14.000 Tote pro Jahr durch Dieselabgase

Diskutiere 14.000 Tote pro Jahr durch Dieselabgase im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Ich hab heut schon zum zweiten mal in den Nachrichten von einer Studie gehört, die belegen soll, dass um die 14.000 bis 15.000 Menschen jährlich...

Draco

Dabei seit
22.01.2002
Beiträge
2.541
Zustimmungen
4
Ort
Sauerland/NRW Deutschland
Fahrzeug
Skoda Citigo 44kW
Ich hab heut schon zum zweiten mal in den Nachrichten von einer Studie gehört, die belegen soll, dass um die 14.000 bis 15.000 Menschen jährlich an Dieselabgasen sterben sollen. Angeblich sind die Rußpartikel moderner Dieselmotoren für das menschliche Auge kaum mehr sichtbar, setzen sich dafür aber viel leichter in der Lunge fest.
Der momentane Dieselboom trage zusätzlich dazu bei.
Die Minister planen wohl mittlerweile, die Abgasnormen drastisch zu verschäfen.
----------------------------
Nuja, ich hab darüber nix schriftliches im Netz gefunden (hab auch noch nich ausgiebig gesucht)
aber dachte, das wär doch mal nen interessantes Thema für nen Auto Forum.

Was haltet ihr davon ?
 

Štefan

Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
716
Zustimmungen
1
Ort
Konstanz/Bodensee
Fahrzeug
Škoda Yeti 1.8 TSI Experience BJ 2009, Octavia 1.8 TSI Elegance BJ 2010, Fabia 1.4MPI 68PS, BJ 2000,
Werkstatt/Händler
Gohm + Graf Hardenberg Aach
Kilometerstand
499
N-TV
MDR
Focus

oben die Links zu den passenden Artikeln!
Gruß Stefan :wink:
 

Nachbae

Guest
Hallo!

Also mich würde bei dem Thema mal interessieren wie die das festgestellt haben? Haben die bei den Verstorbenen die Lungen untersucht oder wie? Keine Ahnung wie das gehen soll. Vielleicht sind aber die 14-15000 Menschen aber auch an dem Dreck (Tschuldigung des harten Wortes) Namens Biodiesel gestorben.

Kann mir das aber alles gar nicht erklären und belasten wird es mich auch nicht. Habe ich mir doch vor 3 Wochen einen neuen Octi PD bestellt. :D

Bin aber trotzdem mal gespannt wie das Thema noch weitergeht.

Gruß

Markus
 

dan

Guest
Hi!

Das ist doch totaler Blödsinn diese Studie.
Wirklich nachweisen kann man das nämlich nicht.
Ich glaube kaum das es 14-15000 Lungenkrebstote im Jahr gibt bei denen man das Rauchen als Krebsursache vollkommen ausschließen kann.

Das ist alles nur statistischer Unsinn ohne Hand und Fuß.

Damit will ich aber nicht abstreiten das Dieselruß krebsverursachend sein kann. Außerdem bin ich auch für die drastische Reduzierung des Rußaustoßes.

Die Frage ist doch was die Autoindustrie gedenkt gegen das Rußproblem zu unternehmen. Und da möchte ich vor allem mit dem Finger auf den VAG-Konzern zeigen.

Wenn es die Möglichkeit gegeben hätte, dann hätte ich mit Sicherheit ein Fahrzeug Rußfilter geordert. Auch für 300-400 EUR Aufpreis. Das hätte man ja zumindest zu Teil auch wieder durch die gesparten Steuern rein.
Außer dem trägt es zum Werterhalt des Fahrzeuges bei.

CU Danilo
 

digidoctor

Gesperrt
Dabei seit
07.06.2003
Beiträge
8.157
Zustimmungen
557
Ort
Lübeck
Fahrzeug
Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
Werkstatt/Händler
Autoservice Peters, Barth, MVP
Kilometerstand
35000
das klingt ähnlich wie die allerdings erwiesene behauptung, dass kohlekraftwerke unterm strich mehr krebsfälle als atomkraftwerke verursachen.
 

Abductee

Guest
servus,

einfachere möglichkeit wäre den diesel zu entschwefeln, dann bräuchten wir auch keinen partikelfilter.

mfg
Abductee
 

bobby

Dabei seit
17.10.2002
Beiträge
49
Zustimmungen
0
Ort
Saarland
Hallo Leute!!

Also ich halte das mit den 14000-15000 toten wegen Dieselabgasen total übertrieben und vollkommen bescheuert!!! :toedlich:
Da will wohl einer auf anderem wege versuchen die Steuern für den Diesel zu erhöhen!! :schleimer:

Wenn man davon ausgeht das die größten Dieselschleudern von der Deutschenbahn kommen und die ganzen LKW´s auf deutschen Straßen die denn Ruß nur so in die Luft blasen na da fällt der PKW anteil unbemerkt weg!!!
Die PKW´s machen gerade mal 4,2 prozent vom Jährlichen Dieselverbrauch aus!!! :kotzwuerg:

Dazu kommen die ganzen Heizölheizungen in deutschen Haushalten die nur mit eingefärbten Diesel betrieben werden!!

Ausserdem bin ich der Meinung das unser Staat mal mit vorbild vorrangehen sollte!!
War bis vor kurzem noch bei der Bundeswehr also was dort noch gefahren wird ist absolut lächerlich!
:rtfm:
z.B. ein VW-Bus Bj 79 verbrauchte ca. 35 Liter auf 100 km!!
Oder ein UNIMOG 2,5 Tonner eine absolute Dieselschleuder das trifft auf alle Bundeswehr LKW´s zu das ist in meinen Augen ein unverschämtheit von unserer Regierung! :streit:
Der kleine Mann soll für seinen sehr sparsamen Octavia oder Fabia Diesel bluten und auf der anderen Seite wird das zeug gerade zu in die Luft geblasen!!

DAS SOLL MAL EINER VERSTEHEN!!!!!!:lmaa:

So genug geschimpft am Sonntag!!

Schönes Wochenende noch an alle Dieselfahrer!!

Im Diesel antrieb liegt die Zukunft!!!!!!:beifall:
 

digidoctor

Gesperrt
Dabei seit
07.06.2003
Beiträge
8.157
Zustimmungen
557
Ort
Lübeck
Fahrzeug
Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
Werkstatt/Händler
Autoservice Peters, Barth, MVP
Kilometerstand
35000
zum schwefelfreien diesel:

ich habe erfahrung mit schiffswerften und auch ölveredelung.

das ganze schweröl, also das, was bei der benzin und dieselgewinnung am ende als rest in der kolonne übrigbleibt, geht in den schiffsverkehr..zur verbrennung. das ist ein zeugs, was bei raumtemperatur mit dem spaten abzustechen ist.

bei sogenanntem schwefelarmen diesel gelangt der schwefel nicht in den dieselkraftstoff sondern ins schweröl.

der einzige unterschied ist, dass der schwefel also nicht über die dieselautos in die atmosphäre kommt sondern über die schiffe.
somit ist der schwefelarme diesel nur augenwischerei.
:aetschbaetsch:
 

6Y

Guest
Statistiken?

Der See ist im Durchschnitt einen halben Meter tief.

Warum ist mein Pferd trotzdem ersoffen? :D
 

Zimmtstern

Guest
kennt noch einer diesen "riesenskanal", den sternTV vor ein paar jahren aufgedeckt haben will??
das sich der haarspraynebel in den alveolen festsetzt??
war eine woche ein riesenthema und nun hört man nichts mehr davon!!
dabei bin ich damals extra auf haargel umgestiegen!!:D
oder "krebs durch briefmarkenlecken"!!
auch eine nette geschichte.... :-))

edit:
wo ich grad nochmal bobby's beitrag gelesen habe:
ein sonderfahrzeug der feuerwehr braucht auf 100 km 116 l diesel!!
ein rtw im schnitt 30 l/100km!!

dieselfahren wird sich eh bald ein wenig legen-
mittlerweile fährt ja jeder rentner [entschuldigung!!] bei einer jahreslaufleistung von 3000 km einen diesel!!
der staat wird schon was in der schublade haben-
das ist nämlich ein riesengeschäft!!
aber das weiterzuführen würde eine erneute diesel/benzin-fehde auslösen!! :unschuldig:
 
Thema:

14.000 Tote pro Jahr durch Dieselabgase

Sucheingaben

WHO Tote duch Diesel

,

Tote durch diesel

,

wie viele tote wegen diesel in deutschland

,
tote durch diesel deutschland
, tote durch stickkxide, tote durch stickoxide, tote diesel, tote stickoxid, krebsfälle autoindustrie, tote dieselabgase, tote pro jahr
Oben