1,9TDI Kaltstartruckeln Einspritzdüse?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von paule1234, 28.10.2006.

  1. #1 paule1234, 28.10.2006
    paule1234

    paule1234

    Dabei seit:
    11.12.2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Fahrzeug:
    SuperbII Combi Elegance 1.6 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Nur bei Bedarf
    Kilometerstand:
    2050
    Bei meinem Fabi 1,9 TDI ist in letzter Zeit der Fehlerteufel drin.
    Bis heute 141000 Kilometer lief er leidlich fehlerfrei, aber dann:

    Angefangen mit der Warnlampe für den Airbag (Letzter Austausch der Spiralfeder ist gerade 4 Monate her),
    über eine Unterbrechung der LiMa Vorerregung (oder ist die LED im Armaturenbrett defekt) bis nun zum schlimmsten Fehler.

    Wenn er kalt ist, ist er fürchterlich am bocken.
    Man kann Ihn nur unter ca 2000 Umdrehungen fahren, da er ansonsten unter Belastung fast aus den Motorlagern springt.
    Der Dieselverbrauch ist ca doppelt so hoch wie früher.
    Dies macht er sowohl bei fahrt mit dem Gaspedal als auch mit der GRA. Also kein Fehler im "Gaspedal"
    Wenn er nun die Mittelstellung der Betriebstemperatur erreicht hat, drehe ich den Zünschlüssel (Ich weiss, es ist ein Diesel) auf "Aus" und dann wieder auf "Ein" ist der ganze Spuk verschwunden.
    Der Motor schnurrt normal, der Dieselverbrauch ist im normalen Bereich und mein Puls auch.
    Danach sind mit warmen Motor keine Probleme mehr zu erwarten.
    Das ist nun schon seit 3 Wochen so und beliebig reproduzierbar.
    Ich bin auch schongefahren bis die Temperatur das 2te Dreittel der Anzeige erreicht hat. Dann wurde der Motor ausgeschaltet (Einkauf) und nach 5 Minuten gestartet. Er lief Fehlerfrei!

    Ich habe den Fehlerspeicher ausgelesen und dort stand
    18075 Ventil für Pumpe/Düse Zylinder 2 -N241 elektrischer Fehler im Stromkreis
    16686 - Zyl. 2 Verbrennungsaussetzer erkannt

    Mein Freundlicher meinte nun das die Einspritzdüse defekt sei und Ausgewechselt werden muss.
    Er meinte auch das dies vom Biodiesel kommen könne.
    Der ganze Spass soll wohl 500 Euro kosten. 385 die Düse, 25 ein Dichtsatz plus Märchensteuer. :-(

    Aber kann es sein das die Düse nur "klemmt" wenn der Motor kalt ist und schlagartig bei einem Aus- Einschalten wieder 100% arbeitet?

    Oder kann ich auf Normalen Diesel umsteigen und hoffen das sich die Düse wieder bekriegt und ordnungsgemäß arbeitet??

    MfG paule4321

    Danke für Eure Hilfen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SkodaschrauberPF, 28.10.2006
    SkodaschrauberPF

    SkodaschrauberPF Guest

    ich würd erstmal,die Steckverbindung und Kabel vom PD-Element auf Korrosion und festen sitz prüfen.
     
  4. #3 MarkyMan, 28.10.2006
    MarkyMan

    MarkyMan Guest

    Hi,hm ist schon so ne Sache mit dem PD Motor...gerade bei deinem Fehler ist es möglich das die Ursache mehrere Faktoren hat.Zum einen kann wie deine Werkstatt schon sagt das PD Element defekt sein,aber zum anderen auch der Kabelstrang der in den Zyl.Kopf geht.Ich würde einfach erst diesen Tauschen,bevor ich das Element tauschen würde.
    MFG
     
  5. #4 olbetec, 28.10.2006
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    Beim Starten wird eine bestimmte Einspritzmenge fest vorgegeben. Das könnte ein schwergängiges Ventil freigängig machen. Dann müßte aber der gleiche Effekt nach einem kurzen Gasstoß unter Volllast (also nicht im Leerlauf sondern mit einem Gang) auftreten.
    Ich glaube auch eher an ein Kontaktproblem (Stecker reinigen) zum Magnetventil am PD-Element wie auch schon der Fehlereintrag lautet.
    Wenn der Motor nach einem Neustart angeblich rund läuft, mal die Leerlaufruheregelung im Meßwertblock 13 prüfen. Dort müßte dann das PD 2 auch evtl. unter den anderen PD's auffallen...
    Munter bleiben
    OlBe
     
  6. #5 paule1234, 28.10.2006
    paule1234

    paule1234

    Dabei seit:
    11.12.2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Fahrzeug:
    SuperbII Combi Elegance 1.6 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Nur bei Bedarf
    Kilometerstand:
    2050
    Ich danke Euch für eure Beiträge zu meinem Problem.

    @olbetec .."Wenn der Motor nach einem Neustart angeblich rund läuft.."
    Wie ich schon Schrieb.
    Wenn der Motor warm ist, startet und läuft er unter ALLEN Beriebszuständen einwandfrei.

    Ansonsten
    Das mit Kontaktproblemen kristallisiert sich bei mir auch immer weiter heraus.
    Mir will es einfach nicht in den Kopf,das ein Ventil beim Kaltstart zu solchen Problemen führt.
    Nach der WarmlaufPhase (Ich habe das etwas unzureichend beschieben) während der Fahrt mit eingelegten Gang, also keine Trennung des Motors vom Fahrwerk, durch drehen des Zündschlüssels auf "Aus" und wieder Zurückdrehen auf "Ein" der Fehler beseitigt ist.
    Alle Betriebszustände (Drehzahl Temperatur) sind dabei Identisch???
    Und er schnurrt wieder!!???
    Es grüßt
    Ein etwas ratloser paule Schönes WE
     
  7. #6 SkodaschrauberPF, 28.10.2006
    SkodaschrauberPF

    SkodaschrauberPF Guest

    hab ich das jetzt richtig verstanden,du schaltest während du fährst, den Motor aus und wieder ein,um den Fehler zu "beseitigen" ???
    wenn die Düse(n) klemmen würden,dann würde sehr warscheinlich der Fehler " Ventil für PD Zyl. x Regelgrenze über/unterschritten" gesetzt werden. also nochmal, kontrolliere erstmal die Steckverbindung und Kabel,sind die i.o. dann sollte man sich mal in den MWB 013 die Einspritzmengenabeichung ansehen, (sollten auf alle 4 Zyl. -2,8- +2,8 mg/hub betragen) und dann sollte man sich mal die Status´e der Magnetventile im MWB 018 ansehen.
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 paule1234, 28.10.2006
    paule1234

    paule1234

    Dabei seit:
    11.12.2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Fahrzeug:
    SuperbII Combi Elegance 1.6 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Nur bei Bedarf
    Kilometerstand:
    2050
    @ SkodaschrauberPF :respekt: Fehlermeldung der Einspritzmenge betreffs der Menge
    Genau so ist es.
    Während der Fahrt schalte ich die "Zündung" aus und wieder "Ein".
    Also ohne die Kupplung zu betätigen oder den Anlasser zu benutzen.
    Ich gehe lediglich vom Gas und lasse Ihn rollen.
    Dann den Schlüssel betätigen und voila, Fehler weg!
    Echt nervig die Sache.
    Und nach euren Ausführungen scheint mein Schrauber ncht die geeignete Person zur systematischen Fehlersuche zu sein.
    Der wird wohl der Reihe nach alles austauschen was irgendwie verdächtig ist und mich mit der Rechnung beglücken.
    Es war mir unwohl den Wagen mit so einem Fehler in die Hände des Freundlichen zu geben.

    Danke

    paule
     
  10. #8 SKODA DOC, 29.10.2006
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    Würde auch dazu tendieren das der Leitungssatz der PD defekt ist. Wärst du längst nicht der 1ste.

    Hatte mal nen Kunden bei dem ging alle 400KM der Motor mit großem ruckeln aus. Nach 10 min gings dann wieder. Immer nach 400KM. Leitungssatz neu und weg wars. Hab selber noch abends die 400KM Probefahrt gemacht und mittlerweile ist schon Tausende KM ohne Probs gefahren.
     
Thema: 1,9TDI Kaltstartruckeln Einspritzdüse?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda fabia einspritzdüse defekt

    ,
  2. einspritzdüsen skoda fabia diesel

    ,
  3. skoda fabia 1.9 tdi einspritzdüse probleme

Die Seite wird geladen...

1,9TDI Kaltstartruckeln Einspritzdüse? - Ähnliche Themen

  1. Fabia II 1,9tdi 200kw

    Fabia II 1,9tdi 200kw: Ich bin gerade am stöbern und habe einen Fabia II Combi 1,9tdi mit 200kw gesehen. Der Grund seines Verkaufs ließ mich schmunzeln. Vielleicht ist...
  2. Skoda Fabia 1,9tdi RS - Turbolader tauschen

    Skoda Fabia 1,9tdi RS - Turbolader tauschen: Hallo zusammen, von meinem kleinen RS hat sich nun der Turbolader auf der Autobahn verabschiedet. Jetzt war ich auf der Suche nach einem...
  3. 1,9TDI Getribeöl wechseln -> Füllmenge?

    1,9TDI Getribeöl wechseln -> Füllmenge?: Ich würde gerne bei meinem Fabia das Getriebeöl wechseln, aber leider kann ich nicht herausfinden wieviel ins Getriebe rein sollen/passen. Kann...
  4. Defekte Einspritzdüse 2,0 TDI, 81 kw, EZ.5/2011

    Defekte Einspritzdüse 2,0 TDI, 81 kw, EZ.5/2011: Guten Abend! Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.Bei mir wurde heute o.g. Diagnose gestellt. Der Spass der Reperatur soll mich so um die 900 €...
  5. 4x Einspritzdüse 036906031M für Skoda Fabia, Seat Leon etc.

    4x Einspritzdüse 036906031M für Skoda Fabia, Seat Leon etc.: Zum Verkauf stehen 4 Stück der Einspritzdüse mit der Teilenummer 036906031M. Passt unteranderem für den Fabia, Leon, Polo und weitere Modelle....