1,2 TSI, Motor geht aus, kein Sprit? Trotz Sprit

Dieses Thema im Forum "Skoda Yeti Forum" wurde erstellt von mschcar, 14.03.2010.

  1. #1 mschcar, 14.03.2010
    mschcar

    mschcar Guest

    Hallo zusammen,

    seit Donnerstag habe ich meinen Yeti 1,2 TSI. Als ich ihn beim Händler aus der HAlle fahren wollte, ging er kurz an, stotterte und ging aus. Er sprang auch nicht mehr an. Laut Bordcomputer sollte noch für 10 km Sprit drin sein [​IMG] (ok, da könnte der Händler auch ein paar Tropfen mehr rein tun )

    Tja, der Verkäufer hat einen Kanister mit 5 Liter geholt, reingekippt und er sprang an [​IMG]
    Ab zut Tanke und erst mal 20 Liter getankt! ( bei 1,42€ muss man ja nicht volltanken )

    Heute nach insgesammt 196 km geht er während der Fahrt plötzlich aus [​IMG] :(
    Er wollte auch nicht wieder an gehen. Tank laut Anzeige 1/4 voll und laut Bordcomputer Restreichweite von 150km [​IMG]

    Was nun? Oh man, hab ich ein Montagsauto? Bitte nicht!

    Zum Glück war da gleich eine Tankstelle. 5 Liter Kanister gekauft, reingekippt und .... er springt an!

    Hat sonst noch jemand so ein Problem ???
    Was ist hier los???

    Später habe ich ganz voll getankt und es gingen 38 Liter rein. Zusammen mit den 5 Litern sin das 43.
    Gesammtvolumen des Tank sind 60 Liter. Also hätten noch 17 Liter drin sein müssen.

    Für Infos oder Hilfe wäre ich sehr dankbar.

    Viele Grüße
    Micha
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FvForell, 14.03.2010
    FvForell

    FvForell

    Dabei seit:
    10.10.2006
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3 Style 2.0 TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    M&M Automobile
    Ich hätte beim halben durchlesen deines Beitrags auf eine ungenaue Tankanzeige getippt.
    Nur kann das ja nicht der Fehler sein, wenn du nur 37 Liter reinbekommen hast.
    Entweder ist der Tank zu klein (defekt) oder du hast ein anderes Problem.
    Ich würde das mal weiter beobachten, fahr den Tank mal leer und schau was passiert.
    Wenn das Prob nochmal auftreten sollte, ab zum Händler.
    Dafür hast du die Garantie, ich habe auch ein sogenanntes Montagsauto und fahr nächste Woche zum 18. Mal wegen Elektronikfehlern in die Werkstatt.
    Es nervt einfach nur, wünsch dir das echt nicht und drück die Daumen, dass du kein solches Montagsauto erwischt hast.

    Gruß

    Stefan
     
  4. wador

    wador

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MK
    Fahrzeug:
    Yet 1.2 DSG volle Hütte ohne Panoramadach, sehr dumm!
    Werkstatt/Händler:
    Skoda K.
    Kilometerstand:
    1700
    könnte auch Luft in der Einspritzanlage sein, durchs trockenfahren beim Händler... ????
    Ich wäre schon direkt wieder beim Händler gewesen wegen Fehlerspeicher auslesen.
    Freue mich schon auf die Auslieferung meines 1.2er, ich laufe Amok wenn der andauernd inne Werkstatt muss! :cursing: :evil:
     
  5. #4 hercules68, 14.03.2010
    hercules68

    hercules68

    Dabei seit:
    17.02.2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti 1,2TSI Adventure aus Italien selbst importiert
    Werkstatt/Händler:
    noch keine / EU
    Leerfahren möglichst Unterlassen

    Grundsätzlich sollte man ja seinen Tank möglichst nicht leerfahren.
    Auf die Tankanzeige ist auch nicht zu 100% Verlass, bei Steigungen, Gefällen und in Kurven, kann es mal vorzeitig zu Ende gehen, sei die auch noch so genau
    Der 1,2 TSI hat 2 Benzinpumpen, 1 gewöhnliche im Tank und eine Hochdruckpumpe bis 125Bar, direkt durch die Nockenwelle angetrieben.
    Bricht der Druck zusammen, gibt es da einen Geber, der macht erst mal STOP.
    Durch die Hochdruckpumpe, ist die Einspritzung empfindlicher auf Luft im Kraftstoffsystem.
    Also könnte der 2.Ausfall auch von noch in der Leitung verbliebenen Luftblasen herrühren.

    Meine Tips: Wie wador bereits empfohlen hat, Fehlerspeicher aulsesen UND zurücksetzen.
    Werkstattmeister fragen, ob es eine Entlüftungsprozedur für den 1,2TSI gibt.

    Fragen, ob der DO IT YOURSELF RESET beim Yeti unbedenklich ist. (Batterie für ca. 10 min. abklemmen) ACHTUNG: Radiocode danach benötigt.
    Falls sich irgendwelche Seuergeräte "vergallopiert" haben, hat das bei meinen früheren Autos immer gut geholfen.
     
  6. #5 hercules68, 14.03.2010
    hercules68

    hercules68

    Dabei seit:
    17.02.2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti 1,2TSI Adventure aus Italien selbst importiert
    Werkstatt/Händler:
    noch keine / EU
    Hast Du schon mal versucht, in eine andere Werkstatt zu fahren, wenn die eine Werkstatt das Problem nicht findet. Sind das immer die gleichen Probleme?
    Einige Werkstätten haben es leider nicht so mit der Elektronik...
     
  7. #6 mschcar, 15.03.2010
    mschcar

    mschcar Guest

    Hallo,
    danke erst mal.

    Ich werde heute mal zum Händler fahren. Dummerweise hat mein Verkäufer ab heute Urlaub.
    Naja, ich hoffe da ist noch jemand, der mir dann einen Ersatzwagen gibt.

    Das ist zwar nicht Pflicht, obwohl, hier könnte man ja fast die Mobilitätsgarantie bemühen :?: :!:
     
  8. wador

    wador

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MK
    Fahrzeug:
    Yet 1.2 DSG volle Hütte ohne Panoramadach, sehr dumm!
    Werkstatt/Händler:
    Skoda K.
    Kilometerstand:
    1700
    Dann informiere uns mal über das Ergebnis! :thumbup:
     
  9. #8 mschcar, 15.03.2010
    mschcar

    mschcar Guest

    Hallo zusammen.

    Also, ich war heute morgen beim Händler und habe dem Meister mein Problem geschildert.

    Er vermutet, dass die Spritpumpe bzw. das System Luft gezogen hat, da er beim Abholen ja leer war.
    Wir haben jetzt mal einen Termin für Freitag gemacht, falls das Problem wieder auftaucht.
    Sonst wir der Termin halt gecancelt.

    Der Meister meinte aber, dass wenn ich voll getankt habe, das Benzinsystem sich selbstständig entlüftet.
    Somit sollte das Problem eigentlich von alleine verschwinden.

    OK. Warten wir es mal ab. Wäre ja super gut, wenn es so wäre.

    Ich werde weiter berichten.

    Viele Grüße
    Micha
     
  10. #9 Teutone, 13.07.2010
    Teutone

    Teutone

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Moinmoin!

    Ich habe zwar einen 2.0 Diesel mit 110 PS, aber ein ähmliches Problem:

    Meine Tankanzeige ist gerade eben im roten Bereich, zeigt also noch ca. 1/9 Tankinhalt an.
    Es leuchtet schon "Bitte Tanken" aber er zeigt noch eine Reichweite von ca. 90 km an (was dem 1/9 Tankinhalt auch in etwa entsprechen würde).
    Auf der Landstraße kommt urplötzlich die Meldung "Motorstörung, bitte in die Werkstatt". Ich fahre sofort rechts an.
    Der Motor geht sofort aus und springt nicht wieder an, die Störungsmeldung wird nicht mehr angezeigt.
    Der ADAC schleppt mich ab und sucht den Fehler. Diagnose: Der Motor bekam keinen Sprit mehr.
    Er füllt ca. 9 Liter Diesel nach, der Motor springt wieder an. Danach ab zur Tankstelle und vollgetankt: ca. 46 Liter passen noch rein.
    Die Tankanzeige ist wieder auf Anschlag voll. Sie bewegt sich für ca. 130 km keinen Millilimeter, erst danach sinkt sie wieder nach unten.

    Hat von euch jemand auch ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Es kann doch nicht sein, dass die Anzeige noch 90 km Reichweite anzeigt, und die Nadel noch nicht auf Anschlag ist, wenn der Tank schon leer ist.
    Wenn ich einen 60 Liter Tank habe, dann müssten doch auch noch 5 Liter dringewesen sein, was bei meiner Fahrweise auch ziemlich genau den 90 km Reichweite entsprechen würde.

    Ist vielleicht meine Pumpe zu schwach, so dass sie die letzten 5 Liter nicht rausbekommt? Oder ist das eine Sicherheitsabschaltung, damit er nicht trockenläuft?

    Aber dann müsste da ja irgendwo drauf hingewiesen werden, dass man nicht soweit fahren kann, wie er anzeigt!

    Der ADAC-Mann meinte noch, dass meine Hochdruckpumpe bei angeschalteter Zündung ein komisches summendes Geräusch macht, was er noch nie gehört habe.
    Die Skoda-Werkstatt meinte dazu, dass sie wahrscheinlich nur eine Weile summt, bis genug Druck aufgebaut ist, das müsste ich nochmal austesten.

    Ich bin für jeglich Hinweise und Erfahrungen dankbar.

    Was macht der Bericht von mschcar?

    Gruß!

    Teutone
     
  11. jori

    jori

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gifhorn 38518
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti 1.2 TSI Ambition Plus Edition
    Hallo Stefan,

    dass hört sich ja gar nicht gut an! Was hast Du genau für Elektronikfehler und wann wurde Dein Yeti gebaut?

    Gruß, Michael
     
  12. #11 mschcar, 14.07.2010
    mschcar

    mschcar Guest

    Hallo,

    ich denke bei mir hat sich die Sache erledigt. Hoffe ich zumindest.
    Bei der Auslieferung war er ja leer. ( ganz schön geizig Skoda )
    Naja, der Verkäufer hat ja dann den 5 Liter Kanister springen lassen ( müssen )

    Wie oben beschrieben, dann das Problem bei noch 150 km Reichweite. Motor aus und nur mit nachtanken wieder an gegangen.
    Habe jetzt 3600km runetr und kein Problem mehr gehabt.

    Hatte nach dem Prblem 150 km Reichweite, randvoll getankt. Der Meister sagte ja, daass sich die Anlage dann entlüftet.
    Habe ihn bereits 2 Mal an die Reserve ran gefahren. Habe aber immer noch ein ungutes Gefühl.
    Aber toi toi toi, bisher alles OK.

    So darf es bleiben

    @ Teutone
    Hoffe das deiner vielleicht auch nur mal Luft gezogen hat und nach volltanken wieder ok ist. Sonst kann ich leider nicht helfen und nur die Daumen für dich drücken.

    Gruß Micha
     
  13. #12 FvForell, 16.07.2010
    FvForell

    FvForell

    Dabei seit:
    10.10.2006
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3 Style 2.0 TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    M&M Automobile
    Moin Michael,

    die Elektonikprobleme bezogen sich noch auf das Vorgängerfahrzeug.
    Es war ein Fabia I Kombi mit der 2.0 Benzinermaschine.
    Es ging häufig die Abgaskontrollleuchte an, musste dann jedes mal in die Werkstatt.
    Dort wurde immer der Fehlerspeicher ausgelesen und jedes mal ein anderes Bauteil bestellt und eingebaut.
    Mein alter Fabia bekam so nach und nach fast alle Bauteile rund um die Motorelektrik und das Abgassystem neu.
    Nur geholfen hat das nicht, die Macke kam immer wieder.

    Den Fabia habe ich dann für den Yeti abgegeben, soll der Nachfolgebesitzer sich damit rumärgern.
    Mit dem Yeti habe ich bisher (dreimal auf meinen Holzschreibtisch geklopft) keinerlei Probleme!

    Gruß

    Stefan
     
  14. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. jori

    jori

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gifhorn 38518
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti 1.2 TSI Ambition Plus Edition
    Na, dass lässt dann doch hoffen...hoffentlich bleiben uns unsere Yeti lange treu!
     
  16. #14 Mirko-76, 27.07.2010
    Mirko-76

    Mirko-76

    Dabei seit:
    27.07.2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Meiner war bei der Auslieferung auch leer (Reichweite wurde mit 0 km angezeigt!).

    Habe ihn sofort vollgetankt und erläuft jetzt seit über 500 km problemlos.
     
Thema: 1,2 TSI, Motor geht aus, kein Sprit? Trotz Sprit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda yeti motor geht aus

    ,
  2. skoda fabia 2 bekommt keinen sprit

    ,
  3. motor geht aus trotz benzin

    ,
  4. skoda fabia kein sprit ,
  5. 1.2 tsi kein kraftstoff,
  6. was kann es sein wenn sprit im auto ist und trotzdem anzeig das kein sprit,
  7. skoda yeti mit 1.2 tsi springt nicht an,
  8. 1.2 tsi geht aus
Die Seite wird geladen...

1,2 TSI, Motor geht aus, kein Sprit? Trotz Sprit - Ähnliche Themen

  1. Tuning - Was ist am 1.2 TSI noch möglich?

    Tuning - Was ist am 1.2 TSI noch möglich?: Die Frage ist gestellt. Was kann man am F3 ohne größeren Aufwand machen, um mehr Leistung rauszuholen? Wie weit kann man den Motor pimpen? Welche...
  2. Beifahrertür geht nicht mehr auf...!!!

    Beifahrertür geht nicht mehr auf...!!!: Hallo liebe Gemeinde... Habe leider wieder probleme mit meinem Auto.... Ich bekomme die Beifahrertür nicht mehr auf...! Ich war schon bei Skoda in...
  3. Škoda FABIA Combi Style TSI fragen

    Škoda FABIA Combi Style TSI fragen: Hallo leute ich habe mal eine frage an euch, ich habe gesehen das der eigentlich nur 1197 hubraum hat mit 110 ps. sind sie 1,2 liter hubraum...
  4. 1,6 CR Motor stottert nach tausch der CR Pumpe

    1,6 CR Motor stottert nach tausch der CR Pumpe: Hallo zusammen, wir benötigen Hilfe um ein Reparaturdrama zu beenden. InIn der Familie läuft ein O2 1,6 Cr Bj 2009 120000km. Angefangen hat das...
  5. Octi RS mit CEGA Motor, Ölverlust am Verdichter/Ansaugschlauch

    Octi RS mit CEGA Motor, Ölverlust am Verdichter/Ansaugschlauch: Hallo Gemeinde, der RS von Junior drückt relativ viel Öl über die KGE in den Ansaugtrakt, dadurch steht und tropft es immer nach unten auf die...