1,2 TSI einfahren ?!?!

Dieses Thema im Forum "Skoda Yeti Forum" wurde erstellt von Puschel1302, 19.11.2009.

  1. #1 Puschel1302, 19.11.2009
    Puschel1302

    Puschel1302

    Dabei seit:
    26.09.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti 1,4 TSI Ambition
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus im Sauerland
    Kilometerstand:
    48000
    Hallo zusammen,

    seid einer Woche haben Wir unser Yeti 1,2 TSI.
    Ein super Auto,Motorleistung völlig ausreichend,super leise,super Verarbeitung,einfach alles Super.

    Nun meine Frage,wie fahre ich den Motor richtig ein?

    Wie bekomme ich den Verbrauch in den Griff z.Z. 8,4 ltr.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fauspeck, 19.11.2009
    Fauspeck

    Fauspeck

    Dabei seit:
    08.07.2009
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    O² Combi 1.6TDI 129PS
    zum thema einfahren steht sogar etwas in der orignalen bedienungsanleitung - laut dieser sollte man zumindest in den ersten 1500km nicht die volle leistung abverlangen,
    viel den drehzahlbereich variieren und den lastzustand (gaspedalstellung)

    der Verbrauch wird aber noch wesentlich länger brauchen bis er auf das sollnievau sinkt (um die 5-10tdkm)
     
  4. #3 Puschel1302, 19.11.2009
    Puschel1302

    Puschel1302

    Dabei seit:
    26.09.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti 1,4 TSI Ambition
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus im Sauerland
    Kilometerstand:
    48000
    Hallo Fauspeck,

    richtige Männer lesen keine Gebrauchsanweisung !!!!
     
  5. #4 Fauspeck, 19.11.2009
    Fauspeck

    Fauspeck

    Dabei seit:
    08.07.2009
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    O² Combi 1.6TDI 129PS
  6. #5 schwarzer bobo aus R, 19.11.2009
    schwarzer bobo aus R

    schwarzer bobo aus R

    Dabei seit:
    31.07.2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    *lol*!

    stattdessen stellen "richtige Männer" wohl lieber dumme Fragen :thumbup:
     
  7. #6 stefan br, 19.11.2009
    stefan br

    stefan br

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Extra 1,4 16V
    Kilometerstand:
    69900
    Wenn du schnell an gute Antworten kommen möchtest, dann kann ich dir nur die Suche empfehlen
     
  8. #7 Puschel1302, 19.11.2009
    Puschel1302

    Puschel1302

    Dabei seit:
    26.09.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti 1,4 TSI Ambition
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus im Sauerland
    Kilometerstand:
    48000
    So, jetzt haben wir alle genug schlaue Sprüche gerissen !!!

    Ich wollte hier auch keinem an die Karre piss..... ;( ;( ;(

    Mir hat einmal ein "AUTOKENNER" gesagt, das man ein neues Auto sofort richtig treten muß!!!

    Und ein anderer hat mal gesagt, das man ganz vorsichtig einfahren muß.

    Alles ganz kluge Menschen!!!

    Da der Yeti unser erster Skoda ist, möchte Ich nur ein paar Tipps und keine dummen Fragen stellen.


    DANKE im Vorraus für Eure wertvollen TIPPS.
     
  9. Hans_G

    Hans_G

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti 1.2
    Kilometerstand:
    12000
    Das sich die beweglichen Teile eine Hubkolbenmotors erst ein wenig aufeinander einspielen müssen
    scheint mir nur logisch zu sein. Beim Motorrad zumindest wird nach 1000km das (spezielle Einfahr-)Öl
    gewechselt um den Materialabrieb aus dem Motor zu bekommen.

    Der alte Grundsatz moderate wechselnde Belastungen in einem breiten Drehzahlband wird auch heute noch gelten.
    Dabei sind meines Wissens hohe Momente schädlicher als hohe Drehzahlen.

    soweit Hans
     
  10. #9 206ccrunner, 19.11.2009
    206ccrunner

    206ccrunner

    Dabei seit:
    13.11.2009
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klauserstraße 12 51789 Lindlar Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti 1,2l Experience
    Kilometerstand:
    6500
    Falsch, genau anders herum!

    Die hohen Drehzahlen/Grenzbereich sind am Anfang nicht das Beste für einen neuen Motor. Man kann ruhig (außer im 1sten Gang) von unten heraus Vollgas hochziehen, aber nur bis am besten ca. 4500 U/min und das für min. 1000km. Das habe ich so gelernt, immer so gemacht und meine Autos liefen immer absolut perfect. Mein EOS TSI 122PS geht ab wie ein Diesel und braucht nur 6,5L/100km. Leute die den Motor nicht kennen sagen jetzt bestimmt was erzählt der denn hier. Ich bin KFZ-Techniker und kenne mich ein wenig aus. Würde niemals meinen TSI Motor mit einem Dieselmotor tauschen, weil meiner hat schon ab 1500U/min. volles Drehmoment. Aber dann nicht bis nur 2500U/min. sondern bis 4000U/min., also einen wesentlich größeren Bereich und das macht mir mehr Spaß. Und das ohne typische Dieselgeräusche. Nun bin ich etwas vom Thema abgekommen.

    Dennoch wünsche ich allzeit gute Fahrt bzw. einfahren!
     
  11. Hans_G

    Hans_G

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti 1.2
    Kilometerstand:
    12000
    Das man einen neuen Motor nicht in den Grenzbereich dreht versteht sich von selbst.

    Warum sollten hohe Momente im ersten Gang schädlich sein und in anderen nicht?

    Grenzlast ist Grenzlast ob durch Drehzahl oder Moment - ich werde beides in einem angemessenen
    Zeitraum vermeiden.

    Gruß Hans
     
  12. #11 206ccrunner, 20.11.2009
    206ccrunner

    206ccrunner

    Dabei seit:
    13.11.2009
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klauserstraße 12 51789 Lindlar Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti 1,2l Experience
    Kilometerstand:
    6500
    Weil im ersten Gang das Risiko groß ist über 5000U/min. zu gelangen, es geht so schnell das man Augen, Reaktion und Trägheit der Drehzahlnadel unterschätzt. Ansonsten wird mit meiner Beschreibung die Elastizität ausgenutzt. Das Auto wird sozusagen von vorne herein freigeblasen, aber halt am Anfang mit Drehzahlgbegrenzung, weil alles erst eingefahren bzw. sich einlaufen muß.
     
  13. #12 schwarzer bobo aus R, 20.11.2009
    schwarzer bobo aus R

    schwarzer bobo aus R

    Dabei seit:
    31.07.2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Nichts für Ungut, aber man müsste entweder total senil oder komplett bescheuert sein, um den Motor im ersten Gang über 5000 zu drehen, ohne etwas bemerkt zu haben. Vor allem beim 1.2T dessen 105 P.S. beim vergleichbar niedrigen Drehzahlniveau mobilisiert werden.

    Zum Einfahren im Allgemeinen: ich finde man müsste net so ein Theater daraus machen, alle Motoren bei Neuwagen sind schon eher eingefahren, von daher reicht es normaleweise, wie es in der „Bedienungsanleitung“ steht, den ersten Tausender möglicht nicht über 2/3 von gesamter Leistung abrufen (so stehts im Audiheft).
     
  14. Hans_G

    Hans_G

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti 1.2
    Kilometerstand:
    12000
    Mir ist nicht ganz klar was man an einem neuen Motor "freiblasen" muss. Gehört für mich in den Breich Stammtisch.
    Da sich ja auch Die Lager in den Lager schalen einlaufen sollte m.M. nach auch nicht zu früh hohe Drehmomente abgerufen werden.

    genau DAS ist einfahren.

    und Bobo
    eine Beleidigung bleibt eine Beleidigung auch wenn man "nicht für ungut" davorhängt.


    nichts für ungut Hans
     
  15. #14 yetiyeti, 20.11.2009
    yetiyeti

    yetiyeti

    Dabei seit:
    05.10.2009
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti 1,2TSI Ambition, Fabia Combi TDI, Lancia Delta HF Turbo, Lancia Delta Integrale, NSU 1000 und TT
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Autohaus
    Moin,
    mein Tipp: schaut euch mal eine Motorenfertigung an. Wenn ihr dann gesehen habt wie die Hersteller die neuen Motoren testen würdet ihr deswegen nicht mehr soviel trara machen. Jeder Motor wird nach seiner Montage einem Kalttest (unbefeuert geschleppt, Dichtigkeitsprüfung, Geräuschmessung) unterzogen. Jeder xte Motor geht in den Hottest. Hierbei muß er befeuert ein Prüfprogramm durchlaufen. Wiederum jeder xte Motor geht in die Auditierung. Nach kurzem Warmfahren gehts während des mehrstündigen Prüfstandslaufes in die Vollast. Anschließend wird der Motor zerlegt, auf eventuelle Schäden untersucht, vermessen und wieder montiert. Es folgt ein weiterer Prüflauf und dann geht er zurück zu den anderen Motoren auf die Palette und wird ins Auto eingebaut. Das gehört zur Qualitätssicherung und ich denke, daß machen alle Hersteller so. Also macht euch nicht soviel Sorgen. Ich persönlich fahre die ersten 1500 km auch etwas vorsichtiger mit möglichst wechselnden Drehzahlen. Einfach weil ich es so gelernt habe und um mein Gewissen zu beruhigen.

    btw: Gleitlager werden nicht eingefahren. Sie werden durch einen hydrodynamischen Schmierfilm getragen. Das Einzige, was sich in einem Motor "einreiben" müßte sind die Kolben/Kolbenringe/Zylinder. Bei heutigen Fertigungsverfahren ist das aber eigentlich auch nicht mehr nötig. Das "Mittelalter" im Motorenbau haben wir längst verlassen....

    Grüße,

    Andi
     
  16. Hans_G

    Hans_G

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti 1.2
    Kilometerstand:
    12000
    Da kann man ja nur hoffen das man nicht einen x-ten Motor bekommt.

    @ yetiyeti Danke für die Einsichten, kommst Du aus der Branche?

    schöne Sammlung übrigens, der integrale ist mein Traumauto seit ich 10 Jahre alt bin!
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 yetiyeti, 20.11.2009
    yetiyeti

    yetiyeti

    Dabei seit:
    05.10.2009
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti 1,2TSI Ambition, Fabia Combi TDI, Lancia Delta HF Turbo, Lancia Delta Integrale, NSU 1000 und TT
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Autohaus
    @Hans_G: ja, ich habe einige Zeit als "Externer" für einen großen deutschen Fahrzeughersteller Prüfstandsläufe gemacht. Das ist zwar schon ein paar Tage her, aber seitdem wird sich am Verfahren nicht allzuviel geändert haben und soweit mir bekannt mach(t)en das alle namhaften Hersteller so. Man bekommt dadurch keinen schlechten Motor, sondern eher einen "gut geprüften" Motor, der auch mit Sicherheit seine angegebene Leistung erreicht. In der Anlaufphase werden immer mehr Motoren überprüft als im weiteren Verlauf der Produktion. Gehen wir mal davon aus, das wir als die ersten 1,2erTSI-Fahrer handverlesene Motoren bekommen haben. :thumbsup:
    Bei "Highend Supersportwagen" geht jeder Motor erst über den Prüfstand.

    Als Autofreak stehe ich im Grunde mehr auf ältere Fz-Modelle. Beim Yeti war das zum ersten Male anders.... :love:

    Grüße
    Andi
     
  19. Lumpi1

    Lumpi1

    Dabei seit:
    24.09.2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Osten 15890 Deutschland/ Brandenburg
    Fahrzeug:
    z.Z. , T5, --Yeti 1.2 TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    -
    Es ist ALLES zum Teil sehr ausführlich gesagt, und die Wissenden ( KFZ geschulten ) haben auch in ihrer jeweiligen Ausdrucksform mehr oder weniger Recht und jeder hat natürlich SEINE Ansicht .

    Ich werde hir nicht auch noch was dazu geben , es ist weitestgehend ALLES ge/ beschrieben .. . :thumbsup: :!:
     
Thema: 1,2 TSI einfahren ?!?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tsi motor einfahren

    ,
  2. 1.2 tsi einfahren

    ,
  3. skoda fabia 1.2 tsi einfahren

    ,
  4. 1 2 tsi motor einfahren,
  5. skoda 1.2 tsi motor,
  6. skoda yeti einfahren,
  7. einfahren tsi1.2,
  8. motor einfahren skoda yeti,
  9. skoda fabia 1 2 tsi einfahren,
  10. 1.2 Tsi skoda einfahren ,
  11. skoda 1.2 tsi einfahren,
  12. tsi motor,
  13. Einfahren skoda fabia combi 1.2 tsi,
  14. einfahren 1.2 tsi,
  15. 2 liter tsi einfahren,
  16. wie 1.2 tsi einfahren,
  17. wie neuwagen einahren tsi,
  18. neuen 1.2 tsi richtig einfahren ,
  19. 1.2 tsi richtig einfahren,
  20. skoda fabia iii 1.2 tsi einfahren
Die Seite wird geladen...

1,2 TSI einfahren ?!?! - Ähnliche Themen

  1. Ölverbrauch 1Z FL 1.8 TSI

    Ölverbrauch 1Z FL 1.8 TSI: Moin Freunde des guten Autogeschmacks, hab mir im August nen 1.8er TSI geholt (bj 09/2010 bei 62500km). Es wurde beim Erwerb alles neu gemacht,...
  2. Fabia III Tuning - Was ist am 1.2 TSI noch möglich?

    Tuning - Was ist am 1.2 TSI noch möglich?: Die Frage ist gestellt. Was kann man am F3 ohne größeren Aufwand machen, um mehr Leistung rauszuholen? Wie weit kann man den Motor pimpen? Welche...
  3. Škoda FABIA Combi Style TSI fragen

    Škoda FABIA Combi Style TSI fragen: Hallo leute ich habe mal eine frage an euch, ich habe gesehen das der eigentlich nur 1197 hubraum hat mit 110 ps. sind sie 1,2 liter hubraum...
  4. RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur

    RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur: Hallo, mir ist aufgefallen, dass mein TSi morgens bei den sehr kalten Temparaturen (0 Grad und weniger) etwas orgelt, wenn ich in starten will....
  5. Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr

    Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr: Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahren dürfen. Ich gehe davon aus, dass das in ein...