1. Inspektion 30.000km (Frage: 32.000Km auch ok?)

Diskutiere 1. Inspektion 30.000km (Frage: 32.000Km auch ok?) im Skoda Superb II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Laut MFA muss ich in 4500Km (hab dann die 30.000km voll) zur Inspektion. Eigentlich wollte ich das im Urlaub (Ungarn) machen, dort kostet die...

  1. #1 monstar-x, 07.04.2012
    monstar-x

    monstar-x

    Dabei seit:
    06.04.2010
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi 1.4 TSI Elegance DK
    Kilometerstand:
    26500
    Laut MFA muss ich in 4500Km (hab dann die 30.000km voll) zur Inspektion.
    Eigentlich wollte ich das im Urlaub (Ungarn) machen, dort kostet die Inspektion nur 78 Euro excl. Öl.

    Das könnte ziemlich knapp werden mit den 4500km, was passiert wenn man erst mit 31-32.000 Km in die Inspektionen fährt?
     
  2. #2 Under-Taker, 07.04.2012
    Under-Taker

    Under-Taker

    Dabei seit:
    11.08.2009
    Beiträge:
    1.063
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oberhausen
    Fahrzeug:
    Seat Leon FR ST 1.8TSI
    Kilometerstand:
    29000
    Nix. 2tkm machen den Braten auch nicht mehr Fett!
     
  3. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.875
    Zustimmungen:
    580
    Ort:
    Niedersachsen
    Sachlich gesehen mag das so sein.

    Aber im HInblick auf Garantieansprüche kann das schon anders aussehen. Die Frage, in welchem Umfang die Intervalle überzogen werden dürfen, wird immer wieder kontrovers diskutiert. Es gibt dort Hersteller, die sind sehr rigoros, andere etwas kulanter.

    Schau doch mal im Archiv von Autobild nach; dort wurde vor einigen Monaten genau dieser Frage nachgegangen. Es war auch zu lesen, welcher Hersteller welche "Überziehung" duldet.
     
  4. #4 Berndtson, 07.04.2012
    Berndtson

    Berndtson

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti, 110 kw, Joy
    Werkstatt/Händler:
    Online gekauft
    Kilometerstand:
    10000
    LLI heißt eindeutig bis zu 2 Jahre bzw 30 000 km. Sollte es später irgendwann Probleme mit dem Motor bzw Turbo geben, dann hatt Skoda eine schöne Ausrede. Aber jeder schießt die Tore da wo er kann, auch wenn es ins Eigene ist.
     
  5. #5 monstar-x, 07.04.2012
    monstar-x

    monstar-x

    Dabei seit:
    06.04.2010
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi 1.4 TSI Elegance DK
    Kilometerstand:
    26500
    Danke, das werde ich nach sehen.
    Die Frage ist, wenn ich bei 29.900 Km bin (bis Ungarn sind es ca 1200Km), dann kann ich doch nicht bei 30.000 den Motor abstellen und auf der Autobahn eine Inspektion machen lassen :)
     
  6. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.875
    Zustimmungen:
    580
    Ort:
    Niedersachsen
    Sachlogik ist nicht immer Herstellerlogik. Auf der anderen Seite kann ich es grundsätzlich nachvollziehen, dass auf die Einhaltung der Intervalle geachtet wird, wenn es um Garantieansprüche geht.
     
  7. #7 monstar-x, 07.04.2012
    monstar-x

    monstar-x

    Dabei seit:
    06.04.2010
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi 1.4 TSI Elegance DK
    Kilometerstand:
    26500
    Das sagt VW

    "Tritt im Gewährleistungs- bzw. Garantiezeitraum ein Mangel am Fahrzeug auf, der dadurch entstanden ist, dass eine fällige Servicearbeit beziehungsweise Inspektion nicht oder nicht rechtzeitig durchgeführt worden ist, kann die Kostenübernahme durch den Hersteller abgelehnt werden." So viel Toleranz gibt der Hersteller: null Kilometer.

    Okay, dann weis ich bescheid, danke für euere Hilfe.

    EDIT:
    Interessant, nur die Koreaner geben 2000Km Toleranz.

    Hier der Link, falls es jemanden anderen intersieren sollte.
    http://www.autobild.de/artikel/ratgeber-fahrzeuggarantie-891355.html
     
  8. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.875
    Zustimmungen:
    580
    Ort:
    Niedersachsen
    Diese Formulierung lässt dem Hersteller alle Möglichkeiten: Mit der "kann"-Vorgabe legt er sich nicht kategorisch darauf fest, es immer so zu handhaben, aber hat andererseits alle Möglichkeiten, ohne weitere Prüfung der Sachlage Garantieleistungen abzulehnen.

    Von daher würde ich auch auf Nummer sicher gehen.
     
  9. #9 KleineKampfsau, 07.04.2012
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    11.134
    Zustimmungen:
    190
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", BMW F800 GT, Suzuki SFV 650
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    23000
    Ich stand vor selbigem Problem. Wäre auch rund 1.500 km drüber gekommen. Laut Händler sind bis zu 1.000 km ok, darüberhinaus hat man Pech gehabt. Hab die Inspektion dann noch vorm Urlaub gemacht, wobei ich bis auf 300 km ran war ...
     
  10. #10 Ampelbremser, 07.04.2012
    Ampelbremser

    Ampelbremser

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Škoda Superb II 1,4 TSI
    Na ganz so einseitig zu Gunsten des Herstellers oder Händlers kann man es auch nicht stehen lassen: ich hatte meinen Audi-Händler rechtzeitig kontaktiert und ihm mitgeteilt, dass ich noch ca. 2000km bis zur Fälligkeit habe, bzw. ca. noch 2 Wochen. Er möge mir bitte einen Termin für die Durchsicht geben. Er hat mir dann mitgeteilt gehabt, dass wegen Ferienzeit/Urlaubszeit nur die halbe Mannschaft da sei und die Werkstatt völlig ausgebucht sei und mir einen Termin nach der Ferienzeit (das waren von da ab 1 Monat) gegeben. Das wären nach Adam Riese auch ca. 2000km drüber gewesen.
    Ich habe mir den Termin der Anfrage und den Termin zur Durchsicht dann schriftlich (per E-Mail) bestätigen lassen und bin damit in meinen Augen allen meinen Verpflichtungen nachgekommen...
    Wenn sie dann damals im Falle des Falles DESHALB mit Garantie quer geschossen hätten (oder mit DER Begründung eine Kulanz abgelehnt hätten), hätte ich es tatsächlich dann darauf ankommen lassen, obwohl ich sonst kein Prozeßhansel bin...

    Edit:
    Korrekterweise muss man sogar sagen, dass er mich zuerst angeschrieben hatte und mir mitgeteilt hatte, dass bei mir die HU und Durchsicht fällig würden, ich solle sie doch kontaktieren und einen Termin vereinbaren. Worauf ich dann angerufen hatte. Allerdings war das Schreiben wohl eher automatisiert versandt worden als händisch von ihm ausgelöst worden.
     
  11. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.875
    Zustimmungen:
    580
    Ort:
    Niedersachsen
    Natürlich kann man diesen Standpunkt vertreten. Nur: Das ist nicht eben pragmatisch, denn wer hat Zeit und Energie, sich ggf. über zwei Instanzen zu klagen, zumal die Rechtslage ziemlich eindeutig ist. Das Ganze könnte nämlich auch darauf hinauslaufen, dass Du Dich in dieser Situation um einen Termin in einer anderen Werkstatt hättest bemühen müssen.

    Ich halte das zwar alles nicht für sehr wahrscheinlich, vor allem nicht, wenn Du Dich bemüht hast und die Überschreitung nicht wesentlich war.

    Nur: Darauf ankommen lassen würde ich es in diesem Fall einfach deshalb nicht, weil ich es für vermeidbar halte.
     
  12. #12 Ampelbremser, 07.04.2012
    Ampelbremser

    Ampelbremser

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Škoda Superb II 1,4 TSI
    Da es ein Audi-Händler war, mit dem unsere Firma einen Werksvertrag hatte, kam ein anderer Händler/Werkstatt nicht in Frage. Und da ich der Aufforderung gefolgt bin und mich rechtzeitig und im Voraus gekümmert und gemeldet hatte, glaube ich auch, dass die Rechtslage eindeutig gewesen wäre. Allerdings zu meinen Gunsten. Und geklagt hätte dann ja im Schadensfalle meine Firma, die sonst die Kosten hätte übernehmen müssen. Ich glaube nicht, dass ich in die Gefahr gekommen wäre, in irgendeine Art Regreß genommen zu werden, da ich alle meine Pflichten gegenüber meiner Firma und dem Händler erfüllt hatte...
    Daraus, dass der Händler nicht zu allen Zeiten genügend Personal vorhält (also auch zur Urlaubszeit), kann man mir wahrlich keinen Strick drehen; wenn für das Überschreiten des Kilometerlimits seine Personalpolitik Schuld ist und nicht z.B. ein zu spätes Melden meinerseits, dann seh' ich mich auf der sicheren Seite.
    Wenn man sich 100km vorher oder 2-3 Tage im Voraus meldet, dann könnte es mit der Argumentation knapp werden, aber nicht bei 2 Wochen und 2000km, wenn man absehbar ca. 1000km/Woche fährt...
     
  13. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.875
    Zustimmungen:
    580
    Ort:
    Niedersachsen
    Nein, in diesem Fall wärst Du sicherlich persönlich außen vor gewesen. Für einen Privatmann stellt sich die Sache aber ggf. anders dar. Ich halte die Situation in dem von Dir beschriebenen Fall auch nicht für besonders kritisch, aber sie bleibt auslegungsbedürftig. Und da würde ich, so ist es gemeint, immer den pragmatischen Weg gehen und eine Auseinandersetzung von vorneherein vermeiden.
     
  14. #14 Ampelbremser, 07.04.2012
    Ampelbremser

    Ampelbremser

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Škoda Superb II 1,4 TSI
    Ja sicher ist eine gütliche Einigung immer das Beste! Ich sagte ja, ich bin auch kein Freund von Prozeßstreitigkeiten...

    Vielleicht kann monstar-x den ungarischen VW/Skoda-Händler vorab kontaktieren und ihm die Sachlage darstellen, dass er evtl. mitten auf der Reise zu ihm das Kilometerlimit überschreitet und sich von ihm schriftlich geben lassen, dass das in Ordnung geht, wenn er den Wagen am Zielort dann sofort beim Händler abstellt..., damit sollte er dann doch auch auf der sicheren Seite sein. Und wenn der das ablehnt, tja, dann muss er wohl oder übel vorher gehen, wenn er kein Risiko eingehen will.
     
  15. #15 octavia1820v, 07.04.2012
    octavia1820v

    octavia1820v

    Dabei seit:
    26.01.2009
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    C; ERZ;
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Melzer
    Kilometerstand:
    99800
    Ich habe bei der 30.000er und bei 60.000er Inspektion immer die Kilometer übertroffen, ohne große Hintergedanken und es hat sich noch niemand beschwert, hab auch immer wieder neue Garantie bekommen.
    Klar ist auch, so lange nix passiert ist alles im grünen Bereich.
     
Thema: 1. Inspektion 30.000km (Frage: 32.000Km auch ok?)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wieviel km über inspektion

    ,
  2. kia garantie inspektion zu spät

    ,
  3. inspektion wieviel km drüber

    ,
  4. kia inspektion toleranz,
  5. skoda wartung tolleranzen,
  6. vw inspektion wie viel kilometer überziehen ,
  7. inspektion km,
  8. inspektion zuviel km skoda,
  9. kia garantie inspektion toleranz,
  10. inspektion wie viel drüber,
  11. laufleistung inspektion überschritten vw caddy,
  12. seat leon inspektion drüber?,
  13. audi inspektion toleranz,
  14. inspektion toleranz,
  15. 300 km über die Inspektion,
  16. garantie inspektion vw toleranz,
  17. wieviel toleranz bei der zeit inspeltion vw,
  18. kia inspektion überzogen,
  19. wie lange Inspektion übers hreiten,
  20. inspektion km überschritten,
  21. skoda wieviel km kann ich uber Inspektion fahren,
  22. inspection 30. 000 km suzuki bandit 1250 kostet wieviel,
  23. inspektion kilometer drüber skoda,
  24. inspektion km überschritten seat leon,
  25. auto service zu spät
Die Seite wird geladen...

1. Inspektion 30.000km (Frage: 32.000Km auch ok?) - Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Motorisierung (TSI), Ausstattung, Drive vs. Style.

    Fragen zur Motorisierung (TSI), Ausstattung, Drive vs. Style.: Liebe Gemeinde, die Bestellung (m)eines Octavias wird immer konkreter. Eigentlich schiele ich stark auf den RS TDI. Es kann aber arbeitsbedingt...
  2. Frage klimabedienteil und radio im VFL

    Frage klimabedienteil und radio im VFL: Moin Leute, fahre den Roomster als vorfacelift mit climatronic und dem Dance Radio. Meine Frage wäre ob das Klimabedienteil und das Swing Radio...
  3. Teilenummer für Umbau von 1-DIN auf 2-DIN Radio

    Teilenummer für Umbau von 1-DIN auf 2-DIN Radio: Ich möchte gerne ein 2-DIN Radio im Skoda Fabia Kombi Baujahr 2009 einbauen. Es ist nur ein 1-DIN Schacht vorhanden. Ich habe gehört es gibt dafür...
  4. Kostenvergleich der Kodiaq-Inspektionen

    Kostenvergleich der Kodiaq-Inspektionen: Es dauert zwar noch etwas, bis erste Erfahrungswerte vorliegen.... In diesem Thread kann sich dann zukünftig über die Inspektionskosten des...
  5. Inspektion bei 60000 km

    Inspektion bei 60000 km: Hi ihr Lieben was muss beider 60.000 Inspektion alles gemacht werden? Ich möchte etwas Geld sparen und par Teile selber kaufen wie Öl , ölfilter,...