1.6 TDI Kombi / Limousine Verbrauch

Diskutiere 1.6 TDI Kombi / Limousine Verbrauch im Skoda Fabia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, ich habe mich umentschieden und werde den 1.6 TDI (77kW, Ambiente) bestellen... Bis heute morgen ging ich auch davon aus, es wird...

pucktour

Dabei seit
06.01.2011
Beiträge
14
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,

ich habe mich umentschieden und werde den 1.6 TDI (77kW, Ambiente) bestellen...
Bis heute morgen ging ich auch davon aus, es wird eine Limousine, doch jetzt möchte meine bessere Hälfte auf Teufel komm raus auf einmal einen Kombi... naja...aber die Vor/Nachteile möchte ich hier nur in einem Punkt ansprechen:

Leider habe ich im Forum bisher kaum Infos zum unterschiedlichen Verbrauch Limousine vs. Kombi gefunden. Gibt es den überhaupt? Ich denk schon, denn der Kombi ist ja etwas schwerer. Dagegen spricht der bessere Luftwiderstandswert...
Wie sind Eure Erfahrungen?


Die Entscheidung Diesel/Benziner war übrigens knapp aber herzlich! ;)

Nutzungs/Steckenprofil:

überwiegend geschäftlich
25.000km/Jahr Tendenz steigend gegen 30.000km
häufig hügelig/bergig (Süddeutschland)
Fahren fast jeden Tag, 70-100 km
-> Problem war: wegen des Zusetzens des DPF hatte ich Bedenken, da häufig "Mittelstrecke" (3 mal 20-30km) und 10% Stadt/70% Überland/20% Autobahn genutzt wird und ich nicht weiss, ob er sich bei so wenig Autobahnfahrt nicht festsetzt und die Benzineinsparung ausreichend ist... Entlastungsfahrten finden monatlich statt, reicht das?! Weiss nicht so recht... Allerdings sind auch wöchentlich Überlandfahrten mit 150 - 250 km am Stück dabei.

Letztlich aber doch für den Diesel entschieden.


Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten!
 

Robert78

Dabei seit
21.05.2010
Beiträge
10.653
Zustimmungen
3.239
Ort
Bayern
Fahrzeug
Octavia 3 Combi Joy 1,6 TDI + Seat Ibiza V FR 1,0 TSI 85kW
Werkstatt/Händler
"ein Guter"
Kilometerstand
64000
Die Entscheidung ob Combi oder nicht hat in der Regel nichts mit dem Spritverbrauch zu tun, da gibt es ganz andere Gründe.
Im übrigen denke ich nicht das es einen Unterschied gibt den man merkt oder messen kann.

Wie kommst du eigentlich darauf das der Combi einen besseren Luftwiderstand haben soll?
 

klaus1201

Dabei seit
15.06.2008
Beiträge
691
Zustimmungen
2
Das mit dem besseren cw-Wert vom Kombi stimmt schon, da war ich auch erstaunt als ich das gelesen hab.
Macht aber auch Sinn denn je länger in Fahrzeug ist desto bessere kann man die Luftführung gestalten und weniger Wirbel gibt es,
worst case ist ein Smart :rolleyes:.
 

maulaf

Guest
Robert78 schrieb:
[...]
Wie kommst du eigentlich darauf das der Combi einen besseren Luftwiderstand haben soll?


Die längere Dachlinie und das schrägere Heck wird den cw-Wert etwas verbessern.

Mehrgewicht gegenüber Limo ca. 40kg.

Bzgl. DPF würde ich mir keine Sorgen machen. Solange alle 1-2 Wochen eine längere Tour ansteht, wo der Motor die Chance hat mal richtig warm zu werden, sehe ich da kein Problem.

Beim Combi würde ich aber die Park-Distance Control empfehlen. Erleichtert das Einparken bei Schietwetter ungemein, da Spiegel und Heckscheibe gerne verschmutzen.

Gruß
maulaf
 

Robert78

Dabei seit
21.05.2010
Beiträge
10.653
Zustimmungen
3.239
Ort
Bayern
Fahrzeug
Octavia 3 Combi Joy 1,6 TDI + Seat Ibiza V FR 1,0 TSI 85kW
Werkstatt/Händler
"ein Guter"
Kilometerstand
64000
maulaf schrieb:
Die längere Dachlinie und das schrägere Heck wird den cw-Wert etwas verbessern.
Dachreling (die hoffentlich dazu bestellt wird) hebt das dann wieder auf.
Laut technische Daten ist der CW Wert übrigens der selbe.

Aber selbst wenn es da kleinste Unterschiede gibt wird sich das wie gesagt nicht beim Verbraucht deutlich machen.
 

pucktour

Dabei seit
06.01.2011
Beiträge
14
Zustimmungen
0
Robert78 schrieb:
Die Entscheidung ob Combi oder nicht hat in der Regel nichts mit dem Spritverbrauch zu tun, da gibt es ganz andere Gründe.
Im übrigen denke ich nicht das es einen Unterschied gibt den man merkt oder messen kann.

Wie kommst du eigentlich darauf das der Combi einen besseren Luftwiderstand haben soll?

Wie die user vor mir schon geschriebn haben liegts an der Luftströmungsführung, die über den Karosserieverlauf beim Kombi im Gegensatz zur Limousine wohl besser oder "effizienter" (im Sinne von weniger Luftverwirbelungen) sein soll. Zudem steht der cw-Wert in den technischen Beschreibungen der Modelle (Katalog). Hatte mich aber auch gewundert...
Wie´s jetzt wohl aussieht nimmt sich also Gewichtszunahme/besserer cw-Wert nichts bzw. nur minimal, also klingt das schon mal gut.

Wie ich im oben schon geschrieben hab hat mich hat in erster Linie nur der Verbrauch interessiert... es gibts sicherlich viele andere (und bessere) Gründe für/gegen einen Kombi, den Rest haben wir aber schon durchgekaut.
Ich bin halt kein Kombi-Fan ;) (aber jedem das Seine), überlass aber die Entscheidung aber meiner Holden (*zähneknirsch*), denn das Auto läuft offiziell auf sie und wird auch zu 90% von ihr gefahren.

@maulaf danke für die Tipps, das mit dem DPF beruhigt mich. :thumbup:

Greetz pucktour
 

siryessir

Dabei seit
12.09.2010
Beiträge
27
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Fabia II Combi Ambiente 1.6 TDI 77kW
Hallo Forengemeinde,
ich habe meinen Fabia II Combi Ambiente 1.6 TDI 77kW jetzt seit ca. 4 Monaten.
Zum Verbrauch kann ich folgendes beisteuern.
Mein Fahrprofil: im Normalfall täglich ca. 90km davon (Autobahn/Land/Stadt = 60%/10%/30%).
Vom Fahrertyp bin ich eher der gemütliche :D , d.h. Autobahn max. 120km/h. Mein täglicher "Normfahrweg"
beinhaltet 60% Autobahn dabei größtenteils auf 80km/h beschränkt(wg. Lärmschutz) Weitere 10% Landstraße, hier fahre ich auch ca. 80-90km/h
und zuletzt noch 30% Stadt (wobei dies größtenteils Stadtautobahn) d.h 60km/h Geschwindigkeitsbegrenzung. Ich fahre den Fabia auf diesem Weg
mit ca. 4,2L - 4,5L laut Anzeige MFA. Dies entspicht auch in etwa dem Realitätsverbrauch(nachgerechnet). Um diesen Verbrauch zu erreichen ist
meiner Meinung nach allerdings viel Zurückhaltung und vorausschauendes fahren notwendig. Grundsätzlich ist der Verbauch so zwar okay, aber im
Vergleich zu meinem Vorgängerfahrzeug (Golf 4 1.9 TDI 66kW) nicht zwingend besser, vom Gefühl her hat der Golf, obwohl viel ältere Maschine,
veraltete Einspritztechnik etc. auch nicht mehr gebraucht. Da frage ich mich jetzt wo da der Fortschritt bleibt, außer im Bezug zur Umwelt.
Was auch sehr gewöhnungsbedürftig ist für mich als "alten" TDI Fahrer ist die sehr lange Übersetzung des Getriebes. Ein Fahren im 5. Gang unter
leichter Last bei ca. 65-70 km/h belohnt der "kleine" TDI mit deutlichem brummen. Das kenne ich so vom 1.9 TDI 66kW so nicht und war erstmal
sehr gewöhnungsbedürftig auch mal in den 4. runterzuschalten obwohl da ja normalerweise schon ohne Probleme der höhere Gang benutzt werden konnte.
Falls noch jemand Fragen hat gerne per PN. In diesem Sinne.... :thumbup: bin ich insgesamt sehr zufrieden mit dem Auto.
 

maulaf

Guest
siryessir schrieb:
[...]
Grundsätzlich ist der Verbauch so zwar okay, aber im
Vergleich zu meinem Vorgängerfahrzeug (Golf 4 1.9 TDI 66kW) nicht zwingend besser, vom Gefühl her hat der Golf, obwohl viel ältere Maschine,
veraltete Einspritztechnik etc. auch nicht mehr gebraucht. Da frage ich mich jetzt wo da der Fortschritt bleibt, außer im Bezug zur Umwelt.

Der Golf hatte wahrscheinlich noch die Euro2 Einstufung (wenn Verteilereinspritzpumpe). Hier waren die NOx und Rußgrenzwerte noch sehr großzügig, d.h. der Motor konnte je nach Bedarf sehr mager (viel NOx) oder sehr fett (viel Ruß) gefahren werden. Den Fahrer erfreut dieser Motor dann mit "spritzigen" Fahrvergnügen und einem sparsamen Verbrauch.
1,6TDI CR hat aber nun Euro5 inkl. DPF. Um die strengen Grenzwerte für NOx und Ruß einzuhalten, muss der Motor fast immer im homogen Gemisch arbeiten. Daher wirkt er im Vergleich zum Golf etwas zäh.
Aber der Motor ist ja auch noch nicht eingefahren... ab 50.000km sieht das bestimmt schon ganz anders aus.... :D

siryessir schrieb:
Was auch sehr gewöhnungsbedürftig ist für mich als "alten" TDI Fahrer ist die sehr lange Übersetzung des Getriebes. Ein Fahren im 5. Gang unter
leichter Last bei ca. 65-70 km/h belohnt der "kleine" TDI mit deutlichem brummen. Das kenne ich so vom 1.9 TDI 66kW so nicht und war erstmal
sehr gewöhnungsbedürftig auch mal in den 4. runterzuschalten obwohl da ja normalerweise schon ohne Probleme der höhere Gang benutzt werden konnte.

Bei 65km/h im 5. gang biste ja noch deutlich unter 1400UpM... Ich glaube nicht, dass der Golf bei dieser Drehzahl auch nicht gebrummt hat.
Ich fahre erst ab 70-75km/h im 5. Gang, also mit 1400-1500UpM. Alles andere ist "Motorquälerei" im Schiebebetrieb.

Ich habe mich relativ schnell an die lange Übersetzung gewöhnt und genieße die 2000UpM bei 110km/h (Tacho)... :)
Und der Motor hat ab 1500UpM genügend Bums, um mehr als locker im Verkehr mitschwimmen zu können.


Gruß
maulaf
 

siryessir

Dabei seit
12.09.2010
Beiträge
27
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Fabia II Combi Ambiente 1.6 TDI 77kW
Der Golf hatte wahrscheinlich noch die Euro2 Einstufung (wenn Verteilereinspritzpumpe).
Nö, der Golf hatte schon Euro 3.

Bei 65km/h im 5. gang biste ja noch deutlich unter 1400UpM... Ich glaube nicht, dass der Golf bei dieser Drehzahl auch nicht gebrummt hat.
Ich fahre erst ab 70-75km/h im 5. Gang, also mit 1400-1500UpM. Alles andere ist "Motorquälerei" im Schiebebetrieb.
Denke da gibt es auch vielerlei Meinungen. Ich finde ein "Mitschwimmen" mit deutlich unter 1400UpM ist auch kein Problem, lauter wird es jedenfalls nur
wenn Last hinzukommt.
Aber der Motor ist ja auch noch nicht eingefahren... ab 50.000km sieht das bestimmt schon ganz anders aus....
Ja, denke vom Verbrauch her sollte es noch etwas besser werden. Kommt halt ganz auf den Fahrstil an. Ich denke bei einem nicht so
"sparorientierten" Fahrprofil wären bei meiner "Normstrecke" auch problemlos um die 5-5,5 Liter drin.
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

maulaf

Guest
siryessir schrieb:
Der Golf hatte wahrscheinlich noch die Euro2 Einstufung (wenn Verteilereinspritzpumpe).
Nö, der Golf hatte schon Euro 3.

Bei 65km/h im 5. gang biste ja noch deutlich unter 1400UpM... Ich glaube nicht, dass der Golf bei dieser Drehzahl auch nicht gebrummt hat.
Ich fahre erst ab 70-75km/h im 5. Gang, also mit 1400-1500UpM. Alles andere ist "Motorquälerei" im Schiebebetrieb.
Denke da gibt es auch vielerlei Meinungen. Ich finde ein "Mitschwimmen" mit deutlich unter 1400UpM ist auch kein Problem, lauter wird es jedenfalls nur
wenn Last hinzukommt.

Ja, da gibt es verschiedene Meinungen. Beim 1,6TDI stellen sich mir die Nackenhaare hoch, wenn ich unter 1400UpM Gas gebe. Die Äußerungen vom Motor hören sich für mich nicht gesund an. Das war mein alter 1.2TDI PD-Dreizylinder ab 1200UpM schon brauchbarer...

Bei Deinem Fahrprofil mit 70-90km/h (A96? => Mittlerer Ring) müsstest Du eigentlich auf unter 4,2tr/100km kommen. Obwohl am Autobahn-Ende immer reichlich Stau ist... der kostet wahrscheinlich auch Sprit.
Und der Winter und die Winterreifen schlagen mit 0,3ltr/100km Mehrverbrauch zu Buche.

Momentan brauche ich bei konstant 95km/h (GPS) ca. 3,8ltr/100km (mit Wintereifen, trockene Fahrbahn, Langstrecke). Stadtverkehr und Stau bewegen den Verbrauch dann Richtung 4,2ltr/100km... :(

Für den gegebenen Platz und gebotenen Fahrkomfort finde ich meinen Verbrauch recht gut. Schaun mer mal was der Sommer schönes bringt...

Gruß
maulaf
 

siryessir

Dabei seit
12.09.2010
Beiträge
27
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Fabia II Combi Ambiente 1.6 TDI 77kW
Bei Deinem Fahrprofil mit 70-90km/h (A96? => Mittlerer Ring) müsstest Du eigentlich auf unter 4,2tr/100km kommen. Obwohl am Autobahn-Ende immer reichlich Stau ist... der kostet wahrscheinlich auch Sprit.
Und der Winter und die Winterreifen schlagen mit 0,3ltr/100km Mehrverbrauch zu Buche.
Von der Strecke passt das ungefähr so :D , das Problem ist hier ganz einfach der Mittlere Ring (Baustelle/Tunnelbau: Luise-Kiesselbach-Platz). Eine Umfahrung über die A99 kommt auf Grund der Mehrkilometer nicht in Frage.
Denke der Mehrvebrauch durch die Winterreifen könnte auf jeden Fall hinkommen, hab ja da fast noch keine Erfahrungswerte da das Auto ja erst Mitte September zugelassen wurde. Deine angegebenen Verbrauchswerte bei spritmonitor.de sind im Grunde genommen ähnlich wie meine.
 
Thema:

1.6 TDI Kombi / Limousine Verbrauch

1.6 TDI Kombi / Limousine Verbrauch - Ähnliche Themen

Kaufberatung O3 Kombi 1.2TSI 105PS oder 1.6 TDI 90PS: Hallo, ich habe vor den O3 Kombi zu bestellen, allerdings bei der Motorenauswahl bin ich etwas unsicher. 1.2TSI 105PS oder 1.6 TDI 90PS welchen...
Erfahrungsbericht Skoda Superb Greenline Elegance 1.6 TDI: So, da man ja hier nicht so viel über den Superb Greenline mit dem 1.6 TDI liest, will ich hier einmal kurz meine ersten Erfahrungen mit meinem...
Fazit 6 Wochen - Fabia² Combi 1.6 TDI 105PS Ambiente: Hoi zusammen, nun bin ich auch mal an der Reihe die ersten 6 Wochen mit unserem neuen Fabia zu resümieren. Die Lieferzeit hier in CH betrug für...

Sucheingaben

mehrverbrauch kombi

,

kombi limusine mehrverbrauch

,

TDI 1400 fabia manipuliert

,
skoda fabia 1.6 tdi 55kw verbrauch
, verbrauch limousine kombi, spritverbrauch kombi limousine, verbrauch limousine kombie, verbraucht ein kombi mehr als eine limousine
Oben