1,4 TSI Motor wirklich so anfällig

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von Tomi04, 17.09.2011.

  1. Tomi04

    Tomi04

    Dabei seit:
    06.03.2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Meine Frau bekommt am Montag auch ihren neuen Octavia. Der Motor ist ein 1,4 Tsi .Da ich in anderen Beiträgen gelesen habe das der Motor recht anfällig ist, hab ich schon jetzt meine bedenken. Wer kann mir meine Angst nehmen.

    Gruß,Tomi
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.471
    Zustimmungen:
    542
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Ein Golf 1.4 TSI (160 PS) hat gerade den 100000km-Dauertest hervorragend bestanden, was schon sehr ungewöhnlich für einen VW ist. ;-)

    Das Forum sollte man nicht unbedingt als Gradmesser für die Qualitäten eines Motors oder Autos allgemein nehmen, da ja nur ein geringer Prozentsatz der Octaviafahrer überhaupt angemeldet ist und hier naturgemäß mehr über Probleme mit Autos und weniger über deren guten Seiten berichtet wird.

    Die Mehrzahl der Fahrer wird also mit dem 1.4 TsI auch im Octavia zufrieden sein und keine großen Probleme haben.
     
  4. #3 Robert78, 17.09.2011
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.483
    Zustimmungen:
    447
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    2600
    Meinst du nicht das es völig daneben ist jetzt schon über eventuelle Probleme nachzudenken?

    Hey, ihr bekommt ein neues Auto - freut euch doch einfach drauf.


    Sonst müsstest du auch vor Lackproblemen, Knarzen, Sägezahn und fast jedes andere Thema aus dem O2 Forum Angst haben. ;)
     
  5. #4 Andre1987, 17.09.2011
    Andre1987

    Andre1987

    Dabei seit:
    01.06.2010
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ottendorf-Okrilla
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia² Facelift 1.4 Tsi 122 PS, Ambiente 05/09
    Kilometerstand:
    88000
    Also ich bin jetzt bei über 60000 km und hatte noch absolut keine probleme läuft topwie am ersten Tag :thumbsup:
     
  6. #5 Franziskaner, 18.09.2011
    Franziskaner

    Franziskaner

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Zwickau
    Fahrzeug:
    Octavia II FL Combi 1.4 TSI Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Händler & Werkstatt des Vertrauens
    @Tomi04

    Die Angst kann Dir natürlich hier keiner nehmen :!:
    Es gibt halt Sachen wo man nicht drin steckt,die passieren halt oder halt nicht. Aber wie gesagt freut Euch doch erstmal über den Neuwagen! Wer denkt denn da an Motorschäden :?: Wenn es Dich beruhigen sollte dann nimm doch die Zusatzgarantie zu den gesetzlichen 2 Jahren dazu. Wenn Du die gleich bei Zeiten orderst ist es am günstigsten. Frag mal beim :thumbsup: nach ob sich das für Dich lohnt. Es kommt natürlich auf die Jahresfahrleistungen und Fahrgewohnheiten an. Wer natürlich in 2 Jahren nur Kilometer schruppt für den ist so ne Zusatzgarantie sinnvoll,für Wenigfahrer eher nicht.
     
  7. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Obwohl ich mit diesem Motor ein Riesenproblem hatte, würde ich ihn weiterempfehlen und auch jederzeit wieder kaufen.

    Mein Octavia hat ab ca. 26.000 km und gut ein Jahr alt immer wieder kleinere Ruckelprobleme gehabt, die durch ein Software-Update nicht zu beseitigen waren.

    Ab ca. 32.500 km wurde das spürbar stärker, beim Beschleunigen in höheren Gängen war ein ganz feines Ruckeln zu bemerken, als ob immer wieder Gas weggenommen und sofort wieder gegeben würde.

    Bei 33.000 km, inzwischen 16 Monate alt, hat man sich der Sache dann in der (einer anderen) Werkstatt auf meine Intervention hin nochmals angenommen und konnte den Fehler beim Fahren nachvollziehen. Aber leider nicht lokalisieren.

    Das hat dann nach sukzessivem Zerlegen und immer wieder Rücksprache mit Skoda fast drei Wochen gedauert. Ergebnis: Die Kolben kippten etwas in den Laufbuchsen - das war aber dann offenbar immer noch nicht die Ursache. Die wurde dann schließlich in einem klemmenden Ventil des Turboladers gefunden.

    Verbaut wurden dann ein neuer Rumpfmotor und ein neuer Turbolader. Wobei beim ersten Probelauf gleich die Nockenwelle abriss und nochmals getauscht werden musste.

    Kurzum: Nach fünf Wochen hatte ich das Auto funktionsfähig wieder. Während der gesamten Zeit hat mich Skoda mobil gehalten (allerdings erst, nachdem ich mich direkt an Skoda Deutschland mit der Bitte um Unterstützung gewandt hatte; der Händler (VW) erwies sich als unfähig, irgend etwas voranzutreiben.

    Eine Kopie der Rechnung für die Reparatur liegt mir vor: knapp 6.700 Euro. Hinzu kommen die Kosten für fünf Wochen Mietwagen.

    Ich war also mehr als froh, dass es sich um einen Garantieschaden handelte - und auch, dass ich bereits beim Kauf die (alte) Skoda-Life-Time-Garantie abgeschlossen habe. Angesichts der Komplexität der Technik würde ich das immer anraten (und habe es auch bei den letzten Autos so gehandhabt).

    Denn wenn etwas kaputtgeht, dann wird es schnell ziemlich teuer...

    Aber zur Ausgangsfrage: Ich würde den Motor trotz allem nicht als besonders anfällig betrachten - aber im Einzelfall kann man immer mal zu denen gehören, die einen größeren Defekt haben. Ansonsten stimmen Laufruhe, Fahrleistungen und Verbrauch.

    Von daher: Gelassen angehen - und eine Garantieversicherung abschließen.
     
  8. Osbas

    Osbas

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Allrad+DSG
    Kilometerstand:
    60000
    Wir hatten das Problem welches andi62 sehr treffend beschrieben hat in unserem Golf VI 1.4 tsi, nur dass nur der Turbolader getauscht wurde und nicht erst der Rumpfmotor. Naja, dafür hat der Golfi schon den dritten Turbo drin, da das Ruckeln bzw. das Klemmen des Laders bei uns immer nach 10.000km aufgetaucht ist. Es wurde auch ein Update aufgespielt, das die Leistung im unteren Drehzahlbereich - für mich - spürbar reduziert, wodurch jedoch das Problem nicht gelöst, sondern einfach nur hinausgezögert wird. Spätestens nach dem ersten Tausch fährt man häufig nur noch skeptisch und auf alle Verhaltensweisen des Motors achtend umher. Man überlegt sich schon genau, ob man bei 1500upm (ab hier traten die Probleme auf) beherzt auf Gas geht, weil man dem Motor nicht zu viel zumuten will oder man Angst hat, das Problem wieder hervorzurufen. Habe jetzt nur noch 98er und 102er getankt und kann sagen, dass es dem Motor sehr sehr gut tut. Nicht dass somit mehr Leistung vorhanden wäre...der Motor spricht einfach viel besser an und zieht viel geschmeidiger hoch! Das Beschleunigen aus niedrigen Drehzahlen ist damit auf jeden Fall deutlich besser als mit normalem Super. Kein Stottern, Ruckeln oder sonst was. Als ich danach wieder normal tankte waren v.a. im zweiten Gang leichte Ruckler zu spüren.

    Jedoch wenn der Motor läuft, dann ist es wirklich ein Guter.

    Also hier nochmal zusammengefasst:
    - nach 26.000km den dritten Turbo
    - zwei mal Notlaufprogramm auf der Bahn beim Überholvorgang auf der linken Spur-->war garnicht schön
    - der erste Turbo hat geruckelt
    - der zweite schaltete erst bei 4000upm zu, vorher fuhr er sich wie 80 PS
    - Super Plus tut ihm sehr gut
     
  9. #8 Lutzsch, 18.09.2011
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.138
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    Das von Andi 62 und Osbas beschriebene Problem ist ein klemmendes Gestänge der Wastegate- Dose am Turbolader. Dieses Problem ist bei den 1.4er Modellen tatsächlich ein bekanntes Problem, dem aber in jüngster Vergangenheit gegensteuert wurde. Dieses mechanische Problem tritt aber nicht allein nur bei dieser Motorisierung auf, auch die Dieselfraktion und größere Otto- Turbos sind hin und wieder davon betroffen. Es handelt sich dabei nur um ein schwergängiges Gestänge an der Druckdose, jeder echte Mechaniker und Hobbyschrauber setzt dieses ohne einen Austausch des Laders wieder sauber in Gang.
    Das Servicepersonal bei Skoda, Audi und VW tauscht sehr gern den kompletten Lader um entsprechend Umsatz zu machen- richtige Mechaniker sind in diesen Werkstätten bereits Mangelware, die neue Berufsbezeichnung lautet Teile- und Großkomponententauscher.
     
  10. Osbas

    Osbas

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Allrad+DSG
    Kilometerstand:
    60000
    Wie wurde da gegengesteuert? Du meinst aber nicht das SW-Update oder? Wenn da gegengesteuert wurde, dann hätte ja eine mechanische Optimierung erfolgen müssen...Würde mich sehr interessieren!
    :D Ja das hab ich mir auch immer gedacht. Ich könnte also zu einer freien Werkstatt fahren und das Problem beheben lassen, ohne dass VW etwas davon erfährt?
     
  11. Tomi04

    Tomi04

    Dabei seit:
    06.03.2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Vielen Dank für die Antworten. Geht das mit der Garantieverlängerung auch bei einem Re-Import und was kostet dann sowas,und muß man die gleich abschließen? Unsrer ist ein Re-Import,und da hört mann stellenweise auch nichts gutes,wie der ist schlechter Hohlraum versiegelt oder der Unterbodenschutz ist schlechter. Wie seht ihr das! Na ja, vielleicht sollte ich mich einfach nicht verrückt machen.

    Gruß,Tomi
     
  12. #11 Windschatten, 18.09.2011
    Windschatten

    Windschatten

    Dabei seit:
    03.02.2008
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    PQ35 Mexiko CAXA
    Werkstatt/Händler:
    keine
    Ich denke der 1.4 TSI (nur Turbo, 122-125 PS) ist jetzt keine soo schlechte Wahl. Ich wuerde drueber nachdenken auf Longlifeoel zu verzichten bzw. mindestens 1x jaehrlich einen Oelwechsel mit gutem Oel zu machen. Kommt immer darauf an, wie viele Jahre man den Wagen fahren will. Bei 10 Jahren und mehr wird sowas wie gutes Oel haeufiger mal wechseln wichtig. Ansonsten wie fuer einen Turbomotor ueblich immer schoen warm und kaltfahren. Mit Super Plus soll sich der Motor deutlich gesuender anhoeren, E10 soll aber ebenso okay sein. Dieses klemmende Wastegategestaenge und eine diesbezuegliche Regelung, die mit Schaetzwerten statt Sensorwerten auskommen muss, sind ein bekanntes Problem. Es mehren sich die Anzeichen in den Foren dass neuerdings da gegengesteuert wird. Sprich das was Lutzsch schreibt habe ich schon mehrfach gelesen. Wenn der Motor nicht ganz neu ist kann glaube ich kann auch noch was mit dem Nockenwellenversteller sein etc. Eine vernuenftige Werkstatt sollte aber die Schwachstellen kennen und dementsprechend rechtzeitig gegensteuern.

    Aber grundsaetzlich schaut in Foren alles immer ein wenig schlimmer aus, als es wirklich ist, von daher wuerde ich das Auto erstmal ganz in Ruhe kennenlernen. Am Anfang gibts ja Garantie und auch eine Garantieverlaengerung (Reparaturkostenversicherung) kann man ja spaeter immer noch abschliessen, sollte sich andeuten, dass dieses Auto nicht so problemlos ist, wie man dachte.

    MfG,
    Windschatten
     
  13. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Jetzt unabhängig vom konkreten Modell: So etwas deutet sich keineswegs immer an oder ist gar absehbar. Im konkreten Fall meines Motorschadens wäre eine Reparaturrechnung von knapp 7000,-- Euro bei einem - sagen wir einmal dreijährigen - Auto schon gewaltig.

    Von daher würde ich eher auf Schnick-Schnack als auf eine Garantieversicherung verzichten.

    Das Thema der von Dir angesprochenen "vernünftigen Werkstatt" halte ich auch für problematisch. Das kann ich als Normalkunde überhaupt nicht beurteilen oder gar kontrollieren. Mein Auto war vor der Reparatur immer bei einem großen Skoda-Händler, der sich gar "Skoda-Zentrum" nennt. Genutzt hat das leider nichts bei der Fehlersuche.
     
  14. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Bei meinem jetzigen Yeti (EZ 17.06.2011) ist lt. Betriebsanleitung Benzin mit 98 Oktan vorgeschrieben. Es ist daher nachzuvollziehen, daß das dem Motor gut tut. Tankt man Super 95, ist lat. BA mit Leistungseinbußen zu rechnen.
    Aus diesem Grunde tanke ich seit dem Neukauf ausschließlich das in Österreich erhältliche BP Ultimate Super. Neben einer Oktanzahl von 98, hat es auch kein Bioethanol beigemischt.
    Bei meinem ersten Yeti (EZ Mai 2010) wurde noch Benzin mit 95 Oktan vorgeschrieben.
    Möglicherweise hat sich am Motor oder der Motorsteuerung was geändert.
    Drehmoment früher 175 Nm bei 1.500 bis 3.500 1/min; beim Neuen 175 Nm bei 1.550 bis 4.100 1/min.
     
  15. #14 Lutzsch, 19.09.2011
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.138
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    @Osbas
    Nix mit Software- mechanisch! Das Gestänge zur Druckeinstellung der Wastegatedose wurde anders konzipiert.

    Wenn du in keiner Gewährleistungs- bzw. Kulanzzeit unterwegs bis, kann diese Arbeit auch eine freie Werkstatt realisieren
     
  16. #15 HiggiTR, 19.09.2011
    HiggiTR

    HiggiTR

    Dabei seit:
    03.05.2009
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Trier früher Altenburg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1FL 1.9TDI und Skoda Octavia 2FL RS 2.0TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    habe nach 3 Jahren einen Skoda Partner gefunden der nicht nur Skodas verkauft sondern mal super instand setzt, dazu noch sehr Sympatisch ist. Autohaus Toepner in Nellmersbach
    Kilometerstand:
    11500
    Hi, ich möchte eure Wahl des 1.4er TSI nicht schlecht machen. Aber was soll es denn für ein "Motor" sein der nur mit 98er richtig läuft. Mit den Kompetenten Skoda Partner war ich auch lange vergebens unterwegs so ca. 1800km quer durch Deutschland ;( . Wie oben erwähnt tauschen ja reparieren nein :cursing:
    Weiterhin kann ich euch empfehlen sich ausgiebig über euer Auto und "Rückrufaktionen-Tausch weil..." kundig zu machen, da ich einen sehr guten Partner gefunden habe, hatte ich auch mal erfahren das bei mir der NW Steller gewechselt werden müsste. Skoda schreibt euch nicht an, sondern reibt sich die Hände wenn das Teil putt geht außerhalb der Garantie :thumbsup:
     
  17. Osbas

    Osbas

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Allrad+DSG
    Kilometerstand:
    60000
    Kann man sich auch das neue Gestänge einbauen lassen, wenn sich der jetzige Turbo wieder selbst zerstört, bzw. bietet VW diese Alternative an, anstatt das alte Turbomodell wieder einzubauen? Oder wird bereits dieser neue Turbo bei einem Defekt verbaut?
     
  18. #17 Lutzsch, 20.09.2011
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.138
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    Der Turbolader zerstört sich nicht!!! Das Thema ist das hängende Gestänge. Das Abgas wir an der Turbine vorbei geleitet, somit entsteht kein Ladedruck. Normal ist es so, dass das Wastegate bis zu einem definierten Druck im Abgas geschlossen bleibt. Dabei wird das Abgas direkt aus dem Krümmer auf die Turbine gebracht- Ladedruck. Dieser Druck wird über eine Schraube die auf deine Freder wirkt, an der Wastegate- bzw. Druckdose definiert. Hängt dieses Wastegat, so wird kein Ladedruck aufgebaut, dass Abgas wird dauerhaft an der Turbine direkt in den Auspuff geleitet. Ist die Feder an der Druckdose defekt, so entsteht ein Ruckeln da die Dose im Wechsel öffnet und schließt.
    In wie weit das neue Gestänge nutzbar ist, kann ich nicht beurteilen. Man müsste beide gegenüber legen.
     
  19. Osbas

    Osbas

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Allrad+DSG
    Kilometerstand:
    60000
    Schon klar, dass sich der Turbo nicht zerstört...:)
    Aber danke für die Ausführungen! Sehr anschaulich.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schnorchi, 20.09.2011
    Schnorchi

    Schnorchi Guest

    also zu der langlebigkeit kann ich nichts beitargen, allerdings finde ich den motor nur bedingt octaviatauglich...ich hatte nen O2combi für meine fahrt von hamburg nach mannheim...waren 562km die ich gefahren bin, davon 540km autobahn...ich hatte relativen zeitdruck, allerdings bin ich nur im verkehr mitgeschwommen...maximal 140km/h mit tempomat wo es ging und 1x vmax getestet...resultat waren errechnete 7,92l/100km...das ist echt heftig...meiner meinung nach taugt die auto/motorkombination um die kinder in den kindergarten/die schule zu bringen und zum einkaufen...aber langsteckenmäßig säuft der mir einfach zu viel...denke da macht sich der größere motor besser
     
  22. #20 Bullenbraut, 21.09.2011
    Bullenbraut

    Bullenbraut

    Dabei seit:
    17.07.2011
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen/Altenburg
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TSI Sport
    Kilometerstand:
    5
    @Schnorchi,
    hast Du schon mal einen anderen Octavia auf der Autobahn gefahren?
    Ich hatte vorher den 1,6 FSI mit 116PS der hat noch mehr verbraucht.
    Der Octavia hat auch ein stolzes gewicht, was er bewegen muss.

    Und ich kann nur für den 1,4 TSI sprechen, schön spritzig von unten heraus nicht wie der FSI vergleichbar wie mein noch älterer 2,0 Octavia mit 116 PS.
     
Thema: 1,4 TSI Motor wirklich so anfällig
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. golf 6 1.4 tsi turbolader kosten

    ,
  2. spontaner ladedruckabfall skoda tsi

    ,
  3. VW Motor 1.2 Tsi Anfällig

    ,
  4. 1 4 tsi druckdose,
  5. 150 ps tsi anfällig,
  6. 1.4 tsi ladedruck ,
  7. vw touran 1.4 tsi turbolader wechselintervall,
  8. wie anfällig sind 1.4 tsi wirklich,
  9. Vw touran 1.4 tsi ladedruck,
  10. wastegateklappe tsi,
  11. große hitze im motorraum meines vw touran 1 4 Tsi,
  12. skoda octavia 1.4 tsi druckdose einstellen,
  13. 1.4 tsi wastegate druckdose,
  14. ladedruck 1.4 tsi,
  15. tsi motor ja oder nein ,
  16. skoda octavia 1.4 tsi motor problem,
  17. wann kulanz turbolader skoda octavia 1.4 tsi,
  18. 1.4 tsi wirklich so schlecht,
  19. 1.4 tsi rumpfmotor,
  20. Audi 1.4 tfsi wastegate,
  21. 1 4 Tsi 122ps Motor gut oder schlechter Motor,
  22. turbo ausbauen 1.4 tsi,
  23. kosten turbolader 1.4 tsi,
  24. schlechter tsi motor,
  25. 1.4 tsi wastegate einstellen
Die Seite wird geladen...

1,4 TSI Motor wirklich so anfällig - Ähnliche Themen

  1. DEFA Motorvorwärmung 1.8 TSI

    DEFA Motorvorwärmung 1.8 TSI: Hallo, hat hier jemand so eine Motorvorwärmung verbaut? (Im Kühlwassersystem) Wenn ja würden mich Eure Erfahrungswerte interessieren. Wie lange...
  2. Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel

    Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel: Bin gerade in der finalen Entscheidung zum Kodiaqkauf. Bin mir aber noch nicht sicher,ob es der 180 PS TSI oder der 190 PS TDI jeweils als Style...
  3. öl verbrauch 1.8 TSI

    öl verbrauch 1.8 TSI: Hallo allen Ich hab mall eine frage Wir haben uns in august einem Skoda Superb Combi 1.8 TSI gekauft Jetzt hore und lese ich viele problemen das...
  4. Fabia 1,9 SDI Motor-Heulen

    Fabia 1,9 SDI Motor-Heulen: Bei meinem Fabia SDI BJ.2003 ist vom Motorraum ein heulendes Geräusch im Drahzahlbereich von ca. 1400 bis knapp 2000 U/min zu hören. Wenn`s ein...
  5. Hella Show & Shine Award auf der Essen Motor Show

    Hella Show & Shine Award auf der Essen Motor Show: Hallo, ich habe eine Megabitte an Euch und würde mich freuen, wenn Ihr einen guten Kumpel mit seinem Skoda Fabia beim Hella Sow and Shine Award...