1.4 150PS // Beschleunigung beim Start bzw. bis ca. 40km/h schlecht?

Diskutiere 1.4 150PS // Beschleunigung beim Start bzw. bis ca. 40km/h schlecht? im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Zusammen Habe seit ca. 2 Monaten einen Octavia 1.4T 150PS Swiss Edition. Aufgefallen ist mir (leider nicht bei der Probefahrt) das er...

  1. #1 SwissEdition1.4, 04.02.2016
    SwissEdition1.4

    SwissEdition1.4

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Zusammen

    Habe seit ca. 2 Monaten einen Octavia 1.4T 150PS Swiss Edition.

    Aufgefallen ist mir (leider nicht bei der Probefahrt) das er beim Start nur schwer vom Fleck kommt...
    Klar, ich hab den Wagen seit ca. 1 Monat und ev. liegt das an meiner Wahrnehmung... oder... :)

    Auch ein DSG bin ich bis jetzt noch nicht gefahren... der ist ja bei 30 km/h schon im 3... ev. liegt es an
    dem?

    ....oder hätte ich doch denn 1.8 nehmen sollen? :(


    Dank und Gruss aus Zürich
     
  2. #2 Rangarid, 04.02.2016
    Rangarid

    Rangarid

    Dabei seit:
    03.02.2016
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Bald Skoda Octavia III 1.4 TSI Joy
    Kilometerstand:
    0
    Ich bin einen Diesel mit 150PS probegefahren, der war auch mit Automatik. Da kam es mir auch so vor, als ob er recht langsam startet nach einer roten Ampel. Ist jetzt vielleicht kein direkter Vergleich weil du den Benziner hast, aber Automatik ist ja immer recht gechillt unterwegs, wenn man das Gaspedal nicht durchdrückt. Startet er auch so langsam, wenn du einfach mehr Gas gibst? Bin vorher nur Gangschaltung gefahren, deshalb hab ich das Gaspedal beim starten relativ zierlich gedrückt. Vielleicht ist das bei dir so ähnlich?
     
  3. #3 Octarius, 04.02.2016
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    10.579
    Zustimmungen:
    1.448
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Dann gibst Du zu wenig Gas.
     
  4. #4 triumph61, 04.02.2016
    triumph61

    triumph61

    Dabei seit:
    04.07.2013
    Beiträge:
    7.801
    Zustimmungen:
    1.855
    Ort:
    Ostwestfalen
    Fahrzeug:
    Astra K ST und MX5 NC
    Das ist die berühmte Anfahrtschwäche. Das Gaspedal ist auch eletronisch gesteuert, bzw abgefragt. Im TV lief die Tage ein Bericht darüber. Die Sensorik ist so programmiert das im Grunde weniger "Gas" gegeben wird als man das Pedal runterdrückt. Hintergrund Benzinverbrauch.
    Es gibt einige "Pedalboxen" womit man das Gaspedal anders einstellen kann.
    Google Stichwort Gaspedal Tuning.
     
    SwissEdition1.4 gefällt das.
  5. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    3.014
    Zustimmungen:
    887
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
    Kilometerstand:
    126000
    Also für den Handschalter kann ich das nicht bestätigen.
    Eher noch muß man sich zurückhalten, um die Kraft auf die Straße zu bringen.
     
    fredolf gefällt das.
  6. #6 SwissEdition1.4, 04.02.2016
    SwissEdition1.4

    SwissEdition1.4

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Das mit dem mehr Gas geben ist... ja... mach schon Sinn... aber irgendwie ist es ungewohnt... und ab und zu gebe ich dann zu viel Gas...
    ...ich weiss es hört isch jetzt etwas dämlich an...

    Also ich hab noch einen Mazda3 1.6 Jg. 2004!! mit 105PS und ich habe wirklich das Gefühl der beschleunigt auf die ersten Meter besser!

    Bei mir stellt sich halt die Frage: Hätte ich den 1.8 nehmen sollen?
    Was sagt ihr dazu?
     
  7. Niqo

    Niqo

    Dabei seit:
    02.03.2014
    Beiträge:
    2.032
    Zustimmungen:
    476
    Ort:
    NW, CH
    Fahrzeug:
    5E VRS TDI Combi
    Kilometerstand:
    65000
    Gegenfrage: hast du den 1.8 Probefefahren und würdest du den 1.4 verkaufen um einen 1.8er zu kaufen?
     
  8. #8 christoph192, 04.02.2016
    christoph192

    christoph192

    Dabei seit:
    21.11.2015
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    124
    Fahrzeug:
    RS TSI Challenge stahl-grau
    Werkstatt/Händler:
    Fleischhauer
    eindeutig zu kleiner Motor der 1.4, daher die Anfahrtsschwäche. Nächstes mal den 2.0 TSI bestellen :D (duck und weg)
     
  9. #9 SwissEdition1.4, 04.02.2016
    SwissEdition1.4

    SwissEdition1.4

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Nein habe ich nicht.... ich hab nur den 1.4 gefahren und da ich zu fast 80% Stadt fahre und 10% im Stau auf der Autobahn stehe habe ich mich für den 1.4 entschieden.

    Ich kann nicht alg. sagen das er mir zu wenig Leistung hat... es ist nur die Sache beim Start.

    Verkaufen... hmmm.. ich hab den gerade mal einen Monat :)
     
  10. #10 SwissEdition1.4, 04.02.2016
    SwissEdition1.4

    SwissEdition1.4

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Ein Benziner musst es schon sein!
     
  11. #11 Rangarid, 04.02.2016
    Rangarid

    Rangarid

    Dabei seit:
    03.02.2016
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Bald Skoda Octavia III 1.4 TSI Joy
    Kilometerstand:
    0
    Tritt das Gaspedal einfach mal durch und kuck was passiert.
     
  12. #12 fireball, 04.02.2016
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    12.732
    Zustimmungen:
    4.752
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
    Kilometerstand:
    260.062
    Aus eigener Erfahrung, wenn auhc mit anderem Motor und an sich völlig anderem Fahrzeug, aber wenigstens mit dem Umstieg vom Handschalter zum DSG: man muss sich einfach am Anfang etwas dran gewöhnen. Von der Ampel weg voll aufs Gas zu latschen macht auch keinen Sinn, weil man dann eher stehen bleibt als vorwärtskommt... Vorsichtig anfahren/anrollen lassen und dann beherzt nach und nach das Gaspedal durchtreten, dann schaltet das DSG nicht so schnell hoch weil die niedrigeren Gänge für das gewünschte Drehmoment (sprich: Gaspedalstellung) sinnvoller sind. Den Bogen mit den Schaltpunkten bekommst Du noch raus ;)
     
  13. #13 Octarius, 04.02.2016
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    10.579
    Zustimmungen:
    1.448
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Dann hat er genug Gas und braucht nicht noch mehr. Dann macht der 1,8 auch keinen Sinn. Gewöhne einfach Deinen Fuss an die neuen Verhältnisse. Dann passt das auch mit dem Beschleunigen.
     
    SwissEdition1.4 gefällt das.
  14. #14 Hans_84, 04.02.2016
    Hans_84

    Hans_84

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    290
    Ort:
    Gütersloh
    Fahrzeug:
    Octavia 5E RS TSI, Limo
    Werkstatt/Händler:
    AH Brinker, Gütersloh
    Kilometerstand:
    45ooo
    Das ist genauso, wie sich jedes Fahrzeug beim Bremsen auch anders anfühlt.
    @fireball hat da schon recht: einfach etwas beherzter aufs Gaspedal steigen, 'mein' Umstieg auf DSG hat auch gut vier Wochen gebraucht.
     
    SwissEdition1.4 gefällt das.
  15. #15 SwissEdition1.4, 04.02.2016
    SwissEdition1.4

    SwissEdition1.4

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Werde es mal so versuchen - Danke!
     
  16. #16 triumph61, 04.02.2016
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2016
    triumph61

    triumph61

    Dabei seit:
    04.07.2013
    Beiträge:
    7.801
    Zustimmungen:
    1.855
    Ort:
    Ostwestfalen
    Fahrzeug:
    Astra K ST und MX5 NC
    Bei mir/uns ist es auch immer ungewohnt wenn wir die Autos O3 und MX5 (2006)wechseln, der MX nimmt sofort Gas an und der O3 oder auch O2 eben nicht. Meine Frau gibt in meinem O3 zuwenig Gas und ich im MX zuviel. Nach ein paar KM geht es dann. Die alten Fahrzeuge haben eben nicht dieses eletronische Pedal.
    Ob du einen 1.8 oder 1.4 O3 nimmst ist dabei egal. Wenn man sich an das Pedal gewöhnt hat geht es problemlos, oder eben eine von den pedalboxen dazwischen und du kannst dann einstellen wie es reagieren soll.
    Hier wird es recht gut erklärt. Seite 20
    http://www.amz.de/files/smfiledata/4/9/8/8/9/7/AUH_3_2015_ePaper.pdf
     
    SwissEdition1.4 gefällt das.
  17. Niqo

    Niqo

    Dabei seit:
    02.03.2014
    Beiträge:
    2.032
    Zustimmungen:
    476
    Ort:
    NW, CH
    Fahrzeug:
    5E VRS TDI Combi
    Kilometerstand:
    65000
    Dann ist die Frage ob du den 1.8 hättest nehmen sollen also rethorisch? Nicht falsch verstehen, aber das klingt mir entweder nach selbstgeißelung oder nach useless crying over spilled milk.
     
    OcciTSI, Black Amber und Jopi gefällt das.
  18. #18 SwissEdition1.4, 04.02.2016
    SwissEdition1.4

    SwissEdition1.4

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Was ich VERSUCHE zu klären ist:
    Liegt es am Hubraum oder an was anderem...

    ...und die Meinung vieler hier ist... es liegt nicht am Hubraum. (Elektronisches Gaspedal, Umgewöhnen usw.)

    Eine Option wäre ev. nur der 1.8 Benziner mit DSG, eine Diesel würde ich NIE nehmen und Handgeschalten schon gar nicht.
     
  19. #19 SwissEdition1.4, 04.02.2016
    SwissEdition1.4

    SwissEdition1.4

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Ev. solltet ihr noch wissen das ich vorher einen Mazda 3 (wird noch als Zweitwagen genutzt) Jg. 2004 mit 105 PS hatte bzw. haben und die Leistung als genügend empfunden habe!

    Schreiben das weil, ev. die RS Fahre unter euch, dazu neigen, sofort den Hubraum in Frage zu stellen....
    ...weil für Sie die 1.4 nicht ausreichen würden.
    ... nicht falsch verstehen :)
     
  20. toby

    toby

    Dabei seit:
    08.05.2013
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    19
    Falls du die Fahrprofilauswahl hast, kannst du ja mal versuchen die auf Sport zu stellen. Ich nutze die zwar nur sehr selten, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass die Gasannahme dann spontaner ist.

    Solltest du so wie ich meistens in Eco unterwegs sein, das ist sehr tranig ;)
     
    SwissEdition1.4 gefällt das.
Thema: 1.4 150PS // Beschleunigung beim Start bzw. bis ca. 40km/h schlecht?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. roomster Automatik Anfahrhilfe geht nicht

    ,
  2. yeti 1 4 150ps träge beschleunigung

    ,
  3. fabia 3 klopfgeräusch nach start ab 40km/h

    ,
  4. skoda octavia 1 4 liter 150 ps beschleunigung,
  5. bwa schlechte beschleunigung
Die Seite wird geladen...

1.4 150PS // Beschleunigung beim Start bzw. bis ca. 40km/h schlecht? - Ähnliche Themen

  1. 150PS TSI vs. 190PS TSI

    150PS TSI vs. 190PS TSI: Hallo Zusammen, immer wieder liest man, dass beim TDI die 150PS Variante gegenüber dem 190PS Variante kaum Nachteile hat und man sich das Geld...
  2. Betriebstemperatur des 1.5 TSi 150PS

    Betriebstemperatur des 1.5 TSi 150PS: Guten Morgen Kollegen, ich habe meine Fahrzeuge immer brav warmgefahren. Soll heißen bevor die 80⁰C Öltemperatur nicht erreicht waren nur bis ca....
  3. Lu-Event´s Karoq Style 2.0 TDI 4X4 150PS Energy Blau

    Lu-Event´s Karoq Style 2.0 TDI 4X4 150PS Energy Blau: Hallo Leute, kommen wir nun einmal zur Vorstellung meines neuen Flitzers. Nachdem Ende Juni ja mein geliebter Octavia nach 4 Jahren und 93.000km...
  4. Welches Getriebe ist im Scout 150PS TDI verbaut?

    Welches Getriebe ist im Scout 150PS TDI verbaut?: Moin moin, wie die überschrift bereits verraten hat würde mich interessieren welches Getriebe in meinem Auto steckt. Habe jetzt ein paar schlimme...
  5. Privatverkauf SKN Chiptuning Box (IPU Hardware) - Skoda Octavia III (5E) 1.4 TSI (110kW/150PS) +22kW/30PS +58Nm

    SKN Chiptuning Box (IPU Hardware) - Skoda Octavia III (5E) 1.4 TSI (110kW/150PS) +22kW/30PS +58Nm: Ich biete eine gebrauchte, voll funktionstüchtige SKN Chiptuning Box (IPU) zum Kauf an: SKN-Artikelnummer: SKN-IPU-21107068-38727 u. a. für:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden