1.4 g tec dsg oder 1.4 tsi dsg

Diskutiere 1.4 g tec dsg oder 1.4 tsi dsg im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo. Habe mich neu angemeldet und hoffe das ihr mir hier weiter helfen könnt. Ich habe vor mir einen neuen oktavia zu kaufen und die...

  1. Loona

    Loona

    Dabei seit:
    17.08.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Habe mich neu angemeldet und hoffe das ihr mir hier weiter helfen könnt.
    Ich habe vor mir einen neuen oktavia zu kaufen und die umweltprämie dadurch mitzunehmen.
    Nur stellt sich mir die Frage ob normaler Benziner 1.4 tsi dsg mit 150 ps oder einen bi Valentin mit Erdgas auch 1.4 tsi dsg mit 110ps.Diesel fällt für mich raus.
    Ausschlaggebend wäre für mich der reale Verbrauch, da ich am Tag 100km arbeitsweg habe. Davon nur ca 6 in der Stadt ansonsten Autobahn.
    Die Meinungen teilen sich ja ob der Benziner trotz allem nicht doch sparsamer fährt.laut Statistik verbraucht das Gas auto ein bisschen mehr Benzin.
    Wer kann mir sagen was sein auto auf so einer Strecke an Durchschnittsverbrauch hat.mir ist klar das es kaum Gas Fahrer geben wird aber Benziner.
    Vielen Dank schon mal für eure antworten
     
  2. ftpih

    ftpih

    Dabei seit:
    16.07.2017
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    54
    Für den Verbrauch der Motoren gibt es, zumindest für den 1.4 TSI, ein eigenes Thema.

    Der Verbrauch sollte bei rund +/- 6l liegen, je nach dem wie du auf der Autobahn fährst.
     
  3. cle

    cle

    Dabei seit:
    31.03.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Hi,
    wenn du mit dem Gedanken Erdgas kokettierst, dir die 40-weniger-PS und die geringere Reichweite egal sind, dann nimm' ihn. Schon allein aus Umweltgründen (im Vergleich zum Benziner kein Feinstaub, weniger CO2,sogar weniger CO2 als der Diesel - aber das ist ja nicht das Thema).

    Ich fahre seit gut fünf Jahren, mehr als 200.000 km Erdgas, zuerst einen Passat mit 150 ps und jetzt einen O3FL.

    Der Octavia hat jetzt rund 5.000 km drauf und der Verbrauch sinkt noch (war am Anfang bei 4,4 kg, jetzt bei 3,8 kg). Ich fahre eher zügig, 60 % Autobahn (Austria 145 km/h) 30 % Überland, 10 % Stadt.
    Wenn ich die 3,8 kg mit 1,5 multipliziere (Energiegehalt Gas : Benzin - stimmt auch in der Realität) wird er im Benzinbetrieb um die 5,7 l brauchen.
     
  4. #4 Nytefall, 17.08.2017
    Nytefall

    Nytefall

    Dabei seit:
    23.07.2015
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Aalen
    Fahrzeug:
    O³ G-Tec
    Der CNG-Faher verbraucht im Schnitt mehr Benzin? Interessant.. :)

    Ich kenn das Fahrprofil nicht.. Es macht einen Unterschied, ob man im dichten Pendelverkehr gerade mal auf 100-120 kommt, oder ob man auf freier Strecke auf 180 geht. Denn wenn man nicht einfach mitsegeln tut, ist der kleine Turbo sicherlich nicht mehr so sparsam.

    Beispiel: Ich fahr für meine 2x40km lieber die Bundesstraße bei 80-100 mit im Schnitt realen 4.2kg, als auf der Autobahn bei 150 mit im Schnitt realen 4.8kg (ich Spar 5 Minuten Fahrzeit, bei 10km mehr Strecke und höherem Verbrauch).
    Bei freier fahrt mit 190 sinds auch eher so bis 5.5kg, da sprech ich nicht mehr von dem sparsamen kleinen Motor.

    Mir gefällt der alternative Antrieb voll und ganz. Hier täte ich es aber von folgendem Faktor abhängig machen: Per Autobahn ist wohl eher mit maximal 330-350 km auf CNG rechnen. Das bedeutet, alle 4 Tage tanken im Idealfall. Eher alle 3 Tage, wenn nur eine CNG-Tankstelle in relevanter Reichweite wäre, und man diese auch noch vor Ende erreichen will.
    In meinem Fall habe ich das Glück, das bei mir je eine CNG-Tankstelle an jedem Ende der Pendelstrecke ist, d.h. ich kann mir locker ausrechnen, ob es noch für die Teilstrecke von 40 km reicht (ab dem Punkt geht auch die Reservelampe an).
    Bei 100km müsst ich sonst schon vor dem letzten drittel rechtzeitig raus, und das nagt an der (Zeit-) Effizienz.

    Nun, also, je nach Fahrprofil rate ich als CNG-Fahrer hier eher zu dem Benziner, fürchte ich.

    Gruß
    Nyte
     
  5. #5 Gast003, 17.08.2017
    Gast003

    Gast003 Guest

    Aha... Einen Scoda...?
     
    MrMaus gefällt das.
  6. #6 rene.holzapfel.1, 17.08.2017
    rene.holzapfel.1

    rene.holzapfel.1

    Dabei seit:
    24.04.2015
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Langenfeld Rheinland
    Fahrzeug:
    O3 Combi 1,4 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Josten
    Kilometerstand:
    71000
    Es kommt halt wirklich darauf an wie du mit einem tsi fährst... ich habe ca 57 km arbeitsweg, davon 54 Autobahn.. . Bei ca 100 kmh Lande ich um 5 Liter Verbrauch.. . Bei ca 120-130 werden es eher 6 Liter.. . In meinem Fall immer mit tempomat und nur sanftem gaspedalkontakt zum überholen....

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
     
  7. Wurzl

    Wurzl

    Dabei seit:
    12.10.2015
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Emden
    Fahrzeug:
    Octavia III Combi G-TEC (MJ2015), Audi V8, Audi TT Roadster, Fiat Multipla CNG
    Kilometerstand:
    25000
    Der CNG Verbrauch ist auch davon abhängig welche Art Gas du tankst.

    L-Gas (aus der Nordsee) hat weniger Energie. H-Gas (aus Russland) ist das höherwertige.

    Ich habe jetzt insgesamt etwas über 300.000 km mit Erdgas hinter mir (Fiat Multipla, Skoda Octavia, VW UP).
    Als Faustformel kannst du davon aus gehen, dass der L-Gas Verbrauch in kg ungefähr 80% des Benzinverbrauchs in Litern ist.
    H-Gas sind noch einmal 80 - 85 % des L-Gas Verbrauchs, daher ist H-Gas auch um 15 - 20% teurer als L-Gas.
     
  8. Simple

    Simple

    Dabei seit:
    08.11.2015
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Oldenburg
    Fahrzeug:
    O3 Combi G-Tec
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Frank Voigt GmbH, Oldenburg
    Moin,
    evt könntest Du uns sagen wo Du wohnst. Dann können wir dir sagen welches Gas bei dir in der Gegend ist und damit auch den ungefähren Verbrauch sagen. Zusätzlich könnte ich dir die Tankstellen in deiner Gegend auflisten.
     
  9. #9 Der kleine Joe, 17.08.2017
    Der kleine Joe

    Der kleine Joe

    Dabei seit:
    01.01.2017
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Hannover
    ...solange es sie noch gibt. Okay, vielleicht eine übertrieben harte Aussage aber auch nicht fernab jeglicher Realität. Man sollte gut überlegen, ob ein Gaser für die Zukunft die richtige Wahl ist, denn derzeit sieht es so aus, dass mehr CNG Tankstellen geschlossen als geöffnet werden. Viele CNG-Tankstellen lassen sich nicht wirtschaftlich betreiben, weil die Kosten für Betrieb und Wartung exorbitant hoch sind. Es braucht schon einen erheblichen Durchsatz, damit am Ende zumindest die schwarze Null steht. Oft war in den Medien zu lesen, dass eben gerade die kleinen CNG-Tankstellen den Betrieb wegen Unwirtschaftlichkeit eingestellt haben.

    Vor ca. zehn Jahren noch wurde der CNG-Antrieb als die saubere Technolgie der Zukunft gepriesen. Erdgastankstellen wurden errichtet, damit Gasversorger und Stadtwerke den grünen Daumen nach oben halten konnten. Es ist bedauerlich, dass sich dieser Antrieb hier nie wirklich durchsetzen konnte - trotz steuerlicher, Vorteile, eines geringeren Verbrauches und besserer Umweltbilanz.

    Was ich damit sagen will: Ich bin ein paar Jahre ein Erdgasfahrzeug gefahren und in der Regel kommt man mit dem Tanken an "seinen" festen Tankstellen gut zurecht. Sobald man von seinen regulären Routen abweicht, kann es mal nervig werden. Das kann man in Kauf nehmen, denn man hat ja noch die oben genannten anderen Vorteile und zur Not noch den Benzintank. Nur sollte man in der jetzigen Situation im Hinterkopf behalten, dass das Tankstellennetz eher schrumpfen wird - gerade auch mit Hinblick auf die Pläne im Bereich der E-Mobilität.
     
  10. Loona

    Loona

    Dabei seit:
    17.08.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    @Simple
    tanken könnte ich auf dem weg zur Arbeit problemlos.da hab ich mich schon schlau gemacht.

    Bin nur am überlegen ob es sich jetzt wirklich lohnt die Prämien mitzunehmen oder nicht doch erstmal abzuwarten.
     
  11. chrfin

    chrfin

    Dabei seit:
    04.05.2011
    Beiträge:
    2.201
    Zustimmungen:
    139
    Ort:
    Feldkirch, AT
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 5E RS TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Montfort Garage Götzis
    Kilometerstand:
    65000
    ...da stellt sich mir dann aber gleich die Frage: Wie viel "bleibt" von der Prämie wirklich und was wird mit weniger Rabatt "gegengerechnet"?
     
Thema:

1.4 g tec dsg oder 1.4 tsi dsg

Die Seite wird geladen...

1.4 g tec dsg oder 1.4 tsi dsg - Ähnliche Themen

  1. Skoda Octavia TDI 4x4 green Tec L&K DSG Lenkassistent

    Skoda Octavia TDI 4x4 green Tec L&K DSG Lenkassistent: Hallo und guten Tag, ich bin neu hier und habe mehrere Problem an meinem Octavia. Aber nur eines regt mich richtig auf. Der Lenkassistent...
  2. Privatverkauf Zu Verkaufen: Skoda Octavia 3 Combi 2.0 TSI RS Green tec DSG TOP ZUSTAND

    Zu Verkaufen: Skoda Octavia 3 Combi 2.0 TSI RS Green tec DSG TOP ZUSTAND: Muss langsam Platz machen für unseren neuen, darum habe ich abzugeben Skoda Octavia Combi 2.0 TSI RS Green tec DSG Erstzulassung 01/14 Knapp...
  3. 1.8 TSI DSG VS. 2.0 TDI Green tec DSG 125 kW

    1.8 TSI DSG VS. 2.0 TDI Green tec DSG 125 kW: Ach ist das ärgerlich. Habe den 1.8 TSI DSG bestellt. Hab jetzt die ganze Zeit überlegt und überlegt. Nun habe ich gerade dem Händler eine...
  4. O3 1,6TDI DSG Green Tec Elegance Wartung

    O3 1,6TDI DSG Green Tec Elegance Wartung: Hallo, Ich möchte ein O3 1,6TDI DSG Green Tec Elegance kaufen, aber vorher würde ich gerne wissen wie die Wartung von diesem Wagen ist. Kann...
  5. Gas geben: Octavia TGI Green Tec G-Tec...nun auch mit DSG

    Gas geben: Octavia TGI Green Tec G-Tec...nun auch mit DSG: Ich bin Besitzer einer bunten Glaskugel und gebe jetzt schon mal die technischen Daten der Octavia Erdgasvariante (firmiert seit kurzem unter TGI)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden