100Km/h mit Anhänger?

Dieses Thema im Forum "Skoda Roomster Forum" wurde erstellt von Patrick B., 03.01.2010.

  1. #1 Patrick B., 03.01.2010
    Patrick B.

    Patrick B.

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Roomster 1,6 16V
    Kilometerstand:
    145000
    Hallo,
    da ich im moment überlege mir nen Anhänger zu kaufen um den Polo an die Nordschleife zu bringen stellt sich mir die Frage ob man mit dem Roomster diese 100Km/H Regel nutzen kann.
    Beim Tüv bekam ich bisher nur so wischi-waschi-Aussagen von wegen das es vom Anhänger abhängt... Bla-bla-blubb...
    Aufgrund der geringen Anhängelast (1200Kg) ist der Plan nen Kleinwagenanhänger zu besorgen mit etwa 1500Kg zGG.

    Hat das ESP im Roomster eigentlich ne Gespannstabilisierung? Und ist die dann auch für die höheren Geschwindigkeiten geeignet?

    Hat sich da schon mal wer erfolgreich mit befasst?

    Mfg Patrick
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VW_Brother, 03.01.2010
    VW_Brother

    VW_Brother Guest

    Quelle: http://www.ra-melchior.de/anhenger.html
     
  4. larac4

    larac4

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hab auch einen Roomster 1.6 und befasse mich zur Zeit mit dem Kauf eines neuen Anhängers.

    Hab jetzt mit viel Mühe die Bestätigung bei Skoda für die Auflastung bekommen (hol ich nächste Woche ab).

    Damit sollte die Anhängelast bei 1200Kg (max. 8% Steigung) liegen.



    Problem1: 100Km/h-Zulassung:

    -Radstoßdämpfer unbedingt notwendig (allein meist wegen dem besseren Ansprechverhalten), damit steigt der Faktor ZG-Anh. : Leermasse-Kfz auf 1:1,1 (theoretisch)
    (Bei einem 1500Kg-Anhänger (ZGm) darfst du dann maximal 1358Kg ZGm ( Leergew. Roomster 1235Kg) haben um eine 100Km/H Zulassung zu bekommen (theoretisch). Das heißt du müsstest bereits da den Anhänger ablasten).

    Allerdings gibt es noch einen ganz wichtigen Satz am Ende:
    "In jedem Fall darf die zulässige Gesamtmasse Ihres Anhängers nicht größer sein als die zulässige Gesamtmasse und die zulässige Anhängelast Ihres Zugfahrzeugs."

    Das bedeutet im Klartext: Auch wenn dein Anhänger selber eine 100Km/H Zulassung hat, darfst du mit dem Roomster (aufgelastet auf 1200Kg) als Zugfahrzeug nur 100Km/H fahren, wenn ein gebremster Anhänger mit max. 1200Kg ZGm hinten dran hängt (und die Steigung max. 8% beträgt).
    Bei deinen bis jetzt eingetragenen 1000Kg halt nur ein Anhänger mit 1000Kg ZGm (max 12% Steigung).


    Problem2: Schlingerkupplung oder Anhänger-ESP:

    Anhängerfähiges ESP (Stabilisierungsfunktion) hat der Roomster nicht (meines Wissens nach).
    Schlingerkupplung haben Anhänger (offener Kasten) von Haus aus auch seltenst, also Faktor 1:1,2 geht gar ned, bringt dir aber auch nichts (siehe Problem1).


    Problem3: Praxis:

    -Solltest du Auflasten, gilt die höhere Anhängelast nur für Steigungen bis max. 8%. Solltest du mit einem Anhänger und einer tatsächlichen Anhängelast von mehr als 1000Kg an eine Steigung von mehr als 8% kommen, dürftest du (theoretisch) diese Steigung nicht befahren.
    Ich frag mich gerade, was mach ich, wenn ich mit meinem Roomster an eine Steigung mit mehr als 12% komm und einen Anhänger dran habe????

    -1500Kg-Anhänger haben oft ein höheres Leergewicht (gerade mit Tandemachse) als Anhänger mit einem ZGm von 1000Kg oder 1200Kg. Also wenn du dir einen 1500Kg-Anhänger holst und den Ablastest, kann es sein, das du dir die Zuladung sogar nochmal beschneidest.

    -Um den Roomster auf 1200Kg bei max. 8%-Steigung Auflasten zu können, muss als Voraussetzung laut Werkstatt bereits werksseitig eine AHK verbaut sein und der Roomster muss eine Klimaanlage haben.
     
  5. #4 Patrick B., 05.01.2011
    Patrick B.

    Patrick B.

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Roomster 1,6 16V
    Kilometerstand:
    145000
    Hallo Larac, 1600ccm, AHK ab Werk und Klima sind vorhanden. ;)
    Das Gutachten für die Auflastung ebenfalls. Das lief allerdings erfreulicherweise komplett unproblematisch. Bei meinem ersten Werkstattbesuch (Schutzfolie für Stoßfänger hinten gekauft) hatte ich den Meister angesprochen ob er mir sagen könnte warum im Katalog von 1200Kg Anhängelast geschrieben wird, in den Papieren aber nur 1000Kg stehen.
    Da meinte er das man dafür auflasten müsse, ließ sich meinen Fahrzeugschein geben, verwand und kam 3 Minuten später wieder und überreichte mir das frisch ausgedruckte Gutachten. :thumbup:

    Das Thema 100Km/h habe ich für mich aber weitgehend verworfen.
    Ich hatte in der zwischenzeit einmal, aus versehen, die Gelegenheit nen 1100Kg Anhänger zu ziehen. Mit nem Einachser war das nicht wirklich ein Vergnügen.

    Die Karre ist dermaßen unruhig geworden, und "leicht" auf der Vorderachse das ich mit so einem Gespann (ich war damit nur eine kurze Strecke über Land und Stadtverkehr unterwegs) sicher nicht 300Km mit 80Km/h, geschweige denn 100Km/h über die Autobahn fahren möchte.
    Ich denke da habe ich weniger Stress wenn ich weiterhin den Polo auf eigener Achse zum Ring fahre.

    Dennoch danke für die Info. :thumbup:

    Mfg Patrick
     
  6. larac4

    larac4

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Patrick,

    danke für die Info, war der Anhänger beladen (wenn ja, wie schwer ungefähr)? Hast du probiert (wenn beladen) möglichst nahe an die 50Kg Stützlast ranzukommen (ruhigeres Fahrverhalten). War der eventuell mit Plane? Dann werd ich erst mal auch mit einem Anhänger in der Größenordnung einen Fahrversuch starten.
    Hat jemand so einen Anhänger (1100 - 1300Kg leer/beladen) gezogen mit dem Roomster und wie war das "Fahrgefühl"?
     
  7. #6 Patrick B., 05.01.2011
    Patrick B.

    Patrick B.

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Roomster 1,6 16V
    Kilometerstand:
    145000
    Es war ein offener einachsiger Anhänger de mit gut 800Kg Erde beladen war.
    Es sollte zwar ansich nur ein halber Kubikmeter sein, aber der Belader wollte mir wohl was gutes Tun.
    Eventuell wäre das Fahrverhalten ordentlich beladen besser gewesen (Zum Bremsverhalten sage ich jetzt mal nichts.) Wenn sich mal ne Gelegenheit ergibt werde ich es mal testen.

    Mfg Patrick
     
  8. #7 klaus1201, 05.01.2011
    klaus1201

    klaus1201

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab die Erfahrung mit meinem Passat gemacht dass weniger das Gewicht als die Gewichtsverteilung großen Einfluss auf die Stabilität hat.
    1.7t in Form einer Anhängerhebebühne waren ziemlich ungemütlich da die schwere Gondel ganz hinten wie am langen Hebel montiert war und das Gespann schon bei 50km/h unruhig wurde.
    Das gleiche Gewicht in Form von Erde und auch Holzbriketts war dagegen selbst bei über 80km/h total unproblematisch.
    Hab schon ungünstig beladene Autotransport-Anhänger hinter einem Klein-LKW gesehen die trotz deren hohen Zugfahrzeuggewicht und Radstand fast die Ladung auf die Autobahn abgeladen hätten.

    Mit einem kleinen Benzin-Saugmotor macht Autobahn-Langstrecke mit >1t Anhänger nicht so wirklich Spass, da sind eher die TDI wie geschaffen dafür.
    Ausser es ist ein Benziner in Form eines BMW M3, wie z.B. der der mich vor Jahren auf der Autobahn mit >160km/h mitsamt Pferdetransporter hinten dran und Pferd drinnen überholt hat - da war ich baff den 160km/h war bei meinem damaligen Fahrzeug absolute vmax... ^^
     
  9. #8 Nebukadnezar, 05.01.2011
    Nebukadnezar

    Nebukadnezar

    Dabei seit:
    31.03.2002
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Elmshorn
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Kilometerstand:
    160000
    Also wenn der Anhänger vernünftig beladen ist, dann fährt sich der Roomster mit Anhänger eigentlich ganz vernünftig.

    Mit nem 10m Segelflugzeuganhänger mit 1200kg ist das Beschleunigen zwar etwas zäh, das Fahren ist aber ganz angenehm, zumal der Anhänger nicht höher als das Fahrzeug ist und so vom Luftwiderstand nicht ins Gewicht fällt.
    Mit nem großen Doppelachsanhänger mit hohem Planenaufbau fährt sich das ganze auch gut, allerdings spürt man das ganze schon sehr deutlich, wenn die Plane höher als das Auto ist und der Verbrauch geht nach oben. Auch bei 100km/h und leicht schneller liegen beide Anhänger ruhig auf der Straße.

    (Einzig der Autotrailer mit nem E-Klasse Kombi war etwas grenzwertig :whistling: )
     
  10. 123tdi

    123tdi Guest

    glaub du hast ein anderes Probelm. Beim Roomster ist die Stützlast der Ah nur 50kg oder liege ich da falsch?
    Egal was du nun ziehst, 1200kg plus die reale Stützlast kannst maximal anhängen.
    Mit der 100km/h zulassung hat das vorerst wenig zu tun. Du brauchst Anhänger der 100km/h Zulassung hat. Diese Anhänger haben Stoßdämpfer Reifen dürfen nicht alt sein....
    Tandemachse würde ich an dein Auto nicht hängen die reissen zu sehr an AHK, aber um Fahrzeug zu Transportieren ist ja schon fast Tandem nötig... Roomster sein einfach klein auch wenn gehen.. 300kg hänger und 900kg Polo als Beispiel.. wie schwer sein dein Polo?
     
  11. #10 Patrick B., 05.01.2011
    Patrick B.

    Patrick B.

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Roomster 1,6 16V
    Kilometerstand:
    145000
    Wie gesagt, der Anhänger den ich dran hatte war vermutlich eher ungünstig beladen.
    Auto auf den Hof, mit dem Radlader ne Schaufel genommen und draufgekippt.

    Mein Polo wiegt zur Zeit etwas über 800Kg.
    Da wird aber zur Zeit dran gearbeitet um da noch ein paar Kilo´s zu sparen.
    Eventuell, wenn alles super verläuft könnte MÖGLICHERWEISE am Ende ne "7" vorne stehen.

    Mfg Patrick
     
  12. #11 meisterLars, 06.01.2011
    meisterLars

    meisterLars

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ense 59469
    Fahrzeug:
    Roomster Scout Plus Edition 1.6
    Werkstatt/Händler:
    freie Werkstatt
    Kilometerstand:
    88000
    Ist zwar etwas off topic, aber trotzdem:

    Das Gewicht passt schon ganz gut. Hier mal eine Umrechnungstabelle verschiedener Schüttgüter als pdf
     
  13. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    76767
    Meine Erfahrungen zum Thema Roomy + Anhänger:
    Wohnwagen - 1100kg (Schlingerkupplung), Autobahn Tempo 100 - kein Problem, vor allem mit Tempomat eine entspannte Sache. Landstraße, kurvig etc. - auch kein Problem, wobei die WoWa Breite da manchmal "a bißl störend" sein kann.
    Offener Lastenanhänger: 1080kg (gebremst) - detto.

    Erfahrungen von zuvor: 72PS Corolla mit dem Lastenanhänger, auch mal überladen möglich. Nur: einmal habe ich schlecht beladen (Zementsäcke, weil es sich schön eben ausging) - die Stützlast war lächerlich wenig, das Gespann begann währende der Beschleunigung (soweit zum Thema: "gerade ziehen durch Gas geben :thumbdown: ") instabil zu werden und hätte mir fast das Heck von der Straße gerissen. Ein paar Säcke von hinten nach vorne - stabil bis Tempo 100 (was ein bißl gedauert hat bei 72PS...)

    Ich bin viel und oft mit dem Corolla mit Hänger gefahren - problemlos, und jetzt mit dem Roomy machts noch mehr Spaß - ich paß aber auch seither peinlich genau auf die Stützlast auf, hier hat die Vorschrift echt Sinn!
    Nur: ich glaube nicht, daß es legal ist, mit 1200kg im Schein, einen schwereren Hänger als eben 1200kg zGG anzuhängen. Dein Polo auf einem typ. Autoanhänger mit typ. 200-250kg sollte kein Problem darstellen.
    Wenn Deine Testfahrten "instabil" waren, dann war evtl. auch die Stützlast zu schwach.

    Nebstbei: Ich hab bei Hängerfahrten die ASR zu schätzen gelernt. Gibt. max mögl. Beschleunigung beim Anfahren an z.B. Kreuzungen,, um diese raschestmöglich zu queren :thumbup:
     
  14. R2D2

    R2D2 Guest

    Nö, weder werkseitige AHK noch Klima sind nötig, lediglich der Aufwand wird etwas größer, wenn die Voraussetzungen nicht vorliegen, insbesondere ohne werkseitige Klima sind ein paar Dinge nachzurüsten, was aber sicher nicht billig ist.
     
  15. #14 Patrick B., 06.01.2011
    Patrick B.

    Patrick B.

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Roomster 1,6 16V
    Kilometerstand:
    145000
    Mexxin,
    laut deutscher Rechtsprechung ist das Zgg egal, relevant ist das Tatsächliche Gewicht.
    Somit dürfte ich in Deutschland legal einen 5 Tonnen Anhänger hinter den Roomster hängen, solange das Teil eben nicht mehr als die zulässige Anhängelast wiegt.

    Mfg Patrick
     
  16. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    76767
    Euch gehts gut! Bei uns darfs nicht mal nen leeren Anhänger herumfahren, wenn der mehr dürfte, als das Zugfahrzeug erlaubt :wacko: .
     
  17. #16 Patrick B., 06.01.2011
    Patrick B.

    Patrick B.

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Roomster 1,6 16V
    Kilometerstand:
    145000
    Naja, was will man auch von einem Land erwarten wo Autofahrer (böse Zungen behaupten ja schwerpunktmäßig deutsche Fahrer) anhand geschätzter Geschwindigkeiten Abkassiert werden können. :huh:

    Btw, laut einem Bekannten soll das nun endlich NICHT mehr möglich sein?
    Wäre interesant zu wissen ob das so ist, denn ende Mai, Anfang Juni werde ich mich 2 Wochen in der "heißen Zone" rund um den Wörtersee aufhalten.

    Mfg Patrick
     
  18. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    76767
    theoretisch dürfen sie immer noch schätzen, wobei hier recht großzügige Toleranzen gelten, also 80 in der Ortschaft solltest schon machen, um "Angst" zu kriegen - ist aber auch berechtigt dann. Ansonsten ist die Ausstattungsdiche mit Laserpistolen ser gut, daher braucht keiner mehr schätzen, wird dafür früher teurer. So schöne Hilfen wie "darf nur an belegt unfallträchtigen Strecken" etc. eingesetzt werden kennen wir nicht, bei der Platzauswahl herrscht Willkür und das das nicht immer Stellen sind, wo eh nie wer zu schnell sein kann, ist auch klar. So hab ich noch nie in meiner langen Laufbahn eine Lasermessung vor einer Schule gesehen. Bei Ortstafeln hingegen, wo manche noch in der Bremsphase zu schnell sind, oder andere "a bißl früher" beschleunigen, ja dasstehen sie gerne.
    Und per 1.1. wurden die Tarife dafür erhöht... so nebenbei erwähnt.
    Schwerpunktmäßig deutsche rausholen, würde ich nicht sagen - eine Verfolgung im Inland ist doch leichter. Möglich vielleicht das zu gewissen Zeiten rund um den Wörtersee davon Ausnahmen gemacht werden, aber da ist die Dichte an deutschen Fahrzeugen auch deutlich höher - und freundlicherweise besonders übersehenwerden st wohl auch nicht angesagt.
    Klar, wenn einer so als Abschreckung rumsteht und du mit 100 im Ortsgebiet vorbeiziehst, dann reicht dem Herrn in Uniform auch immer noch eine Schätzung. Der Verstoß muß eben massiv sein.
     
  19. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
    Tja, die Össis haben uns Deutschen noch nie was gutes gebracht. ;)
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Robert78, 07.01.2011
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.499
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    4200
    Bei der 100er Regel ist das Zulässige Gesamtgewicht das Anhängers ausschlaggebend, nicht das tatsächliche Gewicht - da gibts auch keine Ausnahmen.
    Beim normalen 80 fahren ist es jedoch möglich auch Hänger zu ziehen die ein höheres zulässige Gewicht haben, man darf ihn dann halt nur bis zur maximal zulässigen Zuglast beladen.
     
  22. #20 Patrick B., 07.01.2011
    Patrick B.

    Patrick B.

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Roomster 1,6 16V
    Kilometerstand:
    145000
    Nun, das man sich an Tempolimits zu halten hat ist klar und auch bekannt.
    Nur ist es eben für mich der Unterschied ob der Beamte am Fenster sagt:
    "Ich SCHÄTZE das Sie zu schnell waren"
    Oder:
    "Ich habe Sie mit X Km/h zu schnell GEMESSEN."

    Aber das ist ansich schon etwas weit ab vom eigentlichen Thema.
    Sorry fürs OT.

    Mfg Patrick
     
Thema: 100Km/h mit Anhänger?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tandemanhänger oder einachser auf langstrecke

    ,
  2. gespannstabilisierung 100 kmh

    ,
  3. zgm skoda octavia

    ,
  4. darf ein skoda superb einen gebremsten 100km h anhänger ziehen ,
  5. 1300kg zugfahrzeug zieht 1200kg Anhänger 100 kmh ja oder nein
Die Seite wird geladen...

100Km/h mit Anhänger? - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Spurplatten Distanzscheiben Eibach V-Achse und H-Achse inkl. Schrauben

    Spurplatten Distanzscheiben Eibach V-Achse und H-Achse inkl. Schrauben: Habe heute meine Spurverbreiterung von Eibach verbaut bekommen, wurde heute neu gekauft (von der Werkstatt für mich bestellt). Zu Hause hab eich...
  2. Pfeifen beim O3 ab ca 130km/h

    Pfeifen beim O3 ab ca 130km/h: Hallo Leute, Vorweg > die suche habe ich verwendet :-) und leider nix gefunden.?( Ich habe einen O3 2.0TDI von 2013 und dieser hat mittlerweile...
  3. Octavia Gewindefahrwerk H&R 1.4tsi

    Octavia Gewindefahrwerk H&R 1.4tsi: Hallo zusammen. Ich könnt ein monotube bekommen. Ca 5 monate alt. Hat wer auch ein gewinde beim gleichen Motor verbaut? Grad bei der...
  4. Vibrationen bei Beschleuning zwischen 130-160km/h

    Vibrationen bei Beschleuning zwischen 130-160km/h: Hallo zusammen, ich habe bei meinem Superb 2 (140PS TDI Handschalter auf 18 Zoll Original Alus) seit längerem Probleme bei Beschleunigen das es...
  5. LED Lampen am Anhänger

    LED Lampen am Anhänger: Hallo Gemeinde, also ich habe da mal ein kleines Problem Ich habe meinen Anhänger komplett auf LED umgebaut funktioniert auch alles prima. nun...