1.4 16V 75PS AUA springt beim ersten Startversuch schlecht an

Diskutiere 1.4 16V 75PS AUA springt beim ersten Startversuch schlecht an im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Gemeinde, ich habe ein Problem mit meinem Fabia. Er springt beim ersten Startversuch schlecht an. Es begann ungefähr im September letzten...

gruenerpfeil

Dabei seit
31.10.2006
Beiträge
129
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Fabia Combi 1.4 16V Elegance 75 PS
Hallo Gemeinde,

ich habe ein Problem mit meinem Fabia. Er springt beim ersten Startversuch schlecht an.

Es begann ungefähr im September letzten Jahres, als wir Temperaturen von 15°C hatten.
Bis zu dem Zeitpunkt sprang der Motor immer sofort an - also Zündung an, Motor anlassen, Anlasser dreht ganz kurz, Motor ist an. Seitdem ist es so, dass der Anlasser (verglichen mit dem Zustand davor) viel länger drehen muss, ehe der Motor anspringt. D.h. ich kann während der Anlasser dreht ganz bequem "einundzwanzig" sagen, ehe der Motor anspringt. Bevor das Problem auftrat reichte die Zeit lediglich für das "ein".
Einmal blinkte beim ersten Startversuch das Symbol der Wegfahrsperre. Ich hab den Startversuch daraufhin sofort abgebrochen, Schlüssel abgezogen, wieder reingesteckt und neugestartet, und siehe da, er sprang sofort ("ein") an. Die Wegfahrsperre blinkte nur dieses eine Mal.
Ein anderes Mal ("einundzwanzig") leuchteten während dem ersten Startversuch die Symbole des ABS und des ASR auf. Erschrocken - die Symbole leuchteten beim Start sonst nie auf - brach ich daraufhin den Startversuch ab. Beim gleich darauf folgenden zweiten Startversuch blieben die Symbole aus und er sprang sofort an ("ein").

Das ABS- und das ASR-Symbol leuchteten danach bei nahezu jedem Start auf. Abgebrochen und nochmal probiert habe ich seitdem nicht mehr, da das für mich nun nichts neues mehr war. Und mittlerweile sind die Symbole alte Bekannte. ;)
Teilweise klang der Anlasser auch sehr beschwerlich, gut vergleichbar mit einem Aktenvernichter, der einen großen, dicken Batzen Papier zu bearbeiten hat. Läuft es bei einem Blatt Papier noch geschmeidig, so hört man bei mehreren Blättern doch, wie der Aktenvernichter sich abmüht.

Ein Auslesen des Fehlerspeichers Ende November lieferte keine Fehlermeldungen.

Mitte Februar, als es ein paar Tage lang recht mild war (Temperaturen deutlich über 0°C), sprang er plötzlich sofort ("ein"), aber mit aufleuchtendem ABS- und ASR-Symbol an. Einen Tag danach sprang er gar sofort ("ein") und ohne ABS- und ASR-Symbol an.

Die Freude darüber währte aber nur kurz, denn es dauerte nicht lange, bis er wieder länger brauchte ("einundzwanzig") und mich das ABS- und ASR-Symbol begrüßten. Mittlerweile ist es so, dass die Symbole mal beim Start leuchten und mal nicht. An der Außentemperatur, wie ich zuerst vermutet hatte, scheint es also doch nicht zu liegen.


Das Problem trat sowohl auf, wenn ich auf der Straße parke, als auch in einer Garage.
Ist der Motor warm oder mehr als 500 Meter (geschätzter Wert) gefahren oder wurde zuvor an dem Tag schon einmal bewegt, dann tritt das Problem nicht auf.
Beim Motorstart sind alle zuschaltbaren Verbraucher (Gebläse, Licht, Sitzheizung, Innenlicht etc.) aus.
Das Fremdradio ist laut Werkstatt korrekt angeschlossen und liegt am Zündungsplus. Da sie durch ein falsch angeschlossenses Radio bereits einmal ein Steuergerät gegrillt hatten (nicht bei mir), wird auf die korrekte PIN-Belegung besonders geachtet.
Die Batterie ist eine Varta und seit rund 3,5 Jahren und knapp 50000 Kilometern an Bord. Die Vorgängerbatterie (ich nehme an noch die erste) war rund sechs Jahre verbaut und wurde gewechselt, weil sie laut Batterietester zu schwach war. Ich kann mich allerdings nicht daran erinnern, dass die Probleme einmal bei der alten Batterie aufgetreten wären.
Während der Fahrt sind nicht übermäßig viele Verbraucher an. Radio, Gebläse und wenn nötig das Licht. Selten auch die Sitzheizung. Außerdem leuchtet noch das Tagfahrlicht. Im Gegensatz zum vergangenen Winter kratze ich auch die Scheiben komplett frei, um mir die Heckscheibenheizung zu sparen.
Der Spritverbrauch ist nach wie vor niedrig.
Der Fabia parkt meistens ein paar Tage unbewegt, bis ich ihn für knapp 100km brauche. Selbst wenn er an zwei oder drei aufeinanderfolgenden Tagen bewegt wurde, trat der Fehler auf. Das Verhältnis von Stehen zu Fahren war aber auch schon im vergangenen Winter so, als das Problem mit dem Anlassen noch nicht bestand.

Da das ABS- und ASR-Symbol aufleuchtet vermute ich einen starken Spannungsabfall.
Die Batterie würde ich ausschließen, denn als ich die zweimal den Startversuch abgebrochen hab und gleich darauf nochmal gestartet hab, sprang er ja ohne zu murren sofort an. Und bei einer leeren Batterien würde sich doch - entweder beim ersten Startversuch oder bei den folgenden - gar nichts mehr tun. Oder irre ich mich da?

Hat jemand eine Idee was es sein könnte oder woran es liegen könnte?
 

Hellacopter

Dabei seit
04.10.2009
Beiträge
453
Zustimmungen
1
Ort
53545 Nähe Linz am Rhein
Fahrzeug
Yeti 1,8 TSI LPG
Kilometerstand
23000
Ich würde auf ne schwache Batterie, und/oder einen angehenden Defekt der Lima tippen.
Hast du mal die Boardspannung mit und ohne laufenden Motor gemessen? Event. bekommt die Batterie nicht genügend Strom von der Lichtmaschine. Ist die Batterie durchsichtig?? Kannst ja mal gucken ob die "blöcke" mittlerweile schwarz sind.

Gibt es vlt. die Möglichkeit die Batterie über en Ladegerät seperat aufzuladen?? Ich würde die Batterie dann mal komplett aufladen, nach dem Laden ne Stunde warten und dann nochmal das Starten probieren.
 

gruenerpfeil

Dabei seit
31.10.2006
Beiträge
129
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Fabia Combi 1.4 16V Elegance 75 PS
Danke für deine Antwort. :)

Hellacopter schrieb:
Ich würde auf ne schwache Batterie, und/oder einen angehenden Defekt der Lima tippen.
Hast du mal die Boardspannung mit und ohne laufenden Motor gemessen?
Nein, werd ich aber von der Werkstatt demnächst machen lassen. Danke für den Tipp.

Hellacopter schrieb:
Gibt es vlt. die Möglichkeit die Batterie über en Ladegerät seperat aufzuladen?? Ich würde die Batterie dann mal komplett aufladen, nach dem Laden ne Stunde warten und dann nochmal das Starten probieren.
Das Problem ist ja, dass er mal schlecht anspringt und mal normal. Ich kann es nicht reproduzieren. Daher denke ich nicht, dass das was bringt. Denn ein normales Anspringen nach dem kompletten Aufladen der Batterie muss nicht bedeuten, dass die Batterie nicht genug geladen war.
 

gruenerpfeil

Dabei seit
31.10.2006
Beiträge
129
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Fabia Combi 1.4 16V Elegance 75 PS
Das Auto war in der Werkstatt. Sie vermuten eine sich verabschiedende Batterie. Bei Varta soll es wohl eine oder einige schlechte Chargen gegeben haben.
Also wird wohl im Herbst eine neue Batterie fällig ...

Die Spannung betrug ohne laufenden Motor (kurz nach Abstellen des Motors) 12,3V und mit laufendem Motor (je nach Anzahl der eingeschalteten Verbraucher) 14,1V bis 14,5V.
 

volvodidi

Dabei seit
28.02.2011
Beiträge
106
Zustimmungen
2
Ort
Bonn Wielandstr. 12 53173 Deutschland
Fahrzeug
Fabia I 1,4 16v 55kw Bj.2006, Volvo Amazon Kombi Bj.66, Volvo PV544 Sport Bj.61, Simson S50 B Bj75, etc.
Werkstatt/Händler
eigene Werkstatt
Kilometerstand
23000
wichtig wäre die Spannung während des startens, weil einige Steuergeräte zu wenig Spannung nicht abkönnen.
Beim Anlassen bricht die Spannung ja ordentlich zusammen durch den hohen Strom den der Anlasser zieht.
Bei 12,3 V Batteriespannung kann das durchaus sein.
Dieter
 

gruenerpfeil

Dabei seit
31.10.2006
Beiträge
129
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Fabia Combi 1.4 16V Elegance 75 PS
Die neue Batterie hat an dem Problem leider nichts geändert. Die ABS- und ASR-Symbole leuchten weiter sporadisch (zur Zeit eher regelmäßig). Daher beschleicht mich der Verdacht, dass es nicht an der Varta-Batterie lag und ich umsonst eine neue gekauft habe.
Als wir noch deutliche Minusgrade hatten und der Anlasser recht beschwerlich klang und ich nach rund 1,5km das Auto für 10 Minuten abstellte, drehte der Anlasser danach ganz normal ohne große Anstrengung.
Ein anderes Mal sprang das Auto nach einer Abstellzeit von ca. 2 Stunden (war zuvor 100km gefahren) ohne lange aufleuchtende ABS- und ASR-Symbole an.

Ich bin echt ratlos. :S

Meine Werkstatt meinte, dass sofern die Symbole nach 3 Sekunden ausgehen alles in Ordnung sei. Das tun sie zwar, aber in Ordnung finde ich es trotzdem nicht.
 

theblade

Dabei seit
12.03.2010
Beiträge
137
Zustimmungen
0
stinkt es nach dem Starten nach Sprit?
 
Thema:

1.4 16V 75PS AUA springt beim ersten Startversuch schlecht an

1.4 16V 75PS AUA springt beim ersten Startversuch schlecht an - Ähnliche Themen

Rasselgeräusche beim Starten: Hallo zusammen Ich habe ein Problem mit dem Skoda Octavia III (5e5), 2.0 TDI 4x4 RS. Das Fahrzeug hat Jahrgang 2015 und nun 295'000km runter. Wenn...
unregelmäßiger Ausfall diverser Komponenten: Hallo liebe Forumsgemeinde, ich lese schon länger immer wieder mal mit. Jetzt habe ich allerdings ein Problem mit meinem Skoda. Ich hoffe Ihr...
Nach längerer Standzeit springt mein Fabia 6y schlecht an: Hallo, ich habe einen 6y aus 2004 mit knapp 143tkm auf der Uhr. seit kurzem merke ich, dass er nach längerer Stehzeit (mehr als 24h) extrem...
Fabia zündet ab und an nicht: Hallo Zusammen, es kommt seit ca 2 Monaten in unregelmäßigen Abständen (mal 2 Tage hintereinander, mal 1-2 Wochen gar nicht) vor, dass mein Skoda...
Servolenkung und AGR ausgefallen: Hallo zusammen, Ich habe ein Problem mit meinem Skoda Fabia 6Y 1.4 16V Bj 2004. Vorab schonmal sorry für den langen Text. Bei einer Reparatur...

Sucheingaben

skoda fabia 1.4 16v springt schlecht an

,

skoda fabia 1.4 springt schlecht an

,

skoda fabia 2006 1.4 springt schlecht an

,
fabia 1.4 16v springt schlecht an Winter
, 1 4 16v aua springt schlecht an, skoda fabia 1.4 16v springt kalt schlecht an, skoda fabia 1.4 16v springt bei Schlechtem Wetter schlecht an
Oben