1,6er AEE macht Sorgen

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von Feli-man, 02.03.2013.

  1. #1 Feli-man, 02.03.2013
    Feli-man

    Feli-man

    Dabei seit:
    07.05.2004
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    14776 Brandenburg
    Fahrzeug:
    VW Passat Variant im Alltag, VW T4 im Sommer, Skoda Felicia im Winter und sporadisch Skoda 1000MB
    Werkstatt/Händler:
    selbstschraubender Meister
    Kilometerstand:
    345000
    Hallo allerseits!

    Bei mir steht ein Octavia I eines Freundes mit dem 1,6er 75PS AEE aus 1998 mit 170Tkm. Fahrzeug wurde durch Todesfall veräußert und soll nun wieder auf die Straße. Leider sind keinerlei Unterlagen zum Fahrzeug ( Reparaturhistorie usw... ) vorhanden. Scheint aber ein Kurzstreckenauto gewesen zu sein.
    Nun habe ich folgendes Problem. Der Motor qualmt mit grauem Rauch, wenn er warm ist und hat ein leichtes, helles Klackern nur im Standgas ( was ich als weniger wichtig ansehe ). Wenn man eine Drehzahl im Teillastbereich einstellt ( ich sag mal 2500 Touren ), fängt er sporadisch an, die Drehzahl von allein zu senken, und regelt dann sporadisch wieder hoch. Läuft der Motor eine Weile mit höherer Drehzahl und man geht dann vom Gas, fällt er normal in den Leerlauf zurück, aber hält kein Standgas, läuft unruhig und geht ab und an dabei aus. Nach einem Neustart hält er normal das Standgas, sägt nicht, nimmt normal das Gas an. Die Drosselklappe wurde schon gegen andere, funktionierende Drosselklappen getauscht. ( Laut VW und VCDS läßt sich bei diesem Steuergerät / Softwarestand die Drosselklappe nicht anlernen.) Im Fehlercode-Speicher sind keine Einträge vorhanden. Der Temperatursensor ist neu. Die Kompression betrug 12,5-12,5-14,0-10,5 bar. Der Motor lief mehrmals eine Weile, dabei wurde kein Kühlmittelverlust und kein Ölverbrauch festgestellt. Den Zylinderkopf habe ich nun runtergebaut, dabei aber nix auffälliges entdeckt, Ventile sind zwar verkokt, schließen jedoch alle richtig. ( Kopf mehrere Tage umgedreht mit Flüssigkeit im Brennraum stehen lassen ). So langsam gehen mir nun die Ideen aus:) Vielleicht hat ja einer von euch noch ne zündende Idee, bevor ich den Motor tausche.
    Ich bin leider im Moment nicht mehr ganz so oft online und am Fahrzeug, also kann die Geschichte etwas dauern, bevor ich was neues berichten kann.

    Marko
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dieselschrauber, 03.03.2013
    dieselschrauber

    dieselschrauber

    Dabei seit:
    20.10.2012
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    31535
    Fahrzeug:
    yeti
    Moin,

    als Sachverständiger hast du ja die richtigen Mittel. Schau dir im vierten den oberen Rand der Laufbuchse sehr gründlich an. Ich habe mehrere 1,6 er gehabt die hier Risse hatten, alledings sehr schnell mit Kühlmittelverlust.

    Hier funktionieren auch schon die Lupenapps von modernen Handys ganz gut ;)

    Wenn die Ventile stark verkokt sind, kann dadurch der Gasaustausch nicht schnell genug bzw. unzureichend stattfinden. Wenn er wirklich extreme Kurzstrecken hatte, die Sensoren prüfen od sich Rostspäne angesammelt haben und dadurch unzureichende bzw verfälschte Werte kommen. Auch Kat und Sonden können oxidierende Oberflächen bekommen die mit einer längeren Volllastfahrt aber wieder in Ordnung sein sollten.

    Übergangswiderständer der Sondenstecker prüfen, nicht das durch Kontaktkorrosion das Gemisch verändert wird.
     
  4. #3 Feli-man, 03.03.2013
    Feli-man

    Feli-man

    Dabei seit:
    07.05.2004
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    14776 Brandenburg
    Fahrzeug:
    VW Passat Variant im Alltag, VW T4 im Sommer, Skoda Felicia im Winter und sporadisch Skoda 1000MB
    Werkstatt/Händler:
    selbstschraubender Meister
    Kilometerstand:
    345000
    Die Idee mit den Laufbuchsen ist gut, wußte gar nicht, dass die so anfällig sind. Die Sensoren hatte ich schon draussen zum reinigen, aber die sahen allesamt gut aus, und die Werte passten auch soweit. Ich werde dann wohl mal Richtung Abgassystem gehen, vielleicht ist hier der Staudruck zu groß, weil sich ein Dämpfer oder der Kat zugesetzt hat.
    Den Kopf samt Ventile und Brennraum werde ich mal gründlich sauber machen. Selbst die Kolben sind ordentlich verkokt an der Oberfläche. Daher schließe ich auf extreme Kurzstrecke. Bin ja mal gespannt, ob der Motor nach der Reinigung besser läuft...

    Marko
     
Thema:

1,6er AEE macht Sorgen

Die Seite wird geladen...

1,6er AEE macht Sorgen - Ähnliche Themen

  1. Drosselklappe 1U2 1,6L 55kw (75PS) AEE-Motor

    Drosselklappe 1U2 1,6L 55kw (75PS) AEE-Motor: Hallo zusammen, nachdem mein Octavia die letzten Jahre zu meiner Zufriedenheit ohne Probleme gut lief komme ich heute mit einer Frage zurück....
  2. Modellübergreifend Columbus II macht sich selbstständig

    Columbus II macht sich selbstständig: Hallo zusammen, nach nun gut 2 Jahren und 2 Monaten (Garantierverlängerung liegt vor) meint mein Columbus II gelegentlich ein Eigenleben...
  3. Kleinere Lackschäden beseitigen, wie macht ihr´s?

    Kleinere Lackschäden beseitigen, wie macht ihr´s?: Leider hat der Kleine schon kleinere Kratzer, Abplatzungen an der Türkante (ca. 2mm groß). Wahrscheinlich stammen diese aus unserer Garage. Wie...
  4. DSG macht Geräusche und Auto vibriert M

    DSG macht Geräusche und Auto vibriert M: Seit gestern vibriert mein S3 zwischen 60 und 80. Und das DSG knackt wenn er im Eco Modus in den Leerlauf geht...
  5. Zentralverriegelung rechts macht was sie will

    Zentralverriegelung rechts macht was sie will: Hallo Leute, ich hab seit einiger Zeit das Problem das meine Zentralverriegelung auf der rechten Seite immer öfter von selbst verschließt. Aber...