1.2 TSI überdreht

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von Nudelsuppe, 19.07.2013.

  1. #1 Nudelsuppe, 19.07.2013
    Nudelsuppe

    Nudelsuppe

    Dabei seit:
    19.07.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich bin neu hier und wollte euch mein Problem/Sorge schildern.
    Ich bin gestern auf dem nach Hauseweg über die BAB gefahren und wollte nach Ende der 130er Zone voll durchbeschleunigen. Ich wollte daher in den 4. Gang wechseln, bin aber in den 2. gekommen. Beim einkuppeln, hab ich das Übel schon gemerkt. Die Drehzahl schoss nach oben, ich weiß nicht mehr wie weit. Schätze zwischen 7000 und 8000UPM. Habe natürlich gleich den 6. eingelegt.

    Sofort kam im Bildschirm "Motorstörung - Werkstatt aufsuchen" und die EPC und ASR Leuchten gingen an. Bin die nächste Ausfahrt runter und habe den Motor ausgemacht und tief Luft geholt. Im Motorraum war nichts aussergewöhnliches zu erkennen (bin Laie). Nach erneuter Zündung des Motors war alles wie immer.
    Der Durchzug stimmt, die Laufruhe auch. Bin heute 150km gefahren. Darunter zu einem Freund, der ist Mechatroniker. Er hat erstmal die Fehler ausgelesen. Lt. Diagnostool meldet das Auto keine Beschädigungen, nur eine Drehzahl über dem zugelassenen Wert. Er hat mir gleich sämtliche Fehler gelöscht, sodass man es quasi daraus nicht mehr herleiten kann.

    Kann mir jmd. Ratschläge geben, wie, was ich machen soll. Kann es trotzdem zu Schäden gekommen sein?
    Auto hat 7.500km auf der Uhr :thumbdown:

    Vielen Dank
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ByteVRS, 19.07.2013
    ByteVRS

    ByteVRS

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    1.038
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi 1.2 12V HTP
    Kilometerstand:
    184000
    Ich bin auch Laie aber ich würde denken das da nix passiert ist. Sollte wahrscheinlich nicht so häufig vorkommen. Ich meine mal kurz muss so ein Motor das ab können... Naja man weis ja nie... Wenn alles ist wie immer dann einfach weiter machen ;)
    Mfg
     
  4. #3 meinsuperb04, 19.07.2013
    meinsuperb04

    meinsuperb04

    Dabei seit:
    04.07.2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    was passieren kann:
    ventieltrieb nimmt schaden da nicht für so hohe drehzahlen ausgelegt
    kupplung zerfetzt da sie massiv überdrehzahl bekommt

    gibt sicher noch so einiges mehr aber das fällt mir grad so spontan nicht ein


    aaaber ich denke da du ja nicht z.b. vom 6. oder 5. in den 2. geschalten hast ist das von der drehzahl im rahmen geblieben und es ist kein direkter schaden entstanden

    einfach mal bissel auf neue geräusche achten und gucken ob die kupplung noch normal funzt


    kannst antrülich auch in die werke fahren zum checken lassen aber das wird sicher kein garantiefall und um da was zu sehen müssten die schön die kupplug freilegen und den ganzen anderen kram auch...
     
  5. #4 Nudelsuppe, 19.07.2013
    Nudelsuppe

    Nudelsuppe

    Dabei seit:
    19.07.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Es war schon der 6. Gang, aber halt bei ca. 130km/h
    Ab 90km/h kommt der 2. Gang an seine Grenze und schlägt bei 6000UPM in den Begrenzer. Ich nehme mal an, es wären daher um die 8500UPM bei eingekuppeltem Zustand gewesen.
    Ging halt alles zu schnell, um sich an genaue Werte erinnern zu können.
     
  6. #5 meinsuperb04, 19.07.2013
    meinsuperb04

    meinsuperb04

    Dabei seit:
    04.07.2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    ah upps ja mist übersehen

    haben sowas öfter auf der arbeit,meist zerfetzt es die kupplungsscheibe weil die bei sowas mal eben +10k rpm abbekommt aber dafür natürlich nicht ausgelegt ist
    wie sich das dann genau bemerkbar macht, ka. denke man dürfte arge probleem mit dem kuppeln haben
     
  7. #6 dieselschrauber, 19.07.2013
    dieselschrauber

    dieselschrauber

    Dabei seit:
    20.10.2012
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    31535
    Fahrzeug:
    yeti
    Ab Abregeldrehzahl nimmt er eh sprit weg und einiges mehr.

    Den einzigen den ich nicht ganz traue ist die Hochdruckkraftstoffpumpe. Allerdings sollte auch sie so eine Drehzahlerhöhung die kurz ist überleben.
     
  8. #7 skodabauer, 19.07.2013
    skodabauer

    skodabauer

    Dabei seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    4.220
    Zustimmungen:
    189
    Ort:
    Land Brandenburg
    Fahrzeug:
    AUDI A4 Avant 1,8 TFSI VW Passat 35I Variant 2,0
    Kilometerstand:
    144600
    Das stimmt in diesem Fall nicht. Das stimmt wenn du die Drehzahl über das Gaspedal an die Grenze bringst.

    Hier allerdings fallen die Drehzahlen völlig unerwartet "falschrum" über das Getriebe und den Motor her. Eh das vom Motorsteuergerät erkannt und Gegenmaßnahmen eingeleitet werden ist der Drops aber schon gelutscht.

    Ich schliesse mich aber den bisherigen Ratschlägen an: weiterfahren beobachten. Wenn du nichts merkst wird die Werkstatt wahrscheinlich auch nichts finden.

    Und du musst denen die Geschichte nicht aufs Brot schmieren. Nicht das kurz vor Schluss-was ich nicht hoffe!!-der Motor einen Schaden erleidet und der Werkstattmeister nur kommentiert: "...war da nicht mal was mit zu hohen drehzahlen ?..."
     
  9. Broomi

    Broomi

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Schwabenlandmitte
    Fahrzeug:
    Roomster 1.2 TSI-63 mitternachtsdunkelschwarz
    Kilometerstand:
    42000
    äääh??? "bei 130 in den Vierten schalten" wollen? ausm Sechsten? :pinch:

    ist schalttechnisch eh sehr anspruchsvoll und dafür haste jetzt die Quittung 8|

    war der BERG so steil oder ist das Auto so schwer gewesen? oder hatte der Porsche doch zu sehr gedrängelt? :thumbdown:


    also ich würd sagen: bei 130 noch runterzuschalten sollte für "Laien" unterbleiben. Mal ins Drehzahl-Leistungsdiagramm reinsehen, DA sieht man das das außer mega Lärm, Verschleiß und Verbrauch (und hier tendenziell SCHADEN) GAR NICHTS BRINGT.

    better try it never again
     
  10. #9 octi2Fahrer, 20.07.2013
    octi2Fahrer

    octi2Fahrer

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II 1.6 MPI Ambiente
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Händler, VW Werkstatt
    Kilometerstand:
    62000
    Auf diesen Klugschiß hat der TE sicher den ganzen Tag gewartet. Sehr hilfreich.

    Das mußte jetzt einfach sein. :P
     
  11. #10 quattro, 20.07.2013
    quattro

    quattro

    Dabei seit:
    19.09.2003
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    O3 1.8 TSI 4x4 DSG und Rapid Spaceback 1.2 TSI
    vorallem sollte man den 2ten dann doch bei 130KM/h nur mit Gewalt reinbekommen
     
  12. Broomi

    Broomi

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Schwabenlandmitte
    Fahrzeug:
    Roomster 1.2 TSI-63 mitternachtsdunkelschwarz
    Kilometerstand:
    42000
    @ Octi2Fahrer

    Sorry, hab den Sch.. der ganzen Woche da abgeladen. 8)

    Helfen KONNTE man zu der Zeit eh nicht mehr.


    eben: auch als "Laie" hat man doch ein bißchen Gefühl oder?

    Ist nicht nur beim Autofahren ganz sinnvoll...



    Da kann man nur versuchen zu helfen daß dieses NICHT nochmal auftritt.

    am besten : nicht nochmal versuchen !
     
  13. #12 Nudelsuppe, 20.07.2013
    Nudelsuppe

    Nudelsuppe

    Dabei seit:
    19.07.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ist für mich nichts besonderes, mal runter zuschalten wenn ich beschleunigen will. Eine Automatik macht auch nichts anderes, außer dass sie definitiv immer die Gänge trifft. Der 2. ging locker flockig rein, wie alle anderen Gänge.
    Ihr tut ja gleich so, als sei ich unfähig ein Auto zu fahren, nur weil ich mich das erste mal verschalten habe.

    Am meisten wundere ich mich, dass die beiden Lämpchen angegangen sind. Wäre es die MKL gewesen, wäre es ja verständlich, aber was hat ASR und ESP damit zu tun?
    Ich bin auch der Meinung, dass er für kurze Zeit kein Gas mehr angenommen hat. Hat das Auto vllt. versucht, die Spritzufuhr zu stoppen, wie beim Begrenzer?

    Wodurch macht sich das im Fahrbetrieb bemerkbar?
     
  14. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Also jedes Radzugkraftdiagramm dürfte für einen blinden mit Krückstock und Baumschulabschluss verdeutlichen das hier ein massiver Unterschied zwischen dem Beschleunigungsvermögen in Gang 6 und Gang 4 bei 130 vorhanden ist. Das Drehmoment am Motor mag ja dank Turbo (=>Drehmomentplateau) identisch sein. Aber auch wenn es hier zum Problem führte: Da ist ja eben ein Getriebe dazwischen das in diesem Fall massiv unterschiedlich in Gang 4 und 6 übersetzt ist. Wer sich das Ergebnis anschauen will googelt mal nach Radzugkraft-Diagrammen oder schaut z.B. hier rein: KLICK.

    Bei beinahe allen Motor-Getriebe Kombinationen in üblichen Straßenfahrzeugen gilt: Maximale Beschleunigung erhält man durch ausdrehen der Gänge bis in den Begrenzer. Es gibt selten mal Ausnahmen, aber da sieht es dann so aus dass man vielleicht 1000-1500 U/min vor dem Begrenzter schalten kann. In allen Beispiele die ich dafür kenne ist dies aber nur in den Gängen 4-5 oder 5-6 der Fall (z.B. eben beim 1.2 TSI und 1.4 TSI => da kann man bei >5.500 von 4-5 oder 5-6 schalten und kommt grob auf das gleiche raus). Also in den oberen, direkt benachbarten Gängen. Soweit ich das sehe kommt man beim 1.2 TSI im Octavia in Gang 4 bis 160 und ist bei 130 bei 4.500-5.000. Da mal im 4. zu Beschleunigen (Grund ist doch egal; es sollte halt vorwärts gehen) ergibt ggf. schon Sinn.

    Klar ist das mit dem verschalten ärgerlich. Das Layout der 6 Gang Getriebe begünstigt meiner Meinung nach auch das Verschalten... aber da man nun mal gewohnt ist das Gang 1 oben links ist, wird sich daran auch nichts ändern. Der TE ist nicht der Erste und auch nicht der Letzte dem dies passiert. Man liest und hört häufiger mal davon und wie immer sind das nun mal Flüchtigkeitsfehler die im Alltag auftreten. Der eine überfährt durch sowas Menschen, baut nen sonstigen Unfall oder macht eine Delle ins Auto. Andere zerstören dadurch ihren Motor/Getriebe/... Aber der größte Teil von Flüchtigkeitsfehlern kann dann doch noch durch Technik, Glück oder die anderen Verkehrsteilnehmer abgefangen werden. Man sollte sich einfach mal an die eigene Nase fassen und schauen wie oft einem selbst solche Fehler passieren und man eben einfach nur Glück hatte das dadurch nichts kaputt gegangen bzw. beschädigt wurde oder sonst was passiert ist.

    Ich wünsche dem TE das er Glück hatte und noch alles im Lot ist. Vorzuwerfen hat er sich aus meiner Sicht und den Schilderungen nach eigentlich nichts.
     
  15. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Ich denke die verschiedenen an diesen Systemen beteiligten Sensoren haben in Summe halt Werte geliefert die außerhalb der Spezifikation waren (es dürfte u.A. ja einen ordentlichen Ruck inkl. Verzögerung des Fahrzeugs gegeben haben). Daher hat die Elektronik die Hufe hochgerissen und die weitere Arbeit verweigert oder zumindest einen Fehler gemeldet. Wenn die Scheibenwischer angegangen wären hätte mich das jedenfalls mehr verwundert als bei ESP und ASR Warnlämpchen. ;)
     
  16. Broomi

    Broomi

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Schwabenlandmitte
    Fahrzeug:
    Roomster 1.2 TSI-63 mitternachtsdunkelschwarz
    Kilometerstand:
    42000
    DAS wünsche ich AUCH!

    Danke auch für die ausführliche technischer Erläuterung, da hatte ich ein anderes Bild.


    Ich frag mich halt wozu-um-alles-in-der-Welt muß man ohne daß der Teufel hinter einem her ist oder man als Feuerwehrler vielleicht zum Einsatz muß so dermaßenbrutal koste-es-was-es-wolle beschleunigen? Vielleicht regt dieser Schock-Schreck zum Nachdenken an. Der ZEITverlust durchs Stehen danach machte zumindest den imaginären Zeit-Gewinn wieder hin.

    Wie so oft im Leben war mal wieder was umsonst.


    Aber NICHTS ist ja umsonst - man kann immernoch was draus lernen.


    PS: Ich bin hier keinesfalls lästerlich schadenfroh, nein: ich bin FROH daß Auto und Mensch nichts passiert ist!
     
  17. #16 ibksturm, 20.07.2013
    ibksturm

    ibksturm

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    zur aufmunterung, hatte heute vormittag fahrstunden mit schwiegerpapa ^^ da hab ich mich auch paar mal verschaltn *smile* so a la wir fahren jetzt im 6ten gang im berg mit 32T unterm arsch an ^^

    oke zugegeben ist auch gemein bei der scania schaltung (2x3&1/2 gänge) mitm schaltring für die getriebegruppen

    also kopf hoch, wird scho nix sein
     
  18. #17 meinsuperb04, 20.07.2013
    meinsuperb04

    meinsuperb04

    Dabei seit:
    04.07.2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    gebrochene ventielfedern oder beschädigte ventiele
    ich denke das würde man hören wenns da im kopf kracht und scheppert, wobei es das sicherlich nicht allzu lange tun würde
     
  19. #18 Fantastic72, 20.07.2013
    Fantastic72

    Fantastic72

    Dabei seit:
    14.01.2012
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia II 1.6 TDI * 105 PS * BJ 2010 *
    Kilometerstand:
    60000
    Ich hab hier alles mögliche gelesen, von wegen, die Kupplung könnte kaputt gehen, oder auch die Hochdruckpumpe, Ventile, Getriebe etc. Es sind alles nur Vermutungen. Drum mach dich nicht weiter verrückt. Wenn wirklich was kaputt gegangen wäre wäre es zu hören oder zu sehen oder etwas ungewöhnliches müsste passieren. Die Fehlermeldungen beruhen sicherlich auf die Überdrehung des Motors. Ist ja auch nichts gewöhnliches oder alltägliches....Lass die Fehler löschen und fahr einfach wie bisher.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Broomi

    Broomi

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Schwabenlandmitte
    Fahrzeug:
    Roomster 1.2 TSI-63 mitternachtsdunkelschwarz
    Kilometerstand:
    42000
    hoffen wir daß nix bleibt, wär echt schade!

    Ich stell mir das als Horror vor wie der Kolben die Ventilteller küsst wie ein rasendes Rhinozeros die Wange von Heidi Klum...
     
  22. #20 ibksturm, 20.07.2013
    ibksturm

    ibksturm

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0

    DAS würd ich wirklich gerne sehen *grins*
     
Thema: 1.2 TSI überdreht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 1.2 tsi überdreht

Die Seite wird geladen...

1.2 TSI überdreht - Ähnliche Themen

  1. Ölverbrauch 1Z FL 1.8 TSI

    Ölverbrauch 1Z FL 1.8 TSI: Moin Freunde des guten Autogeschmacks, hab mir im August nen 1.8er TSI geholt (bj 09/2010 bei 62500km). Es wurde beim Erwerb alles neu gemacht,...
  2. Fabia III Tuning - Was ist am 1.2 TSI noch möglich?

    Tuning - Was ist am 1.2 TSI noch möglich?: Die Frage ist gestellt. Was kann man am F3 ohne größeren Aufwand machen, um mehr Leistung rauszuholen? Wie weit kann man den Motor pimpen? Welche...
  3. Škoda FABIA Combi Style TSI fragen

    Škoda FABIA Combi Style TSI fragen: Hallo leute ich habe mal eine frage an euch, ich habe gesehen das der eigentlich nur 1197 hubraum hat mit 110 ps. sind sie 1,2 liter hubraum...
  4. RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur

    RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur: Hallo, mir ist aufgefallen, dass mein TSi morgens bei den sehr kalten Temparaturen (0 Grad und weniger) etwas orgelt, wenn ich in starten will....
  5. DEFA Motorvorwärmung 1.8 TSI

    DEFA Motorvorwärmung 1.8 TSI: Hallo, hat hier jemand so eine Motorvorwärmung verbaut? (Im Kühlwassersystem) Wenn ja würden mich Eure Erfahrungswerte interessieren. Wie lange...