100.000 km Test VW Polo - ein Desaster

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von andi62, 13.02.2005.

  1. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Leute,

    nur mal wieder eine Randbemerkung.

    Sehr interessant ist die Auto-Bild von dieser Woche (11.02.05).

    Dort wurde ein Polo 1.2 64 PS über 100.000 km getestet. Ergebnis: Bisher hat sich kein Auto als so unzuverlässig erwiesen. Der Polo hat damit das bisherige Schlusslicht Peugeot 30 HDI abgelöst.

    Alleine zwei Totalausfälle, daneben diverse "Kleinigkeiten":

    Das Ergebnis ist schon erschütternd. Wo ist die einstmals ach so gepriesene VW-Qualität. Der Fabia (75 PS) hatte übrigens seinerzeit deutlich besser abgeschinitten, aber auch nicht brillant.

    Getoppt wird das Ganze übrigens wohl noch durch die Elektronik-Probleme bei Mercedes (dazu auch die "Auto-Zeitung" dieser Woche umfänglich; rund 60 % der Autos waren deshalb schon in der Werkstatt, 20 % dreimal und mehr!). Wer dann einmal die Arroganz dieser Marke bei Reklamationen erlebt hat, der fragt sich, welche Leidensfähigkeit es haben muss, wieder einen Mercedes zu kaufen.

    Bitte nun keine Diskussion über das Pro und Kontra dieser Auto-Blätter - das war nicht Ziel dieses Threads. Mir ging es nur mal drum, zu zeigem dass kleine und große Mängel bis in den sicherheitsrelevanten Bereich überall zu finden sind. Bitter!

    Doch einen Japaner kaufen, wenn man einigermaßne stressfrei fahren will?!

    Wieder mal eine ganz subjektive Äußerung von mir!

    Viele Grüße
    Andi (62)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 king_of_irrsinn, 13.02.2005
    king_of_irrsinn

    king_of_irrsinn Guest

    Hmm, nö ... komplett auf den ÖPNV umsteigen.

    Autos Autos sein lassen. Comm Mitglieder > :king: = :blauesauge:

    Mal im Ernst:

    Wenn Mercedes Teile in Spananien produzieren lässt, und sich dann in Deutschland beschwert, das die Teile nicht die Qualität haben, wie einheimisch produziertes? So what!

    Merceds baut tolle Autos, hätte ich das Geld, würde ich mir trotzdem keinen kaufen. Die Verarbeitungsqualität lässt zu wünschen übrig.

    Billiges Plastik etc.

    Meine Meinung: Skoda ist besser als VW.

    :king:
     
  4. #3 Pampersbomber, 13.02.2005
    Pampersbomber

    Pampersbomber

    Dabei seit:
    02.04.2004
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münchner Umland
    Werkstatt/Händler:
    keinen mehr
    Kilometerstand:
    104000
    Habs auch heute gelesen.. (Freitag war die Autobild wieder mal ausverkauft) heute hab ich sie endlich bekommen.. :]

    Muß sagen erschütternd dieser Test ! Ein Freund von mir hat sich letztes Jahr einen EU-Reimport gekauft, hat 2000 Euro mehr gezahlt als ich für meinen (Gut meiner war gebraucht). Fakt ist, er hat jetzt 14000 km runter und mußte schon 3 mal !!! außerplanmäßig in die Werkstatt ! Grund:
    Fensterheber, Koppelstangen und Kupplung klemmt !

    Da lob ich mir den Spruch den ein Community-Mitglied auf der Heckscheibe hat :

    "Fabia - der bessere Polo ! :D

    Im übrigen finde ich"Sperzl´s Späßle" auf Seite 2 in dieser Ausgabe extra lustig. das neue Modell !!! :weglach:

    Grüße !
     
  5. Örnie

    Örnie

    Dabei seit:
    04.01.2002
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Nortorf
    Fahrzeug:
    VW Caddy 1.6 TDI (75 KW) BMT (Reimport)
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofschrauber / AH Ihle, Nortorf
    Kilometerstand:
    29616
    Wobei die Bewertung immer sehr subjektiv ist:

    Vor ein paar Wochen hatte Auto Bild den BMW X5 im Dauertest ... weil dort die Batterie zu schwach ausgelegt ist, konnte ebenfalls nicht ohne Fremde Hilfe gestartet werden ... merkwürdigerweise viel das in der Zuverlässigkeitsstatistik nicht in die Rubrik "Fahrzeug nicht fahrbereit" !?! :bigeyes:

    Nordische Grüße

    Örnie
     
  6. #5 KalleChaos, 13.02.2005
    KalleChaos

    KalleChaos Guest

    moin moin!

    also, der fabia ist schöner, preisgünstiger und mindestens so gut wie der polo. ich frage mich wirklich warum überhaupt noch solche "gurken" gekauft werden!
    was mich allerdings noch nachdenklicher stimmt ist die tatsache, dass sich trotz "modellvorlauf" des fabia der polo keinen deut besser ist! denn die kinderkrankheiten sollten nach dieser zeit wirklich ausgebügelt sein.


    kalle
     
  7. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Einmal mehr gilt die alte Weisheit "Fahzeug reift beim Kunden".

    Konstruktive Mängel werden meist erst bei einem Facelift abgestellt und bei der Qualität der verwendeten Teile scheint es vielfach immer noch so zu sein, dass Nachbesserungen billiger Teile weniger Kosten verursachen als die Verwendung hochwertiger Materialien von anfang an.

    Der Imageschaden?! Der stört im Falle von VW und Mercedes offenbar wenig und beeinträchtigt die Verkäufe noch zu wenig.

    @kallechaos:Das ist genau der Grund, warum solche "Gurken" gekauft werden. Nicht die Qualität zählt, sondern die Marke und ein vermeintliches Prestige.

    Opel dagegen leidet noch heute unter dem "Lopez-Effekt", obwohl die Qualität wohl mittlerweile eindeutig zum Besseren am Markt zählt.

    Gruß
    Andi
     
  8. #7 KalleChaos, 13.02.2005
    KalleChaos

    KalleChaos Guest

    sorry, ist mir gerade so eingefallen, aber in mir keimt so ein etwas bösartiger wunsch auf! :böse: :böse: :böse:
    ich hoffe einfach mal, dass skoda demnächst so einen richtig fetten wagen wie den tudor2 ohne jegliche VAG-Hilfe auf die räder stellt. es dürfte an diesem wagen nichts auszusetzen sein; weder qualität noch optik noch fahrwerk noch sonstwas. mit diesem fahrzeug sollte skoda dann einfach mal in richtung DC's SLK "konkurieren" und zeigen, dass man nicht erst seit VW gute autos bauen kann!
    verdammt, ich kann diese arrogante art der deutschen autohersteller einfach nichtmehr ertragen. wie kann man nur so selten blöde sein und versuchen mit der plattformstrategie ausschließlich kosten zu sparen. der weitestgehend baugleiche fabia zeigt schwächen, wie sie in den ersten baujahren ja leider heute üblich sind. aber gelernt wird daraus natürlich nichts. man baut auf der gleichen plattform einen weiteren kleinwagen und auch alle fehler wieder mit ein.

    oh mann!!


    kalle
     
  9. Tobi

    Tobi

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    1
    War bei dem 100.00er Polo was am Motor? Hoffentlich nicht, denn der kommt ja von Skoda....

    Dieser Motor ist auch ein gutes Beispiel, das VW derzeit irgendwie alles kaputt bekommt. Im Polo sollen haufenweise die Motorblöcke 1,2er gerissen sein, aber hier im Forum hab ich bei nem Fabia noch nie sowas gelesen... Vielleicht war Skoda so fies und hat Ausschußware nach Bratislava ins Polo-Werk geliefert... *gg*

    Das der Polo bei dem Test so schlecht abschneidet ist einerseits natürlich arm. Vor allem wenn der ältere Plattformbruder Fabia, der ja eigentlich Versuchskaninchen für Polo und Ibiza sein sollte, besser in so einem Test abschneidet. Ich glaube es war vor allem die dappische Werkstatt, die dem Fabia damals einen Strich durch die Rechnung gemacht hat??

    Andererseits könnte der Polo auch einfach ein Montagsauto gewesen sein, gibts ja auch manchmal beim Fabia... :hmmm:

    Naja, wahrscheinlich wird der Polo auch in Zukunft häufiger verkauft werden, denn er ist ja ein deutsches Auto (auch wenn er aus der Slowakei kommt), und deutsche Autos sind gut...
     
  10. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.469
    Zustimmungen:
    540
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Der 1.2 er Motor war noch das zuverlässigste beim getesteten Auto.

    So ein Test ist aber immer sehr relativ zu sehen. Er sagt eigentlich nichts über die Baureihe insgesamt aus.
    Ein 1.4 er Polo lief bei einem Auto Motor Sport Dauertest weit gehend problemlos. Ich denke mal, dass die meisten Polo Fahrer genau so zufrieden mit ihren Autos sind wie wir mit unseren Fabias und von den Macken verschont blieben.
     
  11. primax

    primax Guest

    Jepp das stimmt,

    Dem Motörchen wurde nach der Zerlegung noch eine lange Lebensdauer bescheinigt. Reingerissen hat den Polo, dass er 2x schlicht weg nicht fahrbereit war durch defekte Zündspule/Zündschlosschalter und anderen Plunder. Die Qualität mit der das Auto zusammengeschraubt wurde war wohl eher mässig. Skoda rühmt sich, glaub ich zumindest, mittlerweile die beste Verarbeitung im Konzern zu leisten.

    Auch finde ich, das der Preis für diesen Polo der sich auf ca. 19.000 Euro beläuft, an eine Unverschämtheit grenzt.

    Zum 1.4er: Diese Motorisierung ist auch die Empfehlung zum Schluss gewesen. Wer Polo günstig und halb wegs anständig fahren möchte sollte zu dem 1.4 (75PS) greifen.

    Nochwas: Gibts im Forum Fabiafahrer mit den 1.2er Maschinen und wie laufen deren Fahrzeuge?

    Gruß Primax
     
  12. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    @primax: So ganz mag ich mir diesmal die Polemik nicht verkneifen. Müsste es nicht richtigerweise heißen: "Wer Polo günstig und halb wegs anständig fahren möchte, sollte zum Fabia mit 1.4 (75PS) greifen."

    Gruß
    Andi
     
  13. #12 king_of_irrsinn, 15.02.2005
    king_of_irrsinn

    king_of_irrsinn Guest

    Hallo???

    So viehl Kohle? Mein Fabia hat 17.500 gekostet.

    Fabia 2 Liter Elegance
    Combi
    ESP
    Xenon-Scheinwerfer
    Rückfahrsensoren
    Sitzheizung, elektrisch beheizbare Ausenspiegel etc.

    Da kann ich nur lachen, wer nen Polo für 19 Kilo Euro kauft. :hammer:

    :king:
     
  14. HM

    HM

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wedau
    Fahrzeug:
    BMW 123d
    Werkstatt/Händler:
    feiffer-motorsport Duisburg, BMW Phillipp Mülheim
    Kilometerstand:
    31128
    Wie läuft der 100000er Test denn mit dem Auto überhaupt ab. Macht das Auto denn auch alle "eigentlich" vorgesehen Inspektionen und Ölwechsel mit oder schaut man nur was alles kaputt geht, oder wie lange was hält bei zurückgelegten 100000 km?

    Der FrageMax
     
  15. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    @HM: Es werden alle Inspektionen usw. nach Plan durchgeführt.

    Die Tests zeichnen sich natürlich dadurch ab, dass sie die 100.000 km in sehr kurzer Zeit (s. 1 1/2 - 2 Jahre) abspulen. Dadurch ist aus meiner Sicht die Kostenbilanz immer günstiger als im wahren Leben. Einmal fallen Reparaturen noch in der Garantiezeit an, dann fällt auf, dass vieles auf Kulanz geregelt wird.

    Gruß
    Andi
    :fahren:
     
  16. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.469
    Zustimmungen:
    540
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    @ Boris: Der getestete Polo hatte auch eine ganze Latte an Zubehör dabei, daher der hohe Preis. Für ein Auto mit nur 55 PS ist der Preis aber schon heftig. Ich stehe auch auf Autos mit mehr Leistung und relativ geringem Schnickschnack-Zubehör.
    2000 Euro Unterschied zu nem Fabia sind aber auch nicht die Welt. Der Polo ist eine feste Größe im Kleinwagengeschäft. Der Fabia noch nicht ganz so bekannt. Da greifen eben viele aus Gewohnheit zum vermeintlich besseren. Wir sind cleverer. :D
     
  17. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Oder um ganz bissig zu sein: Für den Preis des Polos kaufen andere Leute sogar ein Auto!

    Aber mal selbstkritisch: Sind wir wirklich cleverer - im Hinblick auf die Gesamtkosten? Ich könnte es wirklich nicht beurteilen, wie die langfristige Kostenbilanz Polo gegen Fabia aussieht, wenn man den - sachlich nicht nachvollziehbaren - traditionell höheren Wiederverkaufswert des Polos betrachtet.

    Aber eins ist ganz klar: Das nettere und bessere Auto fahren wir doch wirklich!

    Grüße
    Andreas
     
  18. #17 king_of_irrsinn, 15.02.2005
    king_of_irrsinn

    king_of_irrsinn Guest

    Hm ... :frage: JA

    Wir planen den Fabia bis zum auseinanderfallen zu fahren!

    Also 10 - 12 Jahre!



    Das sind dann: 145,83 Euro pro Monat (17.500 geteilt durch 10 Jahre geteilt durch 12 Monate)

    :king:

    PS:Und dann bin ich froh, wenn ich ihn kostenfrei abgeben kann!
     
  19. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    @Boris: Dies ist ökonomisch vernünftig und ökologisch löblich, aber vermutlich doch sehr die Ausnahme. Aber unter dem Gesichtspunkt ist der Fabia dann echtunschlagbar.

    Gruß
    Andi
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 BadHunter, 16.02.2005
    BadHunter

    BadHunter

    Dabei seit:
    18.02.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sereetz b. Lübeck
    Fahrzeug:
    Fabia 1,4 TDi Combi bis 2010, jettz Hyundai i30 CRDI Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Eggers, Bad Segeberg
    Kilometerstand:
    142000
    Also, ich denke mal, daß der Fabia nach 10 - 12 Jahren noch lange nicht am Ende sein wird! Da kriegste dann sogar noch Geld für!
    Rost sollte kein Problem sein, da ja verzinkt, und der Zustand der Technik kommt natürlich auf die Fahrleistung und die Pflege an.....


    Zum Motorenproblem/Riss der Motorblöcke bei VW: soweit ich weiß betraf das die 1,2 TDi-Motoren (also z.B. beim Lupo 3l). Da soll die Leistungsausbeute so groß gewesen sein, daß der Motor garnicht richtig warm wurde, und daß dann im Winter durch gefrierendes Wasser, daß sich stellenweise gesammelt und nichtmal beim Fahren durch Wärme verdunstet ist und sich beim Gefrieren ja ausdehnt, einige Motorblöcke Risse bekamen.....

    Gruß, Jens
     
  22. #20 eichhorn, 23.03.2005
    eichhorn

    eichhorn Guest

    Meine Freundin und ich sind von der Familienplanung ausgegangen.
    Bei welchem Autokonzern bekommt man die Ausstattung des Fabia für das Geld, das wir für den Fabia bezahlen?

    Fabia Kombi 1,4L 16V 55KW 75 PS Ausstattungsvariante "Extra"
    Neue Modellversion nach dem Facelifting. Habe zusätzlich noch einen Satz Wintereifen, Nebelscheinwerfer und Sitzheizung bekommen.
    Gesamtsumme: 14.000 Euro
    Selbst die "billigen" Koreaner kommen an den Preis nicht ran...

    Die Preispolitik von VW kann ich schon seit Jahren nicht mehr nachvollziehen. Aus meiner Sicht ist Skoda der wahre Volkswagen...
     
Thema: 100.000 km Test VW Polo - ein Desaster
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. polo Inspektion 100000

Die Seite wird geladen...

100.000 km Test VW Polo - ein Desaster - Ähnliche Themen

  1. 1.8 Benziner Automatik Test

    1.8 Benziner Automatik Test: Hallo! Leider gestaltet sich meine Suche nach einem Händler, der einen Superb mit dem 1.8 Benziner (mit DSG) zur Probefahrt anbietet, als äußerst...
  2. VW RCD210 im Fabia - Schaltet sich nicht mit Zündung ein

    VW RCD210 im Fabia - Schaltet sich nicht mit Zündung ein: Hallo Zusammen, das originale Dance-Radio in unserem Fabia 2, EZ 08/2008 war leider defekt und musste getauscht werden. Ich bin günstig an ein...
  3. Öl Norm VW 508.00 um 509.00 im Anmarsch. ..

    Öl Norm VW 508.00 um 509.00 im Anmarsch. ..: Bald trifft es Skoda.. Castrol ganz vorne mit dabei seit Juli 2016...
  4. Privatverkauf Ronal Solid 7x17 ET37 LK5x112 VW Skoda Octavia Superb 1Z 3U

    Ronal Solid 7x17 ET37 LK5x112 VW Skoda Octavia Superb 1Z 3U: Verkaufe einen gebrauchten Satz Alufelgen, die ausschließlich für den Winter genutzt wurden. Felgen waren bei mir von 2012-2016 im Einsatz....
  5. OBDeleven und nicht-VW-Autos

    OBDeleven und nicht-VW-Autos: Hallo! Weiß jemand ob man OBDeleven auch mit nicht-VW-Autos nutzen kann um den Fehlerspeicher auszulesen, quasi wie die Universaldongles von eBay...