1.2/1.4 TDI und Kurzstrecken - Erfahrungen?

Diskutiere 1.2/1.4 TDI und Kurzstrecken - Erfahrungen? im Skoda Roomster Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, hat hier jemand einen Roomster 1.2 oder 1.4 TDI und Erfahrungen mit häufigem Kurzstrecken-fahren? Allgemein wird ja oft von Problemen vor...

  1. M.S.

    M.S.

    Dabei seit:
    31.01.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    hat hier jemand einen Roomster 1.2 oder 1.4 TDI und Erfahrungen mit häufigem Kurzstrecken-fahren? Allgemein wird ja oft von Problemen vor allem mit dem Partikelfilter gewarnt, wenn man einen Diesel selten richtig durch-erwärmt.
    Ich würde mir gerne den 1.2 TDI zulegen, fahre aber täglich Strecken unter 10 km aber auch 1 - 2 mal im Monat über 200 km am Stück.
    Bei meinen ca. 20000 km/Jahr würde sich laut Kostenrechner ein Diesel lohnen, aber denkt ihr der kleine Diesel verkraftet dieses Fahrprofil? Oder müsste ich da doch besser zum TSI greifen?
    Bin gespannt, ob jemand einen Tip für mich hat!
    Viele Grüße!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.456
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    139000
    Abgesehen von der Partikelfiltergeschichte, wo man je nachdem wo man fragt leider beide Antworten bekommt (VW lehnt sich hier ja leider nicht mit konkreten Aussagen aus dem Fenster)...

    Die Frage für mich wäre, ob bei so viel Kurzstrecke die exemplarische Benzin/Diesel-Rechnung wirklich so gut aufgeht... da sind ja eh schon genug Unsicherheiten drinn. Aber die Diesel brauchen ja wirklich ewig zum warmwerden. Und bis dahin arbeiten sie ja, ähnlich wie Benziner im kalten Zustand, nicht gerade Verbrauchsgünstig. Gibt leider keine echten Tests/Zahlen dazu. Wäre aber mal wirklich interessant.
     
  4. #3 PilsnerUrquell, 01.02.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    bei 20.000km pro Jahr lohnt kein Diesel,
    der geringe Unterschied an der Tanke, die höhere Steuer beim Diesel und die mittlerweile ebfalls sparsamen Benziner, machen bei 20.000 einen Diesel höchstens gleich teuer, da aber bei dir viel Kurzstrecke angesagt ist, macht der Benziner mehr Sinn.
     
  5. M.S.

    M.S.

    Dabei seit:
    31.01.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Was mich noch immer ein bisschen am Benziner (TSI) zweifeln lässt sind die (laut ADAC-Test) hohen Verbrauchswerte auf der Autobahn, weil ich bei den längeren Strecken doch viel AB fahre... (so um die 800 km Autobahn kommen in manchen Monaten schon zusammen)
    Gibt es denn jemand der einschätzen kann, ob ich mit meinem Fahrprofil bei einem 1.2 TDI technische Probleme riskiere? (um von der Betriebskostenrechnung jetzt mal abzusehen)
     
  6. #5 taunusloewe, 02.02.2012
    taunusloewe

    taunusloewe

    Dabei seit:
    11.10.2011
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Taunus
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster, Ford Ka
    Meine Frage wäre, machen viele Kurzstrecken Fahrten einen modernen Dieseltriebwerk wirklich noch Probleme ?
    Ich denke mal der DPF ist das Problem, so stellt sich mir die Frage wieviel Kurzstrecken ( 0-15 KM) darf man sich so erlauben
    bis der DPF anfängt zu meckern ?
     
  7. #6 Holger01, 02.02.2012
    Holger01

    Holger01

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    2.366
    Zustimmungen:
    549
    Ort:
    Löhne, wie Gehälter
    Fahrzeug:
    Roomster Style Plus 63KW 1,2 TSI in Brilliant Silber und Fabia 1,2 HTP
    Werkstatt/Händler:
    Skoda VW und Audi Schmale in Blasheim
    Kilometerstand:
    91800
    Hallo, also die vom ADAC angegebenen Werte sind bei Vollgasfahrten ermittelt worden, welches Auto verbraucht da nich Unmengen an Sprit?

    Mein 1,2 TSI mit 86 PS braucht bei Richtgeschwindigkeit ( 130 Km/h) so um die 8,2 Liter auf 100KM, im Vergleich mein alter Primera hat da schon fast 9,8 Liter geschluckt
     
  8. #7 Richter86, 02.02.2012
    Richter86

    Richter86

    Dabei seit:
    10.06.2011
    Beiträge:
    4.671
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    Hohenlimburg
    Fahrzeug:
    O3 Combi Style 2.0 TDI Mdj.2016
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Heider
    Ich kann zwar nur von unserem 2.0 TDI berichten, aber der wird täglich keine 15km bewegt und das jetzt seit 4 Jahren und 50.000km.
    War noch nie in der Werkstatt außerplanmäßig!
     
  9. #8 Superbler, 02.02.2012
    Superbler

    Superbler

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Stockerau 2000 Österreich
    Fahrzeug:
    Superb 1,9 TDI Elegance (BJ 2005) & SII Elegance 2.0 CR TDI 4x4 (BJ 2009)
    Kilometerstand:
    210000
    Meine Schwester fährt unter 5.000 km im Jahr. Deswegen war klar: mit dem neuen Auto (Roomster Scout) kommt der Umstieg auf einen Benziner - und zwar den 1.2 TSI mit 7-Gang-DSG. Der Verbrauch ist sowohl in der Stadt, als auch Überland moderat (im Mix meistens um die 7-8 Liter).

    Wie schon mehrfach in diesem Forum geschrieben: in Österreich überholt der Dieselpreis mittlerweile immer wieder den Wert für Super oder ist gleichauf. Damit ergibt sich ein weiteres starkes Argument GEGEN Dieselmotoren. Mein Vater und ich fahren viel Langstrecke (er bis zu 50.000, ich bis zu 25.000 km im Jahr). Da wäre wiederum ein Benziner die eher falsche Wahl.
     
  10. #9 Robert78, 02.02.2012
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.837
    Zustimmungen:
    615
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    11000
    Wenn du bei beiden Autos dann mal bei etwa 160-170 km/h vergleichst wird der Primera nur wenig mehr verbrauchen. Der TSI hat ihn dann aber wahrscheinlich schon übertroffen. Das ist alt der Nachteil der kleinen TSI Motoren.

    Generell ist die Aussage weiter oben aber schon richtig. Der Diesel wird erst sparsam wenn er warm ist. Bei dem Kurzstreckenanteil des TE wird der Diesel definitiv erst bei deutlich über 20000 km pro Jahr rentabel.
    Der Fahrspaß des Diesels ist aber wegen des höheren Drehmomentes deutlich höher.
     
  11. #10 chickeneater, 02.02.2012
    chickeneater

    chickeneater

    Dabei seit:
    08.05.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kauf den Diesel.

    Kenne jemanden der den 1.4 TDI fährt und ich selber fahre den 1.9 TDI 96 kw. Da gibt es keinerlei Probleme bei Kurzstrecken, auch wenn der nicht richtig warm wird braucht er immernoch viel weniger sprit als die TSIs.



    Kenne 2 Leute, die sich einen Golf 6 gekauft haben. Beide fahren den gleichen Arbeitsweg. Einmal ein 1.6 TDI 105 PS und der andere ist ein 1.2 TSI mit 105 PS.

    Der TDI nimmt sich so 5 Liter während der TSI gute 8-9 Liter schluckt. Mir persönlich macht der TDI auch mehr Spaß beim fahren. Mit dem Partikelfilter wirst du keine Probleme kriegen, da der sich sobald du doch mal etwas länger fährst selbst freibrennt. Es ist zwar richtig, dass die bei "NUR" kurzstrecke irgendwann probleme machen, aber wenn du alle 2 wochen mal 20km fährst ist das schon kein Problem mehr. Und im Zweifelsfall meldet sich dein Auto sogar und sagt dir, dass du den Partikelfilter freifahren sollst.



    Fazit-> Der Diesel wird dir bei deinem Fahrprofil keine Probleme bereiten und dich mit einem günstigen Verbrauch belohnen.

    Bevor jetzt die Meckerei über die oben genannten Vebräuche losgeht ... diese beziehen sich jetzt auf diesen genannten Arbeitsweg von ca. 10 km. Bei entsprechend längeren Strecken sinkt dieser natürlich. Allerdings bin ich der Meinung das bei den TSIs der Verbrauch in keinem Verhältnis zu Leistung steht.
    Ich bin mit meinem Octavia 131 PS 1.9 TDI zusammen mit einem Audi A1 1.4 TSI 122 PS eine Strecke von 350 km gefharen. Während ich da mit einer 4 vor dem Komma ausgegommen bin hat sich der A1 über 7 Liter genommen. Und das obwohl der schwächer ist, einen Gang mehr hat, einen halben Liter Hubraum weniger und 8 Jahre jünger ist. Man sollte sich bei den TSIs nicht durch den Normverbrauch blenden lassen. Sobald man die Motörchen auch nur ein bischen fordert saufen die mehr wie die alten Sauger.
     
  12. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.786
    Zustimmungen:
    103
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    92000
    Die TDIs sind selbst im kalten Zustand extrem sparsam, es macht keinen messbaren Unterschied aus ob er 50°C oder 90°C Öltemp hat.

    Der DPF macht (zumindest bei den CR Motoren) keine Probleme.
    Alle 400-800km muss er mal regeneriert werden, dazu muss der Motor aber eine mindest Temperatur haben, glaube 60°C - dann solltest du circa 10min fahren und gut ists.
    Wenn du ihn dann während dessen abstellst und das immer wieder, geht irgendwann die Warnlampe an und zwingt dich zu einer Regenerationsfahrt.
     
  13. #12 doktorus, 02.02.2012
    doktorus

    doktorus

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Fahrzeug:
    Roomster 1,4 TDI DPF Style
    Kilometerstand:
    71000
    Nein, tust du nicht!

    Mit dem Motor bzw. DPF keinerlei Probleme, auch Kurzstrecken problemlos!

    Aber mit dem Rest vom Roomster gaaaaanz lange Geschichte!
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. M.S.

    M.S.

    Dabei seit:
    31.01.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Vielen dank erstmal für die unterschiedlichen Erfahrungsberichte und Einschätzungen!
    Wir werden jetzt erstmahl versuchen Probefahrten zu organisieren, damit wir auch das jeweilige Fahrverhalten einschätzen können.
    Weitere Komentare sind natürlich weiterhin willkommen.
     
  16. #14 Anemsis, 10.02.2012
    Anemsis

    Anemsis

    Dabei seit:
    25.11.2003
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Moorrege
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III Combi 2.0 TDI 140 kW / VW EOS 2.0 TDI Exclusive
    Werkstatt/Händler:
    Reimers Schenefeld
    Kilometerstand:
    100
    Ich habe zwar auch nur den 2.0er TDI, aber ein ähnliches Fahrprofil, zumindest die Woche über. Ca. 15km, nur Stadt, von Ampel zu Ampel, was hier in Hamburg auch keinen Traumverbrauch ermöglicht. Alle 4 Wochen ca. ist eine große und längere Autobahnfahrt mit 2x400km dabei, da fahre ich allerdings auch alles andere als sparsam.

    Trotzdem und das ist nicht mein erster Diesel, Kurzstrecke macht gar nichts aus. Bei mir leuchtete noch nie die Partikelfilterwarnleuchte, ich spare gegenüber dem 2.0er TSI deutlich und zwar schon ab ca. 15000km. Aussagen wie, ein Diesel lohnt sich erst ab 20000km sind totaler Quatsch, weil man das für jeden Typ getrennt ausrechnen muß.
     
    tiga gefällt das.
Thema: 1.2/1.4 TDI und Kurzstrecken - Erfahrungen?
Die Seite wird geladen...

1.2/1.4 TDI und Kurzstrecken - Erfahrungen? - Ähnliche Themen

  1. 1.2 TSI-Motor

    1.2 TSI-Motor: Hallo, des öfteren wird berichtet, das man seit Anfang April den 1.2TSI Motor nicht mehr bestellen kann. Im Skoda-Konfigurator kann man den 1.2TSI...
  2. Sprit Verbrauch 1.2 TSI

    Sprit Verbrauch 1.2 TSI: Hallo zusammen, Ich habe seit Januar einen SB mit 1.2 TSI motor 90 PS mit DSG Getriebe. Früher war ich mit einem 140ps Diesel mit Schalter...
  3. Problem mit Rückwärtsgang Rapid 1.2 TSI BJ 2016

    Problem mit Rückwärtsgang Rapid 1.2 TSI BJ 2016: Hallo zusammen, mein Name ist Michael und bin so zusagen ein Frischling hier im Forum. Seit Anfang des Jahres darf ich mich stolzer Besitzer...
  4. Erfahrung mit Skoda Leasing Anbietern

    Erfahrung mit Skoda Leasing Anbietern: Hallo, bei uns steht bald die Anschaffung eines Leasing-Fahrzeugs an. Die Wahl fiel dabei auf einen Skoda Octavia RS. Beim Stöbern im Netz ist...
  5. Fabia II 1.2 TSI mit Blauer Plakette?

    Fabia II 1.2 TSI mit Blauer Plakette?: Hallöchen, sollten sich die Spinner in Berlin tatsächlich zu einer neuen Plakette durchringen können, wird das wohl eine blaue sein. Damit...