1,6 TDI - Geräusche und Vibrationen

Diskutiere 1,6 TDI - Geräusche und Vibrationen im Skoda Octavia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, Ich fahre einen Octavia 1,6 TDI, aktuell 126.000 km, jährlich ca. 30.000 km, davon der meiste Teil Überland, d.h. Landstrasse...

  1. inguin

    inguin

    Dabei seit:
    15.12.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II 1,6 TDI
    Kilometerstand:
    62000
    Hallo zusammen,

    Ich fahre einen Octavia 1,6 TDI, aktuell 126.000 km, jährlich ca. 30.000 km, davon der meiste Teil Überland, d.h. Landstrasse unterbrochen von Dörfern. Ich fahre selten eine Strecke unter 25 km, d.h. der Motor wird immer warm. Allerdings fahre ich selten über einer Umdrehungszahl von 2000 Touren... Einmal täglich habe ich eine Steigung von ein paar km Länge, so dass der Motor da doch ein wenig arbeiten muss.

    Seit ein paar Wochen klingt der Motor ein wenig anders, ich habe auch etwas mehr Vibrationen, so dass ich erst dachte, dass am Auspuff ein Loch ist oder eine Schelle nicht mehr hält. Zudem habe ich den Eindruck, dass der Verbrauch etwas höher ist und ich weniger Power bei Gasgeben spüre...
    Hatte das Auto gestern in einer freien Werkstatt, die haben da nichts gefunden, haben dann aber bei offener Haube beim Gasgeben gelauscht. Sie meinten, dass sich der DPF wohl zusetze und wollten mir ein Mittel verkaufen, dass diesen freibrennt.

    Meine Frage: kann das sein? Kann ich ihn vielleicht auch freifahren, indem ich höhertourig unterwegs bin? (habe im Monat auch ca. 1000 km Autobahn). Gibt es andere mögliche Ursachen??

    Und noch eine Frage: wann ist denn genau der Zahriemen dran, die Angaben variieren sehr! der Freundliche wollte die 210 tsd nicht bestätigen, meinte, dass man zwischen 120-150 tsd wechseln sollte, weil die Nebenaggregate in die Knie gingen. Die freie Werkstatt wollte unbedingt sofort tauschen....

    Danke im voraus für ein paar Infos!

    Herzliche Grüsse
    inguin
     
  2. #2 Robert78, 25.02.2016
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.964
    Zustimmungen:
    659
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    17000
    Deine Fahrweise stets unter 2000 Touren ist generell nicht immer unbedingt die beste. Beim daheingleiten ist das zwar ok, verlangt man aber etwas mehr Leistung schadet es nicht öfter mal runterschalten. Merkst du ja selbst am recht lang übersetzten O2 mit 5-Gang der dann auch mal "brummig" werden kann. Gerade im dem Bereich gibt es dann auch mehr Ruß den der Filter aufnehmen muss. Daher lieber öfter auch mal kurz runterschalten.

    Ein "Mittel" das den DPF freibrennt gibt es nicht. Ist nur Geldmacherein und hat, wenn überhaupt, eine eher negative Wirkung.
    Zusammen mit der Aussage zum Zahnriemen würde ich diese freie Werkstatt nicht mehr aufsuchen.

    Würden deine Vibrationen direkt vom DPF kommen würde eine Störung auch angezeigt werden.
    Könnte eher auf den Abgaskühler mit AGR Ventil hindeuten das bald am Ende ist. Vom Alter und der Laufzeit bist du da leider genau in der Zielgruppe.

    Wann war den den letzten Service? Im Normalfall wird dabei auch die Software immer auf den aktuellen Stand gebracht.
     
  3. #3 skodabauer, 25.02.2016
    skodabauer

    skodabauer

    Dabei seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    4.403
    Zustimmungen:
    243
    Ort:
    Land Brandenburg
    Fahrzeug:
    AUDI A4 Avant 1,8 TFSI VW Passat 35I Variant 2,0
    Kilometerstand:
    144600
    Das mit den niedrigen Drehzahlen kann manchmal auch negative Folgen haben. Dein Fahrzeug hat ja nun ein paar km runter. Somit kommst du auch schon mal in den Bereich wo der Verschleiß losgeht. D.h. wenn z.B. die Einspritzdüsen/Injektoren schon ein wenig ungenauer arbeiten als sonst kann es zu Beanstandungen am Motorlauf kommen die man nicht bemerken würde wenn man nicht immer mit niedrigen Drehzahlen fährt. Manchmal wirken sich bestimmte Mängel auch genau bei den von dir genannten Drehzahlen aus, dreht der Motor geringfügig höher sind die Vibrationen weg.
    Genauso können es aber auch ein/die Moorlager sein die in dem Drehzahlfenster anfangen zu schwingen.
    Hast du die Vibrationen auch wenn du die Drehzahl durch z.B. runterschalten höher nimmst?

    Das mit dem komisch klingen kann auch an der oberen Motorverkleidung liegen. Drück mal drauf oder nimm die mal ab und höre mal nach evtl. Veränderungen.

    Zum Thema Zahnriemen: der bei dir verbaute CAYC-Motor hat seit Markteinführung ein Zahnriemenwechselintervall von 210 Tkm.
     
  4. jenjes

    jenjes

    Dabei seit:
    03.04.2008
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Sächsische Schweiz
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Scout, TDI-CR, CFHC
    Kilometerstand:
    120000
    Ich habe ein ähnliches Fahrprofil wie du. Jedoch beträgt mein Arbeitsweg nur 15 km (bitte keine Diskussion wegen Diesel).
    Einmal im Monat fahren ich daher eine längere Strecke auf der Autobahn (auch mal Endgeschwindigkeit). Danach reagiert das Fahrzeug wesentlich besser und ist auch ruhiger.
    Der Diesel muss halt mal frei gefahren werden. Und durch den DPF ist ein untertouriges Fahren nicht sehr sinnvoll, da die Temperatur zum Freibrennen des DPF nicht erreicht wird bzw. die Regeneration wesentlich länger dauert.
    Also ab auf die Autobahn. Danach müsste es besser gehen.
     
  5. inguin

    inguin

    Dabei seit:
    15.12.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II 1,6 TDI
    Kilometerstand:
    62000
    Hallo zusammen,

    Vielen Dank für eure Überlegungen, das hilft mir schon ein wenig weiter.nicht bei den üblichen

    @Robert78: ich denke auch, dass ein Werkstattwechsel angesagt ist :) Ich habe meinen Service nach Ablauf der Garantie immer in einer freien Werkstatt machen lassen, die Software wurde also nicht auf den neuesten Stand gebracht. Grundsätzlich wechsele ich das Öl 5-8 tsd km früher als die angegebenen 30 tsd.
    Was kann ich denn tun, dass das AGR noch ein wenig hält? Mit höherer Drehzahl auf der Autobahn freifahren?

    @skodabauer: Ich habe die Vibrationen grundsätzlichbei allen Drehzahlen, besonders wenn ich beschleunige und höher drehe, also vielleicht zwischen 2500 und 3000 Touren, müsste ich aber nochmal nachsehen. Sie sind vor allem in einem eng umgrenzten Bereich zu spüren, darunter und darüber nur, wenn man das Auto sehr gut kennt. Ich werde überprüfen, ob die Vibrationen auch im Schubbetrieb kommen....
    Danke für die Info mit dem Zahnriemen... ich bin da sehr unschlüssig, gestern mit dem Freundlichen telefoniert, der meinte, bei 150 tsd würde er es spätestens wechseln, weniger wegen des Riemens als wegen der Umlaufrollen etc...

    @jenjes: Ich habe am Wochenende 200 km Autobahn, da werde ich mal sehen, was ich erreichen kann. Ab welcher Drehzahl macht es denn Sinn? Ich fahre sonst selten über 2500 Touren, der 5. Gang ist ja sehr lang übersetzt. es würde aber wohl mal Sinn machen, hier auf 3000 Touren zu fahren, oder nicht?

    Danke für weitere Infos und Überlegungen...

    Herzliche Grüsse
    inguin
     
  6. #6 Robert78, 26.02.2016
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.964
    Zustimmungen:
    659
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    17000
    in Richtung AGR kann man nichts "freifahren".
     
  7. jenjes

    jenjes

    Dabei seit:
    03.04.2008
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Sächsische Schweiz
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Scout, TDI-CR, CFHC
    Kilometerstand:
    120000
    Das mit dem AGR stimmt schon. Jedoch wird dieses Problem über ein Auslesen vom Fehlerspeicher eigentlich angezeigt.

    Zum Problem mit dem "Freibrennen":
    Wenn du nur 2000u/min und gelegentlich etwas mehr fährst, dauert eine Regeneration vom DPF sehr lange.
    Wenn du auf der Autobahn eine längere Strecke mit 160 km/h fährst und dann mal kurz auf Endgeschwindigkeit geht, wirst du schon einen Unterschied merken (natürlich geht auch 4. Gang auf der Landstraße). Falls es dennoch nicht besser wird, dann mal den Fehlerspeicher auslesen lassen. Nicht alle Fehler werden auch sofort angezeigt. Die meisten merkt sich nur der Speicher.
    Und die Diesel ohne DPF mussten auch schon mal frei gefahren werden, dann kamen schwarze Wolken.
    Kurz und gut - es lagert sich ganz schön Dreck ab und der muss gelegentlich einfach mal raus.
     
  8. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.790
    Zustimmungen:
    104
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    92000
    Das ist Unsinn, 1500-2000upm reichen völlig aus für eine schnelle Regeneration. Im Leerlauf dauert es etwas länger, klappt aber auch.

    Mein Vater hat regelmäßig Probleme mit seinem AGR Ventil (2.0TDI CR), wenn er dann ne Runde Autobahn fährt ist und bleibt der Fehler erst mal weg, bis er wieder zu viel Kurzstrecke gefahren hat. So viel zum Thema AGR Freifahren geht nicht.
     
  9. #9 Robert78, 29.02.2016
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.964
    Zustimmungen:
    659
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    17000
    Nachdem die aktive Regeneration zwischen 1800 und 2500 Umdrehungen erfolgen soll wird der Bereich wohl auch der Beste sein damit eine automatische Regeneration erfolgen kann.

    Der TE hat bisher noch keinen angezeigten AGR Fehler gehabt, daher kann man ja noch gar nicht sicher sagen des es auch vom AGR kommt.

    Generell wurde gesagt das er auch mal höhere Drehzahlen fahren sollte und das für den Diesel nur positiv ist.
    Ein gravierender Fehler (AGR, DPF) würde ihm ja angezeigt werden. Das er dennoch mal den Fehler auslesen lassen könnte wurde ihm ja ebenfalls bereits empfohlen.
     
Thema: 1,6 TDI - Geräusche und Vibrationen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda 1.6 tdi dpf tuckern in niedrigen drehzahlen

Die Seite wird geladen...

1,6 TDI - Geräusche und Vibrationen - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Skoda Superb II Kombi 2.0 TDI Elegance DSG ABT Sound AHK 18"

    Skoda Superb II Kombi 2.0 TDI Elegance DSG ABT Sound AHK 18": Preis: 21.990 Euro VB TÜV NEU bis 01/2019 Bremsen Voren und Hinten NEU (Scheiben und Belege) DSG ÖL gewechselt bei 60.000km Ölwechsel bei 60.000km...
  2. Skoda Fabia 1 (6Y) 1.4 TDI Combi AMF Leistungsabfall und geht aus!

    Skoda Fabia 1 (6Y) 1.4 TDI Combi AMF Leistungsabfall und geht aus!: Hallo liebe Community, habe ein noch nicht gelöstes Problem mit meinem Skoda Fabia 1 (6Y) 1.4 TDI(3 Zylinder) Combi AMF: Er hat während der...
  3. Octavia 1.6 TDI 2016 Welches Öl???

    Octavia 1.6 TDI 2016 Welches Öl???: Hallo Community, Ich habe ein kleines Problem. Seid ca. 4 Monaten ist unser Octavia nun in unserem Haus, und nu hab ich mich mal gefragt was ich...
  4. 1,6 TDI Abgas Update

    1,6 TDI Abgas Update: Hat schon jemand das Update für den Rapid 1,6 TDI mit 90 PS installieren lassen und wie sind ggf die Erfahrungen ? Habe gerade entsprechende...
  5. Ausrichtung Radbremszylinder Octavia Combi 1.9 TDI

    Ausrichtung Radbremszylinder Octavia Combi 1.9 TDI: Guten Tag zusammen, ich nenne seit Kurzem einen Octavia Combi 1.9 TDI (ALH) von 2004 mein Eigen. Die Tage trat ich die Bremse und es tat sich...