto umgegangen wird (Fahrweise).
     
  15. #14 Jackie2, 23.08.2010
    Jackie2

    Jackie2

    Dabei seit:
    23.08.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hier immer zunächst ein paar Fakten und dann die Folgen für die Praxis bzw. den subjektiven Fahreindruck. Anschließend immer noch eine Info, ob sich dieser logische Schluss auch bei den Probefahrten bzw. mit meinem eigenen Wagen bestätigt hat:

    Motorcharakteristik:
    Prozentuales Mehr an max. Leistung: ca. 21% (170 PS / 140 PS = ca. 1.21)
    Prozentuales Mehr an max. Drehmoment: nur ca. 9% ( 350 Nm / 320 Nm = ca. 1,09)

    Drehmoment bei Nenndrehzahl in % des maximalen Drehmoments:
    ca. 73% beim 140 PS,
    ca. 81% beim 170 PS

    Folge: Unterschiedlich erlebte Motorcharakteristik:
    Der 140 PS wirkt relativ gesehen bulliger. Relativ (!) gesehen mehr Druck im unteren und mittleren Drehzahlbereich und weniger im oberen. Absolut gesehen ist das natürlich anders. Aber wer immer sein eigenes Auto fährt, spürt nur, wie sich der Schub in den verschiedenen Drehzahlbereichen verändert und nicht wie es sich im Vergleich mit einem anderen Motor anfühlen würde.
    Beim 170 PS ist es genau andersrum. Untenrum relativ gesehen weniger Schub. Obenrum dagegen mehr. Der 140 PS hat also eher eine alltagsfreundliche-Charakteristik, der 170 PS eher ein sportliche.

    Hat sich das bestätigt? JA.

    Grösserer Turbo:
    Die Mehrleistung beim 170 PS wird mit Hilfe eines größeren Turbo (mehr Luft) und einer bei Bedarf erhöhten Einspritzmenge (mehr Kraftstoff) erreicht, denn beides muß ja bei mehr Leistung gemeinsam miteinander steigen. Ein größerer Turbo ist aber schwerer und er hat folglich ein höheres Trägheitsmoment. Es dauert also länger bis der Turbo beim Gasgeben auf Drehzahl kommt.

    Folge: Der 170 PS-Motor spricht träger an, hängt schlechter am Gas. Die "Turbo-Gedenksekunde" ist also länger.

    Hat sich das bestätigt? JA


    Psychologische Wirkung:
    Die beiden oben beschriebenen Fakten:
    Leistungs-/Drehmoment-Charakteristik und Turbolader führen zu Auswirkungen auf den Fahrstil:

    - Der 140 PS animiert eher zum entspannten Cruisen, Geniessen des Durchzugs, früherem Hochschalten, man ist in der Folge auch
    etwas weniger schnell unterwegs
    - Der 170 PS animiert eher zum Ausdrehen der Gänge, um den Schub oben rum zu erleben, späteren Hochschalten, man ertappt sich immer
    wieder dabei, wesentlich schneller zu sein, als man eigentlich wollte bzw. es die Verkehrschilder erlauben.

    Hat sich das bestätigt: JA! Ich bin mit dem 140 PS, für den ich mich dann entschieden habe (s.u.) sehr zügig unterwegs, fahre dabei aber immer noch sehr vernünftig.


    Auswirkungen auf den Verbrauch:
    Auch wenn der Mehrverbrauch laut Hersteller beim 170 PS "nur" 0,3 Liter beträgt, wird man in der Praxis wegen der beschriebenen
    psychologischen Wirkung deutlich höhere Mehrverbräuche haben. Mein Mehrverbrauch bei den Probefahrten lag beim 170 PS bei fast 2.5 Liter
    mehr (7.8 Liter vs. 5.4 Liter). Das lag z.T. auch am Streckenprofil, andererseits aber auch stark an der beschriebenen psychologischen
    Wirkung, die zum Ausnutzen des oberen Drehzahlbereichs und somit höheren Geschwindigkeiten führte, die man dann immer wieder durch
    energievernichtendes Abbremsen abbauen mußte. Der 140 PS animiert dagegen eher zum vorausschauenden Fahren in unteren und mittleren
    Drehzahlen, was zu geringeren Geschwindigkeiten führt und häufiger das Ausnutzen des energiesparenden Schub-Betriebs ermöglicht.

    Hat sich das bestätigt: JA! Ich bin mit dem 140 PS recht sparsam unterwegs (Unter 6 Liter bei zügiger Fahrweise)


    Auswirkungen auf den Fahrspaß:
    - Der 170 PS bietet mehr Adrenalin, mehr Spaß, wenn man den Motor mal wirklich ausreizen kann. Andererseits fühlt man sich ständig durch andere Fahrzeuge und die Verkehrschilder behindert, denn die angenehmen hohen Drehzahlen, bei denen man die Leistungsentfaltung des 170 PS so richtig genießen kann, führen eben auch zu hohen Geschwindigkeiten, die in der Praxis nur selten möglich sind.

    - Der 140 PS fühlt sich am wohlsten zwischen 2000 und 3000 U/min und man hat nicht das Gefühl wie beim 170 PS im schönsten Moment abbrechen zu müssen, wenn man den Motor nicht ausdrehen kann. Ausserdem hängt er aufgrund des kleineren Turbos besser am Gas und fühlt sich dadurch paradoxerweise im Alltagsbetrieb oft spritziger an als der 170 PS.

    Aufgrund der hohen Laufruhe (siehe unten bei "Laufkultur") wirken aber beide Motoren letztlich drehfreudig, da man nicht den Eindruck hat, den Motor zu quälen, wenn man ihn ausdreht.


    Laufkultur:
    Beide Motoren sind sehr kultiviert:
    - Der 170 PS fühlte sich eher samtig weich an
    - Der 140 PS hatte paradoxerweise einen etwas kernigeren, sportlich-sonoreren Klang.

    Beide aber sehr leise und sehr angenehm. Mir persönlich hat der Sound des 140 PS im Vergleich aber deutlich besser gefallen.


    FAZIT:
    Eine Probefahrt mit beiden Motoren ist durch nichts zu ersetzen. Schon deshalb, weil sich die spezielle Konfiguration des Wagens (eingebaute Turbolader, Einspritzanlagen, Steuerungen, Software) immer wieder ändern. Ich persönlich habe mich - wen wundert's nach obigen Argumenten - für den 140 PS entschieden, da er
    => besser am Gas hing
    => die alltagsfreundlichere Charakteristik hatte
    => in der Praxis für mich zu entspannterer Fahrweise und geringerem Verbrauch führte
    => mir der Sound des Motors besser gefiel
    => und man mit dem Tausender mehr auch noch schöne andere Dinge machen kann, als sie in Autos zu investieren ;-)

    Ich habe es bisher nicht bereut!

    Letztlich muß aber jeder selbst entscheiden, wie er die einzelnen Punkte gewichtet. Ich hoffe dafür ein paar hilfreiche Fakten und Erfahrungen weitergegeben zu haben, die Ihr nun für Euch selbst gewichten könnt.
     
  16. #15 Faritan, 23.08.2010
    Faritan

    Faritan

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    O3 Combi Bj.2014 150 PS TDI DSG
    @Jackie2:
    Bist Du sicher, dass Du die beiden CR-Motoren vergleichst?
    Das hört sich für mich eher nach 140 PS PD und 170 PS CR Motor an!
     
  17. atecki

    atecki

    Dabei seit:
    22.01.2009
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    Fahrzeug:
    Superb 2 TDI 140 PS Elegance Mocca, EZ 4/09
    Kilometerstand:
    65000
    Hi,

    die Mehrleistung vom 140 PS PD zum 170 PS CR 4x4 (unser Händler hat nur 4x4 als Vorführer) ist nicht dramatisch, aber spürbar. Verbrauch wird sich nicht viel tun. Und gerade mit Hänger würde ich den 4x4 nehmen, ist sicher angenehmer.

    Grüße

    atecki
     
  18. #17 Faritan, 23.08.2010
    Faritan

    Faritan

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    O3 Combi Bj.2014 150 PS TDI DSG
    äh...die 140 PS Maschine ist mittlerweile aber auch ein CR!
    Wenn nicht, dann steht der schon eine Weile!
     
  19. #18 Ampelbremser, 23.08.2010
    Ampelbremser

    Ampelbremser

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Škoda Superb II 1,4 TSI
    Jackie2: Hut ab für Dein ausführliches und klar gegliedertes und damit gut zu lesendes erstes Posting hier!

    Herzlich Willkommen im Forum!
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Jackie2, 23.08.2010
    Jackie2

    Jackie2

    Dabei seit:
    23.08.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    @Faritan:
    Ja, selbstverständlich habe ich die beiden CR-Motoren verglichen.
    Bei PD-Motoren hätte ich nicht von Laufruhe, Laufkultur und (gefühlter) Drehfreude gesprochen :)
    Ein PD-Motor wäre für mich auch nie als Kauf in Frage gekommen, weswegen ich meine eigene Kaufentscheidung entsprechend zurückgestellt hatte.

    Habe das jetzt in der Überschrift nochmal klargestellt.
     
  22. #20 Faritan, 23.08.2010
    Faritan

    Faritan

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    O3 Combi Bj.2014 150 PS TDI DSG
    ...wundert mich halt und hätte ich so nicht vermutet!
     
Thema: 140 PS versus 170 PS?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda superb 170 oder 140 ps

Die Seite wird geladen...

140 PS versus 170 PS? - Ähnliche Themen

  1. Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel

    Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel: Bin gerade in der finalen Entscheidung zum Kodiaqkauf. Bin mir aber noch nicht sicher,ob es der 180 PS TSI oder der 190 PS TDI jeweils als Style...
  2. Baterie wechseln. Skoda Superb 2 Bj. 2008 170 PS Limo.

    Baterie wechseln. Skoda Superb 2 Bj. 2008 170 PS Limo.: Hallo. Ich hab heute meine neue Baterie bekommen ( ENVA 12V 72A 680A ). Sollte für die nächsten 2 Jahre reichen. Bevor ich mit dem Umbau Maßnahme...
  3. Suche Fahrwerksfeder Feder Skoda Superb II Bj. 2008 Limo 170 PS DSG

    Fahrwerksfeder Feder Skoda Superb II Bj. 2008 Limo 170 PS DSG: Hallo, Ich suche für mein Superb 2 Limo Bj. 2008 170 PS DSG ein Federsatz, oder nur HL wenn es möglich wäre. Oder muss ich alle beiden tauschen...
  4. Octavia III Octavia RS Combi von JE Design mit 300 PS.

    Octavia RS Combi von JE Design mit 300 PS.: Mehr Leistung, eine schärfere Optik, ein Plus an Sound sowie größere Räder – das ist das Programm mit dem Tuner JE Design dem Skoda Octavia RS zu...
  5. defekter Turbolader 1.2 TSI (105 PS)

    defekter Turbolader 1.2 TSI (105 PS): Neben unserem Octavia 3 fahren wir noch einen Seat Altea 1.2 TSI (105 PS) mit EZ 02/2010 und 42.000 km. Bei diesem wurde jetzt der defekte...