1,8 TSI mit DSG beschleunigt verzögert

Diskutiere 1,8 TSI mit DSG beschleunigt verzögert im Skoda Superb II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, lese seit einigen Wochen mit großem Interesse dieses Forum. Ich habe seit Juni ein Superb Kombi 1,8 TSI mit DSG. Habe viel Spaß an dem...

DerMattin

Dabei seit
15.10.2010
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Hallo,

lese seit einigen Wochen mit großem Interesse dieses Forum. Ich habe seit Juni ein Superb Kombi 1,8 TSI mit DSG. Habe viel Spaß an dem Wagen und möchte nie wieder schalten.

Nur eins stört mich sehr und finde es auch gefährlich. Wenn ich mal schnell beschleunigen möchte und viel Gas gebe, beschleunigt der Wagen erst sehr spät. Ich habe es gestern nochmals ausprobiert. Ich fahre mit konstant 50 KM/H. Wenn ich dann kräftig Gas gebe (Kickdown oder kurz davor), dauert es ca. 2 Sekunden bis der Wagen beschleunigt.

Ich hatte jetzt schon zwei Situationen, wo es fast zu einem Unfall kam, weil der Wagen nicht schnell genug beschleunigt hat. Ich finde zwei Sekunden sehr lang.

Ist das normal? Wenn ich langsam beschleunige geht alles schneller.

Gruß

Martin
 
digidoctor

digidoctor

Gesperrt
Dabei seit
07.06.2003
Beiträge
8.157
Zustimmungen
557
Ort
Lübeck
Fahrzeug
Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
Werkstatt/Händler
Autoservice Peters, Barth, MVP
Kilometerstand
35000
2 Sekunden?

Schildere mal die Situationen.
 

DerMattin

Dabei seit
15.10.2010
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Wie oben schon geschrieben. Wenn ich stärker auf das Gas trete, beschleunigt der Wagen erst nach zwei Sekunden.

Bin gestern aus unserer Einfahrt gefahren (Temp 30 Zone). 50 Meter vor der Einfahrt ist eine Kurve. Als ich halb auf der Straße stehe, kommt ein Auto mit 70 oder schneller um die Kurve.

Dann möchte man schnell weg.

Gas durchgetreten und es passiert nichts für zwei Sekunden. Dann ist er jedoch flott. Komisches Gefühl, wenn ein Auto auf einen zu rast und man kommt nicht weg.

Martin
 
vossi79

vossi79

Dabei seit
08.08.2010
Beiträge
556
Zustimmungen
6
Ort
Harsefeld
Fahrzeug
Superb Combi 1.8 DSG cappucino
Werkstatt/Händler
Landkreis Stade
Kilometerstand
55000
Habe ich bewusst so noch nicht wahrgenommen, probiere es aber mal aus
 

delledell1

Dabei seit
01.06.2010
Beiträge
166
Zustimmungen
1
Das hat im Prinzip jedes neuer Auto, jedoch nicht so lange. Was passiert wenn du im Stand das Pedal voll durchdrückst? Die Verzögerung sollte bei einer knappen Sekunde sein. Man kann dem aber entgegenwirken - jedoch nur mit Garntieverlust.
 
monstar-x

monstar-x

Dabei seit
06.04.2010
Beiträge
699
Zustimmungen
7
Fahrzeug
Skoda Superb Combi 1.4 TSI Elegance DK
Kilometerstand
26500
Sind die zwei Sekunden gemessen oder gefühlt.
Es kommt oft vor das sich das Überholen gute 15-20 Sekunden anfühlt, gemessen sind es dann 8-10 Sekunden.

1 Gedenksekunde ist vollkommen Normal bei einem Automaten.
 
Ampelbremser

Ampelbremser

Dabei seit
05.05.2009
Beiträge
4.442
Zustimmungen
17
Fahrzeug
Škoda Superb II 1,4 TSI
Die Gedenksekunde ist normal, die Getriebesteuerung muss halt erstmal herausfinden was Du willst und entsprechend Gänge einsortieren und je nach Anforderung muss die Getriebesteuerung ja auch noch vorhersagen was als nächstes kommt und den entsprechenden nächsten Gang im Doppelkupplungsgetriebe auch schon einlegen...;
drückt der Fahrer nun sanft und nur wenig durch---> im Gang bleiben und sanft beschleunigen, er drückt sanft aber weiter druch ---> einen Gang runter und sanft beschleunigen, schnell ganz durch---> einen/zwei Gänge runter viel Beschleunigung, Kickdown über den Druckpunkt ----> zwei/drei Gänge runter und Vollgas...

...und alle Schattierungen dazwischen zum selbst konstruieren.

Für alle Anforderungen ruft die Schaltelektronik erst das passende Programm ab und sortiert alles entsprechend ein, vom elektronischen Gaspedal, kuppelt die zwei entsprechenden Gänge ein, bis zur Menge des einzuspritzenden Kraftstoffes und der Drosselklappenstellung usw.
Dafür braucht's halt einfach eine Sekunde..., auf die stellt man sich am besten mit seinem Fahrstil ein, manche schrieben hier, sie geben einfach eine Sekunde eher Gas oder aber sie fahren vorausschauender oder manche benutzen auch die Paddles um der Elektronik unter die Arme zu greifen und Vorgaben zu machen oder nutzen gleich die manuelle Schaltgasse..., was dafür für Dich praktikabel ist, musst Du selbst herausfinden... ^^
 
SuperbHD

SuperbHD

Dabei seit
04.10.2006
Beiträge
1.880
Zustimmungen
14
Ort
Heidelberg
Fahrzeug
Kodiaq, Superb, Audi A6
DerMattin schrieb:
Ich hatte jetzt schon zwei Situationen, wo es fast zu einem Unfall kam, weil der Wagen nicht schnell genug beschleunigt hat. Ich finde zwei Sekunden sehr lang.

Also dein Fahrstil muss ja sehr riskant sein, wenn 2 Sekunden länger beim Überholen schon "fast" zum Unfall führen. Da will ich dir nicht entgegen kommen.. So das war die obligatorische Standpauke *g* zurück zum Thema...
 

DerMattin

Dabei seit
15.10.2010
Beiträge
5
Zustimmungen
0
monstar-x schrieb:
Sind die zwei Sekunden gemessen oder gefühlt.
Es kommt oft vor das sich das Überholen gute 15-20 Sekunden anfühlt, gemessen sind es dann 8-10 Sekunden.

1 Gedenksekunde ist vollkommen Normal bei einem Automaten.
Es ist auf jeden Fall länger als eine Sekunde. Hab es gerade nochmals ausprobiert. Es sind zwischen 1,5 und 2 Sekunden.
 

DerMattin

Dabei seit
15.10.2010
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Ampelbremser schrieb:
Die Gedenksekunde ist normal, die Getriebesteuerung muss halt erstmal herausfinden was Du willst und entsprechend Gänge einsortieren und je nach Anforderung muss die Getriebesteuerung ja auch noch vorhersagen was als nächstes kommt und den entsprechenden nächsten Gang im Doppelkupplungsgetriebe auch schon einlegen...;
drückt der Fahrer nun sanft und nur wenig durch---> im Gang bleiben und sanft beschleunigen, er drückt sanft aber weiter druch ---> einen Gang runter und sanft beschleunigen, schnell ganz durch---> einen/zwei Gänge runter viel Beschleunigung, Kickdown über den Druckpunkt ----> zwei/drei Gänge runter und Vollgas...
Danke für Deine ausführliche Antwort. Wie ich ja schon geschrieben habe, ist bei normaler Fahrt alles prima. Mit einer Sekunde könnte ich auch leben. Aber zwei Sekunden ist hart.

Ich habe gerade bei meinem Händler angerufen. Die Mitarbeiterin sagte Ihr Wagen hätte das früher auch gehabt. Jetzt kommt es bei Ihr nur noch sporadisch vor.

In zwei Wochen habe ich einen Termin in der Werkstatt. Bin mal gespannt was dabei heraus kommt. Vielleicht gibt es ja hier doch noch jemand, bei dem die Verzögerung so lang ist.



Martin
 

DerMattin

Dabei seit
15.10.2010
Beiträge
5
Zustimmungen
0
SuperbHD schrieb:
Also dein Fahrstil muss ja sehr riskant sein, wenn 2 Sekunden länger beim Überholen schon "fast" zum Unfall führen. Da will ich dir nicht entgegen kommen.. So das war die obligatorische Standpauke *g* zurück zum Thema...
Wer hat etwas von überholen oder riskanter Fahrweise geschrieben?
 

SteventheRaider

Dabei seit
09.10.2010
Beiträge
67
Zustimmungen
0
Zitat von »SuperbHD«



Also dein Fahrstil muss ja sehr riskant sein, wenn 2 Sekunden länger beim Überholen schon "fast" zum Unfall führen. Da will ich dir nicht entgegen kommen.. So das war die obligatorische Standpauke *g* zurück zum Thema...

Wer hat etwas von überholen oder riskanter Fahrweise geschrieben?
Das hat er nur angenommen, weil wenn du in einem Manöver auf 2 Sekunden angewiesen bist ist die Vermutung nahe das du sehr riskant fährst.
 
Ampelbremser

Ampelbremser

Dabei seit
05.05.2009
Beiträge
4.442
Zustimmungen
17
Fahrzeug
Škoda Superb II 1,4 TSI
Vielleicht hast Du ja Glück und der Diagnose-Computer spuckt für Dein Getriebe ein vorhandenes Update für die Steuerungssoftware aus und nach dem Update ist es besser?
Frag beim Freundlichen explizit mal nach einen Softwareupdate, bevor Du daran denkst das ganze Getriebe oder die Mechatronik tauschen zu lassen...
 
revilo

revilo

Dabei seit
23.10.2009
Beiträge
1.767
Zustimmungen
8
Eventuelle bist Du schneller weg, wenn Du nicht so viel Gas gibst, da das Getriebe dann nicht abrupt schalten muss und der Motor normalerweise genügend Drehmoment hat, um dich schnell aus dem Gefahrenbereich zu bringen.
 
vossi79

vossi79

Dabei seit
08.08.2010
Beiträge
556
Zustimmungen
6
Ort
Harsefeld
Fahrzeug
Superb Combi 1.8 DSG cappucino
Werkstatt/Händler
Landkreis Stade
Kilometerstand
55000
Also meiner ist ja auch noch in der Einfahrphase, deshalb habe ich das mit sanft Gasgeben mal ausprobiert und es sind keine 2 Sekunden, sondern minimale Gedenkdauer der DSG, aber eigentlich nicht langsamer als Kupplung kommen lassen.

Alles Prima
 
Thema:

1,8 TSI mit DSG beschleunigt verzögert

1,8 TSI mit DSG beschleunigt verzögert - Ähnliche Themen

DSG DQ200 beim 1.5TSI - TVS Update äußerst empfehlenswert: Guten Morgen, nachdem ich nun 4800km mit dem Scala weg habe konnte ich gestern mein gewünschtes Update der DSG Software durchführen. Dabei habe...
Octavia 2.0 TDI RS, nimmt Gas verzögert an: Hallo liebe Community, ich bin seit ein paar Tagen stolzer Besitzer des im Titel genannten Modells (Baujahr 2015) und Ich bin super zufrieden mit...
Es wurde ein Škoda: Hallo, da es sich so gehört, stelle ich mich mal vor. Ich bin 27 und aus dem Rhein-Main-Gebiet. Ein Auto sehe ich nicht wie eine Unterhose, die...
Fabia 1.0 DSG Combi: Hallo Forum, war jetzt lange nicht hier. Grund: Ich hatte mir einen sog. EU-Reimport bestellt und habe nach einem Jahr warten (im Vertrag waren...
Die Simply Bullshit Technik von Skoda: Skoda - Simply Clever oder Simply Bullshit Ich wende mich heute an die Community, in der Hoffnung, dass Ihr mehr Licht ins Dunkel bringen könnt...

Sucheingaben

skoda octavia beschleunigt erst mit verzögerung ist das normal

,

DSG Getriebe verzögert

,

dsg getriebe verzögerung

,
octavia 1.8 dsg kickdown
, s tronic kickdown Verzögerung, kickdown Verzögerung, dsg getriebe anfahr verzögerung, dsg verzögerung abschalten, dsg getriebe anfahrverzögerung, tsi gedenksekunde beschleunigen, dsg beschleunigt erst nach verzögerung, dsg 7 gang verzögerung, verzögerung bei Beschleunigung DSG Getriebe
Oben