1.2 TSI und enorme Steigung

Diskutiere 1.2 TSI und enorme Steigung im Skoda Fabia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, bin sonst wirklich sehr zufrieden mit meinem 1.2 TSI mit 110 PS, aber man merkt einfach bei enormen Steigungen wie recht steile...

  1. #1 ornalook, 24.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.2018
    ornalook

    ornalook

    Dabei seit:
    25.12.2014
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    194
    Hallo,

    bin sonst wirklich sehr zufrieden mit meinem 1.2 TSI mit 110 PS, aber man merkt einfach bei enormen Steigungen wie recht steile Bergstrassen usw. sobald man vom Gas gehen muss und die Drehzahl sinkt, dass da kaum Kraft kommt bis der Turbo wieder greift. Da sieht man halt sehr gut, dass man es mit einem 1.2 Liter Motor zu tun hat, der ohne Turbo und Steigung doch recht schwach auf der Brust ist. Auch werde ich nach solchen Bergfahrten immer noch den Motor etwas nachlaufen lassen (1-2 Minuten), damit der Turbo gekühlt wird. Ist sicher nicht verkehrt für eine längere Lebensdauer desselben. Der Motor wenn im Drehzahlkeller und Steigung nimmt dann auch kaum Gas an. Muss dazu sagen, dass die Climatronic dabei läuft. War jetzt alleine unterwegs und hatte schon so zu kämpfen. Wäre ja gespannt, wie es ist, wenn ich voll beladen die steile Bergstrasse hochfahre... Schaltet Ihr jedesmal die Climatronic dafür aus?
    Ansonsten ein super Motor zum sportlichen Fahren mit wenig Verbrauch. Jetzt gibt es sogar nur mehr den 1.0 TSI zu bestellen, also noch schwächer. Da merkt man dann sicher auch die Anfahrschwäche im Gebirge. Auf der Ebene super, wenn Bergstrasse nicht zu steil ebenso. Aber wenn es zu steil wird, dann wünscht man sich doch wieder den hubraumstarken Motor ohne Turbo (Multipointeinspritzung in meinem Fall) von früher zurück!
     
  2. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    2.524
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    65000
    Ich habe mir noch nie ein Auto ohne Turbo gewünscht!
     
    Fraenkel und MrMaus gefällt das.
  3. #3 TSI_Fabiapaule, 24.07.2018
    TSI_Fabiapaule

    TSI_Fabiapaule

    Dabei seit:
    26.03.2012
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    -Fabia 3 Edition Combi 110 PS DSG Quarzgrau Metallic
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kossert (Waltersdorf)
    Kilometerstand:
    30000
    Sorry, aber wenn du alleine unterwegs warst und du bei 110 PS im Kleinwagen kämpfen mußt, machst du was falsch......bitte nicht falsch verstehen. Nur mal als Idee von mir der Turbo kommt bei 1500 umdrehungen
     
    MrMaus und boerni666 gefällt das.
  4. #4 ornalook, 24.07.2018
    ornalook

    ornalook

    Dabei seit:
    25.12.2014
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    194
    Nee Du falsch mache ich eigentlich nix. Fahre ja schon über drei Jahre damit rum und sonst geht auch alles super! Wenn ich zurückschalten muss und Gas geben will, die Steigung jedoch extrem steil ist, dann dauert es bis der Turbo wieder voll seine Leistung hat. Das Problem hatte ich beim hubraumstarken Motor nie. Naja, werde halt noch mehr Gas geben müssen bzw. rechtzeitig zurückschalten, aber der erste Gang geht ja auch erst rein, sobald das Auto fast stillsteht.
     
  5. #5 Der Jens, 24.07.2018
    Der Jens

    Der Jens

    Dabei seit:
    06.02.2017
    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    201
    Bei einem Turbo-Motor muß man lernen, den Bereich des Turbolochs zum umgehen. Diese Notwendigkeit gibt es bei einem Sauger nicht.

    Ich halte vom extremen Downsizing auch nichts, am besten wären Soft-Turbos. Im Falle des Fabia also z.B. ein 1,5 Liter Turbo-Motor, der dann die 200 Nm und 110 PS des aktuellen 1,0l Motörchens leistet. Da wäre das Turboloch dann kaum spürbar und der Turboschub wäre trotzdem da.

    Aber so ein Motor würde beim Normverbrauch geringfügig höher liegen.
     
  6. #6 Hasilein, 24.07.2018
    Hasilein

    Hasilein

    Dabei seit:
    11.02.2017
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    138
    Fahrzeug:
    Superb III Combi Style 1.5 TSI + Fabia III Drive 1.0 TSI (110 PS)
    Also im Hochgebirge war ich mit dem Fabia noch nicht. Aber Mittelgebirge und Steigungen meistert er prima. Klar, man muss die Gänge zumindest soweit aus drehen, dass man nach dem Schalten nicht unter die ca. 1500 Umdrehungen fällt, wo der Turbo Schub gibt (und so souverän wie im Superb mit 2.0 TDI gehts natürlich nicht voran).
    Ich fahre übrigens den 1.0 TSI, der ja auf dem Papier sogar ein wenig mehr Drehmoment hat, aber ich glaube nicht, dass das allein den Unterschied macht.
     
  7. #7 fredolf, 24.07.2018
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.564
    Zustimmungen:
    992
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    auch der 1,4TSI mit 150PS bringt nicht viel, wenn man bei hoher Last (z.B. Wohnwagen am Berg) den falschen Gang gewählt hat und unterhalb von ca 1700rpm (1500rpm sind eher Theorie) Gas gibt.
    Spätestens bei ca 2000rpm ist man froh, keinen 2L-Sauger zu haben....
    Beim kleineren Diesel ist es kaum anders und aktuelle Sauger gibt es da nicht mehr.
     
    MrMaus gefällt das.
  8. #8 nordwind, 24.07.2018
    nordwind

    nordwind

    Dabei seit:
    20.09.2012
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    240
    Das glaube ich Dir nicht. Und zwar von der Carerra-Bahn mal abgesehen.... ;)
     
  9. #9 spacebacker, 24.07.2018
    spacebacker

    spacebacker

    Dabei seit:
    14.08.2016
    Beiträge:
    2.708
    Zustimmungen:
    602
    Ort:
    Felde
    Fahrzeug:
    Fiat 500 Anniversario, 105 PS
    Werkstatt/Händler:
    1jährig gekauft in Wetzlar
    Kilometerstand:
    14000
    Wir verbringen seit 9 Jahren den Urlaub in Bayern. Ohne Mindestdrehzahl läuft auch ein TDI, HDI, DCI ( alles ausprobiert) nicht wirklich alleine den Berg hoch.

    Runterschalten hilft sowohl hier als auch da. Mein Rapid ist auch mit vollem Gepäck dort kein Spur-Blockierer. Man muss dann einfach etwas schneller hochfahren und Drehzahlen bemühen. die dürfen dann auch gerne mal über 3.500 liegen.Ist halt so.

    Der 90PS DCI im Dacia Logan hat sich dort eigentlich am Besten geschlagen. Fahrzeug leicht, ordentlich Drehmoment, aber wenn es richtig steil wurde, mochte er auch mal mindestens 2400 U/min, wenn voll beladen.

    Kleine Turbo-Benziner wollen halt unter solchen Bedingungen mit Drehzahl bei Laune gehalten werden.

    Man muss sich ein wenig auf sie einstellen, dann kommt man auch überall hoch.

    Hubraum allein reicht auch nicht. Mit dem W124 auf den Großglockner ging nicht wirklich schnell, dafür stoisch im ersten und 2.Gang:D. Dagegen kann man im Rapid dort regelrecht "hochrasen".
     
  10. #10 Octarius, 24.07.2018
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    10.579
    Zustimmungen:
    1.445
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Nein. Ich gebe dann etwas mehr Gas und wenn ich am Anschlag bin schalte ich einen Gang zurück.

    Von welchen Bergen redest Du? Stilfser Joch?
     
  11. Prizo

    Prizo

    Dabei seit:
    25.09.2017
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    92
    Fahrzeug:
    FIII-Kombi, 1.0TSI 70kW <4,9l / 100km
    Kilometerstand:
    18000
    Hallo,
    Mit Zwischengas ginge der 1.Gang auch früher rein. "Ginge", weil das so viel Zeit kostet, dass Du danach auch nicht besser da stehst...
    Hatte mal befürchet, dass ich in mein 1.0TSI-"Drehmomentwunder" vielleicht zu spät hochschalte. Mit dem Nachrechnen kam die Ernüchterung: Für die maximale Beschleunigung liegen die Schaltdrehzahlen zwischen ~5200 1/min (4Gang->5.Gang) und 6000 1/min (1.Gang->2.Gang). Das hatte ich angesichts der Tatsache "Volles Drehmoment schon bei 1500Touren" anders erwartet. Erkenntnis: Toller Drehmomentverlauf hin, toller Drehmomentverlauf her, der muss getreten werden! (An meinem Benzinverbrauch kann man glaub' sehen, dass ich diese Erkenntnis nicht umsetze(n kann.)) Gruß, Prizo
     
  12. #12 Superb Dieselkutsche, 24.07.2018
    Superb Dieselkutsche

    Superb Dieselkutsche

    Dabei seit:
    04.12.2017
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    317
    Fahrzeug:
    Superb V6 TDI Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Ich selber / Die VW Premium Vertragswerkstatt ;)
    Mir fallen auf Anhieb 100 Autos ein, mit einem Motor ohne Turbo, die ich verdammt gerne hätte ;)

    Nichtsdestotrotz gibt es auch viele Autos mit Turbo die super sind :thumbup:
    Es ist wie mit allem, es muss halt gut gemacht sein.

    Die Sorgen des TE kann ich teilweise verstehen, wobei ich kenne solche Probleme am Berg nur vom hörensagen :D
    Bei seinem Motor wird wohl nur ordentlich Drehzahl helfen.
    Aber für Leute wie ihn gab es doch beim alten Fabia immerhin den 1.9TDi, der mit Hubraum und Turbo kam.

    Denn wenn man sich nicht zwischen Turbo oder Hubraum entscheiden kann, nimmt man am besten beides ^^
     
  13. #13 ornalook, 24.07.2018
    ornalook

    ornalook

    Dabei seit:
    25.12.2014
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    194
    Also zusammenfassend den Motor fleissig bei Laune halten mit immer genug Gas. Danke für Eure Antworten dazu! Das werde ich beherzigen, wenn es extrem steil wird und die Turbo Kraft sollte dann auch vollbeladen ausreichen!

    Schaltet Ihr wenn es sehr steil wird die Klimaanlage ab oder nicht? Die nimmt dann ja auch dem Motor Kraft weg, oder? Meine Climatronic läuft eigentlich immer im Automodus und AC an. Im Winter geht die sowieso nicht unter 5 Grad Celsius.
     
  14. #14 Octarius, 24.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.2018
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    10.579
    Zustimmungen:
    1.445
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Dein Fabia hat 110 PS. Er fährt 200 Sachen und ist in sportlichen 9,6 Sekunden auf 100. Ab 1.400 U/min stehen Dir 175 Nm zur Verfügung. Die Klimaanlage zieht davon etwa 3-5 Nm. Reichen Dir 170 Nm (175 Nm - 5 Nm) nicht solltest Du tatsächlich die Klima abschalten.

    Wenn Dein Wagen Probleme am Berg hat würde ich ihn in die Werkstatt bringen.
     
    MrMaus und Rumgebastel gefällt das.
  15. #15 ornalook, 24.07.2018
    ornalook

    ornalook

    Dabei seit:
    25.12.2014
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    194
    Ok.... 110 PS - Turbo PS aus 1.2 Liter Hubraum. Fahr genau diese PS Zahl mal mit einem 1.6 Liter Motor oder noch mehr Hubraum, dann schaut das schon anders aus bei extremer Steigung, da die Kraft vom Motor anders ist. Passt schon, werde einfach mehr Gas geben, damit der Turbo nicht ins Turboloch abfällt. Ist halt nicht immer leicht an engen und steilen Bergstrassen, wenn Autos entgegenkommen und Du zum ausweichen vom Gas gehen musst.

    P.S. Dein Octavia hat den 2.0 TDI - Du hast sicher nie Probleme damit, hast ja einen hubraumstarken Motor!
     
  16. Prizo

    Prizo

    Dabei seit:
    25.09.2017
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    92
    Fahrzeug:
    FIII-Kombi, 1.0TSI 70kW <4,9l / 100km
    Kilometerstand:
    18000
    Hallo,
    wenn ich von einem Rastplatz losfahre, lasse ich tatsächlich deswegen die Klima aus, bis ich wieder auf der Autobahn bin. (Spart Euch die Antworten, die kenne ich schon.)
    Hebt andererseits nicht die Klimaanlage die Leerlaufdrehzahl an, was Deinem Problem entgegen käme...?
    Vielleicht hast Du ein ähnliches Problem wie ich: Mir "behagt" es nicht, bei einer niedrigen Drehzahl viel Gas zu geben. Aber diese tolle Drehmomentverlaufskurve aus'm Prospekt bekommt man nur, wenn das Gaspedal über's gesamte Drehzahlband durchgetreten ist. Muss im Alltag nicht Vollgas sein, aber gefühlt greifen auch die ganzen "Tricks" (Nockenwellen verstellen, Einspritzung und Zündzeitpunkt verschieben) für viel Drehmoment erst, wenn man ordentlich drauftritt. Mit weniger Gas scheint manches davon in der Stellung "Sprit sparen" zu stehen. Gruß, Prizo
     
  17. #17 Octarius, 24.07.2018
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    10.579
    Zustimmungen:
    1.445
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Ich glaube wirklich dass Dein Wagen nicht in Ordnung ist. Der 1,2 mit 110 PS hat mit dem Fabia ein leichtes Spiel und geht recht spritzig. 1. Gang bergauf ist außer zum Anfahren niemals nötig.

    Wenn Du wirklich Probleme am Berg hast läuft irgendwas schief.
     
    MrMaus gefällt das.
  18. #18 Christian_R, 24.07.2018
    Christian_R

    Christian_R

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Vorarlberg / Austria
    Fahrzeug:
    Rapid Spaceback 105 PS Benziner
    nimm mal einen 2 Liter Sauger mit 110 PS und fahr den Berg hoch
    danach wärst du froh du hättest einen 1,2 Liter Turbo

    "Das Problem hatte ich beim hubraumstarken Motor nie"
    ein hubraumstarker Motor hat auch mehr als 110 PS

    ich hatte vor dem 105 PS Rapid einen 1.8 Liter 110 PS Sauger Toyota mit dem ich 300 000 km gefahren bin. Ich habe mich immer gefragt warum mich der VAG Konzern am Berg "stehen lässt"
    seit ich den 1,2 105 PS Turbo habe weiss ich warum
     
  19. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    2.524
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    65000
    Früher gab es immer Mietwagen ohne Turbo. Trotz ausreichender Leistung hat das Fahren niemals Spaß gemacht, weil man die immer erst auf 4000 Umdrehungen prügeln musste, damit die Leistung kam.
     
  20. #20 Octarius, 24.07.2018
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    10.579
    Zustimmungen:
    1.445
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Ich würde noch das Radio ausmachen. Auch das spart etwas Drehmoment :)
     
    dirk11 und Rumgebastel gefällt das.
Thema: 1.2 TSI und enorme Steigung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Skodia Fabia bergfahrt

    ,
  2. 1.2 tsi motor turbo

    ,
  3. anfahrschwäche 1.2 turbo

    ,
  4. anfahrschwäche gewöhnen,
  5. anfahrschwäche steigung
Die Seite wird geladen...

1.2 TSI und enorme Steigung - Ähnliche Themen

  1. Entscheidung TDI vs TSI

    Entscheidung TDI vs TSI: Hi, ich komme von meinem 2007er Fabia II 1.9 TDI, der leider nach 202tkm einen Motorschaden hatte. Ich habe mich irgendwie in den Fabia III Combi...
  2. Abgasanlage für 1.8 TSi

    Abgasanlage für 1.8 TSi: Hallo Community, Ich bin auf der Suche nach einer Abgassanlage (Mittelschaldämpfer / Nachschalldämpfer) für meinen Dicken. BJ'08, 1.8TSI (8004...
  3. Getriebe(?)-Geräusch/"klingeln" 1.5 TSI Handschalter

    Getriebe(?)-Geräusch/"klingeln" 1.5 TSI Handschalter: Unser 3 Wochen alter 1.5 TSI Handschalter macht in meinen Augen etwas seltsame Geräusche. Ist etwas schwer zu beschreiben. Es ist eine Art...
  4. Erfahrung bei Verkokungen mit dem 2.0 TSI 245 PS Motor

    Erfahrung bei Verkokungen mit dem 2.0 TSI 245 PS Motor: Hallo, hat jemand schon mit seinem Octi RS 245 eine höhere Laufleistung und evtl. Verkokungsprobleme an den Ventilen, am AGR Ventil gehabt? Es...
  5. Superb III 2.0 TSI 272 PS - Tuning für Firmenwagen

    2.0 TSI 272 PS - Tuning für Firmenwagen: Hallo! Ich bekomme demnächst einen Superb III 272 PS TSI. Da es ein Firmenwagen ist, kommen nur Anpassungen in Frage, bei denen die Garantie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden