1.8 TSI oder 2.0 TDI - Standheizung - Laufleistung

Diskutiere 1.8 TSI oder 2.0 TDI - Standheizung - Laufleistung im Skoda Superb II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, auch wenn ich hier zu diesem Thema gleich gesteinigt werde versuche ich klare Antworten zu bekommen. Daher bitte ich um ernste...

mcphilli

Dabei seit
24.10.2010
Beiträge
18
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,
auch wenn ich hier zu diesem Thema gleich gesteinigt werde versuche ich klare Antworten zu bekommen. Daher bitte ich um ernste Antworten.

Wir haben so einige Autohäuser abgeklappert und sind definitiv beim Superb Combi gelandet. Da wir, was die Laufleistung angeht, viel vom Auto haben wollen stehen wir nun vor der Motorenwahl. Entweder den 1.8 TSI mit 160PS oder den 2.0 TDI mit 140 PS. Zu unserer Fahrsituation ist folgendes zu sagen. Innerhalb der Woche fahre ich jeweils 8km zur Arbeit. Alle 2-4 Wochen machen wir Tagesausflüge zwischen 50 und 200km. Ungefähr 4-5 Wochenenden im Jahr werde ich einen Anhänger mit zwei Mopeds ziehen (ca. 600kg Mopeds mit Anhänger und 100-150kg Zubehör im Auto). Zu guter letzt soll es unser Familienauto werden, wenn es die Autobahn zulässt trete ich auch mal gern auf das Bodenblech, aber das ist bei den heutigen Straßenverhätnissen eher selten der Fall.

Nun zu meiner Frage welchen Motor ihr nehmen würdet. Wie sieht es im Winter mit dem Kaltstart aus? Würde eine eingebaute Standheizung eher dem TSI oder dem TDI nützen was Laufleistung oder sogar dem Spritverbrauch angeht. Wie verhält sich der Rußpartikelfilter bei Kurzstrecken zur Arbeit im Winter oder Sommer. Ich habe hier auch schon sehr viel gelesen und muss sagen, dass es mir immer mehr Fragen aufwirft. Wartungskosten sind ein anderes Thema, da wollte mir der Händler auch keine Preise nennen, nur das Service-Abo für 30,00 EUR im Monat. Der TDI soll höhere Wartungskosten durch Keilriemen, Glühkerzen und evtl. Rußpartikelfilter (habe Preise von 1600,00 EUR gelesen) aufbringen.

Ich freue mich auf ernstgemeinte Antworten. :S
 

Neko

Dabei seit
17.10.2009
Beiträge
67
Zustimmungen
0
Also bei dem Fahrprofil solltest Du m.E. eher zum Benziner greifen!
Die wenigen Male mit Anhänger schafft auch der 1.8er problemlos - geht ja nicht die Alpenpässe rauf und runter?!
Bei täglich morgens KALT 8KM und Nachmittags WIEDER KALT 8KM erreicht der Diesel nie seine optimale Betriebstemperatur.
Du müsstest das ganze Jahr mit der Standheizung vorwärmen - macht m.E. keinen Sinn.
Der DPF macht da keine Probleme, eher seltsame Dinge - er reinigt sich selbständig öfter, d.h. die Leerlaufdrehzahl wird plötzlich angehoben
und es kommt auch mal zum "sägen" - Drehzahl hoch und runter im ständigen Wechsel (meine Erfahrung).
Wir haben den "großen" TDI gewählt, weil zur Bestellzeit noch ca. 60KM Arbeitsweg morgens und abends anstanden - mittlerweile sind diese KM
leider, durch Arbeitslosigkeit meiner Frau, - ich fahre die Woche über Moped und darf den S2 nur am WE bewegen - weggefallen, so dass unser
125KW DPF meisten auch nur Strecken unter 10KM zurücklegt. Allerding mehrfach am Tag (3 Kinder).
Wir nutzen aber mittlerweile die FB der Standheizung SEHR intensiv.
Noch (30.000 KM) kann ich keine Probleme Feststellen, aber eben auch keinen wirklichen Vorteil ggü. dem Benziner.
Seit der "Kurzstreckenorgie" liegt unser Verbrauch bei ca. 7.6 Liter lt. Boardcomputer - DER ABER NICHT DEN MEHRVERBRAUCH DER REGELMÄSSIG GENUTZTEN
STANDHEIZUNG ERFASST, der nochmal mit ca. 0.5l/KM anzusetzen ist.
8 Liter Diesel gegenüber 9-10 Liter Super-Benzin (IM REINEN STADTVERKEHR-KALT & STOP & GO und weniger als 10000KM/Jahr) stehen eben auch die höhere Versicherung und Steuer gegenüber.

Meines Wissens erwärmt die Standheizung nur beim Diesel auch den Motor, so dass ein Einsatz beim Benziener ausschließlich ein Komfortgewinn ist, nicht jedoch
zur "Motorpflege/-haltbarkeit beiträgt.
Ich habe mich "schonmal" gewundert, wenn der S2 plötzlich die Leerlaufdrezahl erhöht hat, aber das ist eben die AUTOMATISCHE Regeneration des DPF - der Motor
reinigt sich eben selbst, so dass der DPF keinen Schaden nimmt vom Kurzstreckenbetrieb.

FAZIT: Der Diesel "leidet" nicht beim Kurzstreckenbetrieb, aber der Verbrauchsvorteil ist nahezu gleich Null oder sogar MINUS.
Die Steuer ist höher und auch die Versicherung langt stärker hin.
Bei deutlich unter 10.000 KM/Jahr im KURZSTRECKENBETRIEB ist der Benziner m.E. die Kosten-/Nutzenrichtige Wahl.

Vom Fahrspass will ich aber meinen 125KW Diesel nicht gegen einen 1.8er Benziner tauschen! Ich "komme" von einem 3 Liter V6 Alfa - damals war mein Wechsel aus "Vernunftsgründen" mit der anzunehmenden Laufleistung der Grund zur Dieselwahl - heute würde ich den 3.6 Benziner bestellen. :D
 

mcphilli

Dabei seit
24.10.2010
Beiträge
18
Zustimmungen
0
Vielen Dank für diese konkrete Antwort und Erfahrungen.

Meine Laufleistung schätze ich mit etwa 15.000 km/Jahr ein, so liege ich im Moment auch, habe da die Kilometer für die Wochenenden mit dem Anhänger verschwiegen. Da wird ein Wochenende mit etwa 800-1200km auf den Zähler schlagen. Da auch in naher Zukunft Nachwuchs ansteht wird der Urlaub demnächst nicht mehr mit dem Flieger sondern doch mit dem Auto gestaltet.

Ich habe eben mal bei meiner Versicherung online durchgerechnet und mit Erstaunen festgestellt, das bei gleichen Konditionen der TDI schlappe 6,00 EUR mehr kostet als der TSI. Die Steuer schlägt mit 102,00 EUR mehr zu Buche, das ist schon nicht wenig. Auf auto-steuer.de steht, dass am 2012 die Steuer in Bezug auf CO2 bei Beiden um 20,00 EUR und 2014 um weitere 30,00 EUR steigt. Das ist dann schon eine Stange Geld die man in die Hand nimmt.

Kannst du etwas zu den Wartungskosten sagen, auch was allein der Ölwechsel bei Skoda kostet? Du hast zwar den 125kw TDI aber ich denke die Wartungsarbeiten werden die Gleichen sein.

Freue mich auf weitere nette Beiträge.
 

digidoctor

Gesperrt
Dabei seit
07.06.2003
Beiträge
8.157
Zustimmungen
557
Ort
Lübeck
Fahrzeug
Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
Werkstatt/Händler
Autoservice Peters, Barth, MVP
Kilometerstand
35000
die STH wärmt auch beim Benziner vor. Außer 3.6er.
 

Neko

Dabei seit
17.10.2009
Beiträge
67
Zustimmungen
0
Ich habe für meine 30k Inspektion knapp 400€ gezahlt! ;(
Inklusive Bremsflüssigkeitswechsel, da ich keine Lust habe nur dafür in 3 Monaten nochmal hinzumüssen (sollte alle zwei Jahre gewechselt werden).
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Ampelbremser

Dabei seit
05.05.2009
Beiträge
4.442
Zustimmungen
17
Fahrzeug
Škoda Superb II 1,4 TSI
digidoc: Und irgendwo hab ich auch gelesen, dass man es selbst bei dem recht einfach per VCDS umprogrammieren kann, so dass das Ventil bzw. die Klappe mit öffnet, die sonst den 2. Kreislauf abtrennt und dann wird auch bei dem der Kühlwasserkreislauf des Motors mit erwärmt.
 

Sonick

Dabei seit
01.07.2010
Beiträge
35
Zustimmungen
0
Ort
Weinstadt Schwabstr. 17 71384 Deutschland
Fahrzeug
SC 2.0 TDI DSG 125kW
Kilometerstand
39000
Neko schrieb:
Vom Fahrspass will ich aber meinen 125KW Diesel nicht gegen einen 1.8er Benziner tauschen! Ich "komme" von einem 3 Liter V6 Alfa - damals war mein Wechsel aus "Vernunftsgründen" mit der anzunehmenden Laufleistung der Grund zur Dieselwahl - heute würde ich den 3.6 Benziner bestellen.

Da sind wir ja "Leidensgenossen" :D Habe auch im August von einem Alfa 159TI Q4 auf den 2.0TDI SC2 gewechselt. Hatte das Teil drei Jahre im Leasing und war von Anfang an nicht zu frieden.

Nun aber zum Thema: Fahre ca. 15km einfache Strecke ins Geschäft und mein Verbrauch liegt zwischen 5,5 und 6,5. Die Standheizung nehme ich natürlich nur, wenn meine Sichtprüfung aus dem Wohnzimmer eine weiße Frontscheibe ergibt.
 
Thema:

1.8 TSI oder 2.0 TDI - Standheizung - Laufleistung

1.8 TSI oder 2.0 TDI - Standheizung - Laufleistung - Ähnliche Themen

Öl-Verbrauch Skoda Superb 2.0 TDI: Hallo zusammen, kurz zu meinem Fahrzeug: Skoda Superb, 2.0 TDI mit 170 PS. Laufleistung sind knapp 261.000 Km. Nun zu meiner Frage. Ist es...
Yeti, 2.0 TDI, 4x4 mit DSG im Anhängerbetrieb: Hallo liebe Community, als langjährige glückliche Fabia-Fahrerin wird es jetzt Zeit für ein Auto, dass ab und zu 2 Tonnen ziehen darf. Verguckt...
Kaufentscheidung 1.2 TSI 81 kW oder 1.6 TDI 85 kW bei hoher Laufleistung?: Hallo zusammen, ich möchte uns als neue "Familienkutsche" einen Rapid zulegen. Ich habe mich da auch schon tief in die Materie (Motoren...
Wert Superb Combi 1.8 TSI Elegance mit 218.000 km: Hallo Zusammen, aktuell steht bei mir die Überlegung an meinen Superb abzugeben und einen Passat B8 anzuschaffen. Für den Passat gibt es morgen...
S3 Facelift Leergewicht (4x4 TDI oder TSI): Hallo alle, vielleicht kann mir jemand helfen.... Ich suche Leergewichte von Superb 3 Facelift Modellen für 2 verschiedene Motoren: TDI 200 PS...

Sucheingaben

skoda superb 2.0 TDI laufleistung erfahrung

,

laufleistung 1.8superb tsi skoda

,

laufleisung skoda superb 3T

Oben