1.9 TDI auf Kurzstrecke. Gute Wahl?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von frank42, 02.09.2004.

  1. #1 frank42, 02.09.2004
    frank42

    frank42 Guest

    Hallo Leute

    Ich lese schon einige Zeit das Forum mit da ich mich für einen Fabia Combi interessiere. Da ich nun ein Angebot für einen gebrauchten Combi 1.9 TDI habe, möchte ich euch ein paar Fragen stellen:


    * Ist der 1.9 TDI (oder allgemein die TDI Motoren) Kurzstrecken tauglich.
    Ist das eine gute Wahl für Strecken < 10 km bei ca. 15000 KM pro Jahr?


    * Gibt es am 1.9 TDI Grundsätzlich etwas auszusetzen? Wäre der 1.4 TDI die Besser für einen Kombi? Oder gar einen Benziner?
    Ich denke dabei daran dass die derzeitigen (gebrauchten) Diesel nur EU3 Norm erfüllen (KFZ Steuer).


    * Das Fahrzeug ist 2,5 Jahre alt und hat ca. 12500 KM drauf.
    Ausstattung: Elegance (zumindest vergleichbar) als ehemaliger EU-Import aus Frankreich.
    Sind 12500 EURO ein guter Preis, ein Schnäppchen oder überteuert?
    (Naja, wenn ich hier im Forum lese das es einen neuen 1.4 TDI Elegance für 13500 geben soll, kann ich mir die Frage fast schon sparen. Oder ist das ein Sonderfall?)


    Wie seht Ihr das?
    Frank
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lucky

    Lucky

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    2.691
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5 2.0 Combi Elegance
    Werkstatt/Händler:
    AH Kosian IS
    Kilometerstand:
    171000
    @Frank

    Da hast Du schon Recht, eine schwere Entscheidung.

    Wir sind auch bei gleicher Jahresleistung und ähnlichem Fahrverhalten (Kurzstrecke
    < 5 - 10 km) zu dem Schluss gekommen, einen Benziner zu nehmen.

    Du hast allerdings auch Recht, was den Preis betrifft, vielleicht solltest Du Dich mal
    mit dem Käufer des 1.4 TDi in Verbindung setzten, vielleicht ist das ja kein Einzelfall.

    Wünsche Dir auf jedenfall viel Erfolg bei Deiner Entscheidungsfindung.

    Michael
    [​IMG]
     
  4. popans

    popans Guest

    Zur Kurzstrecke:

    Kurzstrecke ist grundsätzlich für jedes Auto scheisze und zwar unabhängig davon, ob's nun selbst- oder fremdgezündet ist.

    Sowohl der Diesel als auch der Benziner wird nicht so lange leben, wenn nur Kurzstrecken gefahren wird.

    Allerdings werden bei den 15tkm schon einige Langstrecken dabei sein, die das wettmachen dürften.

    Gruß
     
  5. #4 G.B. Wolf, 02.09.2004
    G.B. Wolf

    G.B. Wolf Guest

    Ich weiß zwar nicht wie es bei den Benzinern ist, aber der TDI braucht ewig um warm zu werden. Der Zusatzheizer ist zwar recht effektiv, aber der Motor wird nach 15 km geradeso warm, je nachdem wie du fährst.

    Kfz Steuer wurde auch gerade wieder erhöht und kostet für den 1.9er 300 Euro.

    Trotzdem macht er jede Menge Spaß!
     
  6. popans

    popans Guest

    Wie gesagt, Kurzstrecke tut keinem Auto gut. Und auch wenn der Benziner schneller warm ist als der Diesel (oder meinetwegen auch andersherum, was ich mir aufgrund der beim Diesel geringeren Drehzahlen und des höheren Wirkungsgrades kaum vorstellen kann), so muß doch JEDER Motor bei JEDEM Kaltstart die verschleißintensive Warmlaufphase durchlaufen, was zwangsläufig zu Verschleiß führt.
    Deshalb leben Kurzstreckenmotoren kürzer: Weil Sie mehr Kaltstarts (=Warmlaufphasen) "durchleben".
     
  7. onrap

    onrap Guest

    Ich bin die gleiche Meinung wie die anderen, kein Auto verträgt die Kurzstrecken!
    Alternative: Elektroauto (der einzige, die Kurzstrecken vertragen)!
     
  8. #7 BadHunter, 03.09.2004
    BadHunter

    BadHunter

    Dabei seit:
    18.02.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sereetz b. Lübeck
    Fahrzeug:
    Fabia 1,4 TDi Combi bis 2010, jettz Hyundai i30 CRDI Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Eggers, Bad Segeberg
    Kilometerstand:
    142000
    Na ja, bleibt die Frage, wie die Kurzstrecken aussehen...

    Ich habe mich für den 1,4 TDi entschieden und es nicht bereut! Zumal die Kosten (Anschaffung, Steuern, Vers.) etwas niedriger sind als beim 1,9er.
    Und ich fahre im Jahr ca. 25.000 Km, man fährt ja auch mal längere Strecken, aber hauptsächlich fahre ich täglich immer mal wieder ein kurzes Stück, oft sogar unter 10 Km (bringt mein Job mit sich, im Außendienst, von einem Kunden zum nächsten, und das hauptsächlich im Stadtgebiet), allerdings wird der Motor nie richtig kalt. Nach 20 oder 30, max. 60 Minuten Standzeit geht´s weiter, und da ist der Motor noch nicht kalt! Das merkt man am Verbrauch, der ja bei ganz kaltem Motor sehr hoch ist, aber wenn ich am Tag 50 oder 100 Km mit solchen Kurzstrecken fahre, dann hab ich am Ende einen Durchschnitt zwischen 4,3 und 4,8 l.

    Gruß, Jens
     
  9. R2D2

    R2D2 Guest

    Also für hauptsächlich Kurzstreckenbetrieb würd ich den keinen Diesel empfehlen, weil die selbst im Sommer schon zu lange brauchen, um warm zu werden (im Winter wird sich die Temp-Anzeig kaum bewegen, wenn überhaupt); wenn dann auch noch "nur" 15tkm jährlich dazukommen, dann rechnet sich der Diesel auch noch nur kaum. Gegen den "Dauerkaltstartbetrieb" hilft ne Standheizung sehr effektiv, aber die braucht ja auch Sprit zum Leben und ist nicht grad billig in der Anschaffung.

    Wenns halt schon mehr Autos alla Toyota Prius o.ä. gäbe...
     
  10. #9 Andre H., 03.09.2004
    Andre H.

    Andre H.

    Dabei seit:
    09.11.2001
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lemgo
    Fahrzeug:
    BMW 120d Cabrio
    Kilometerstand:
    114000
    Ich habe noch etwas zu Deinem genannten Angebot des TDI zu sagen. Du schreibst, dass er 2,5 Jahre alt ist und ca. 12500 km drauf hat. Das erscheint mir seltsam (verdächtig) wenig (5000KM / Jahr).
    Kennst Du den Verkäufer?

    Ansonsten würde ich das Fahrzeug auf jeden Fall vor einem Kauf für ein paar EUR von einem Sachverständigen durchschauen lassen. Zu oft werden die Kilometerzähler manipuliert... muss in diesem Fall zwar nicht sein, aber die Jahreslaufleistung von diesem TDI ist wirklich extrem und untypisch gering.

    André
     
  11. #10 KalleChaos, 03.09.2004
    KalleChaos

    KalleChaos Guest

    moin moin!

    ich habe mich vor knapp 1 1/2 jahren für den benziner entschieden, weil ich am tag auch nur 15 kilometer fahren muss (7,5 kilometer/weg zur arbeitsstelle :D). dazu kommt noch das problem, dass ich auf dem hinweg sehr viele bergab-passagen habe und ein diesel dabei keine chance hätte auch nur ansatzweise auf betriebstemperatur zu kommen. dann ist da ja auch noch die leidige steuer, die zum glück beim benziner noch wegfällt.

    ich habe mir die zu diesem zeitpunkt aktuellen preise und unterhaltskosten zusammen gesucht, beide summen verglichen und bin auf ein eindeutiges ergebnis gekommen: für mich macht nur der benziner sinn!!


    kalle


    ps. mich macht der kilometerstand auch etwas stutzig. oder ist der jetzige besitzer auch auf den punkt gekommen, dass sich bei der geringen jahreslaufleistung ein diesel nicht lohnt??
     
  12. #11 Isabeau, 03.09.2004
    Isabeau

    Isabeau Guest

    Auch wir haben uns vor ca. 1 1/2 Jahren für den Benziner entschieden.

    Ich fahre häufig wirklich nur Kurzstrecke (3km zur Schule meines Sohnes, bzw. in die
    Stadt). Im Winter reicht selbst das kaum, um den Wagen auf Temperatur zu bekommen,
    da bin ich froh die Sitzheizung zu haben.

    Ausserdem kam die Steuerbefreiung hinzu.

    Natürlich wäre ein Diesel sparsamer bei den heutigen Spritpreisen, aber der kleine Fabia
    Diesel, den wir mal als Leihwagen hatten, hat mir ganz und garnicht zugesagt, da musste
    ich ja erst ewig fahren, bis sich mal eine Heizleistung zeigte, und der hatte keine Sitzheizung ;-(.

    Gruss Evelyn
     
  13. #12 MrBlack19, 03.09.2004
    MrBlack19

    MrBlack19 Guest

    Ein Diesel lohnt sich da einfach noch nicht!
     
  14. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 turbo-bastl, 03.09.2004
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    ich kenne den 100PS-1.9-TDI aus zwei Autos (Occi 4x4 und Fabia Combi).
    Erstmal grundsätzlich: im Fabia ist dieser Motor ein Traum, geht wirklich gut ab, wenn mans drauf anlegt auch gern über 200... da ich hauptsächlich zur Arbeit fahre, bin ich eher spritsparend unterwegs und hab - je nach Verkehr - zwischen 4 und 6 Liter im Schnitt.
    Beim Octavia ist alles etwas behäbiger, aber auch noch leistungs- und verbrauchsmäßig ok...

    das "Problem" beim Occi war, dass er von meinen Eltern früher sehr viel im Kurzstreckenbetrieb (<10km) eingesetzt wurde und dann relativ "schlapp" wurde, er läuft aber wieder gut, seit er weniger Stadt fährt

    ... ob das beim Fabia auch so ist, kann ich noch nicht sagen (hab erst seit einer Woche den Einsatzort nur 5km von mir weg)... ich weiß nicht, ob der 75PS-TDI dafür auch "anfällig" ist.

    grundsätzlich zum Benziner-Diesel-Vergleich:
    1. Hast du eine Garage (nach Mglkt. beheizt?) ?? Wenn nicht: Der TDI ist im Winter etwas komisch drauf: stinkt, nagelt, schluckt mehr und geht irgendwie nicht richtig ab....
    2. nimm trotzdem den 100PS-TDI! der macht echt Spaß - je nach bedarf beim Heizen oder beim Tanken


    Zu Gebrauchtwagen:
    Glaub mir als gebranntmarktem: Achte blos auf ein gepflegtes Scheckheft... sonst gibts 0 Kulanz bei SAD - ich habs am eigenen Leib erfahren.
    Und mit den KM würd ich auch nochmal nachfragen....
     
  16. Foxboy

    Foxboy Guest

    Rein wirtschaftlich gesehen lohnt sich bei der geringen Fahrleistung der Diesel nicht, würde ich sagen. Der Benziner ist auch im Winter schneller warm (Elegance hat allerdings Bratärsche, was im Winter auch nicht schlecht ist.... hihihi)

    Ich würde an Deiner Stelle den Benziner nehmen.
    An meiner Stelle muss ich aber zugeben, dass ich ein passionierter Dieselaner bin und niemals Benziner fahren würde.

    Fox
     
Thema: 1.9 TDI auf Kurzstrecke. Gute Wahl?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 1.9 tdi kurzstrecke

    ,
  2. tdi kurzstrecke

    ,
  3. 1.9tdi kurzstrecke

    ,
  4. skoda superb 1.9 tdi kurzstrecke,
  5. vw golf 5 1 9 tdi kurzstrecken auto,
  6. 1.9 tdi polo kurzstrecke,
  7. tdi für kurzstrecke,
  8. passat 1 9 tdi kurzstrecke,
  9. 1.9 tdi kurzstrecken,
  10. vw 1.9 diesel kurzstrecke,
  11. 1 9 tdi auf kurzstrecken
Die Seite wird geladen...

1.9 TDI auf Kurzstrecke. Gute Wahl? - Ähnliche Themen

  1. Zahnriemenwechsel Drehmomente 2.0 TDI PD BMN

    Zahnriemenwechsel Drehmomente 2.0 TDI PD BMN: Hallo Leute! Morgen steht beim RS der Zahnriemenwechsel an. Da ich nicht mehr kaputt machen will wie schon ist wäre es toll wenn mir jemand die...
  2. 2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen

    2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen: Hallo zusammen, ich benötige einen fachkundigen Rat. DJDüse aus dem Forum war so nett und hat meinen Fehlerspeicher ausgelesen, da die MKL...
  3. Oops! Rapid 1,6 TDI Kaltstart mit Anlaufproblemen...

    Oops! Rapid 1,6 TDI Kaltstart mit Anlaufproblemen...: Oops, unser 1 Jahr junger Rapid Spaceback TDI 1,6 (Tachostand 10.000 Km) machte beim heutigen Kaltstart (- 1°C / unterm Carport) keine gute Figur....
  4. Gute Leuchtmittel Innenraum LED / Ruhestrom

    Gute Leuchtmittel Innenraum LED / Ruhestrom: Hallo zusammen, Ist ja ein häufigeren Thema: Es geht aktuell um den Austausch der aktuellen Innenleuchten gegen LED Lösungen - Fahrzeug ist der...
  5. Privatverkauf Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung)

    Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung): Hallo Leute, habe soeben mit der Bank telefoniert um meine Auslöse zu erfragen. Verkaufe meinen Oci wegen einer Neuanschaffung per sofort. Er hat...